Archiv der Kategorie: Snacks

Sonora Hot Dogs

Dank Gabi’s Route 66 Trip entschied ich mich für die Sonora Hot Dogs, dem signature dish des Bundesstaates Arizona für den diesjährigen Halt der kulinarischen Weltreise in den USA.

Schon im Jahre 2018 waren die USA Ziel der kulinarischen Weltreise. Damals servierte ich Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip als Einstimmung für den Aufenthalt ENZETT v. Liliensteins. Für das Jahr 2020 war eine Reise in die USA geplant, um den Studienabschluss mit Pomp und Trallala zu begehen, bekanntlich fiel das aus. Inzwischen ist Reisen ja sowieso ein Abenteuer, mir ist die Reiselust nach den Azoren gründlich vergangen. Aber glücklicherweise kann man virtuell und kulinarisch Reisen.

Der Sonora-Hotdog ist ein Hotdog, der in den späten 1980er Jahren in Hermosillo, der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Sonora, entstanden ist. Er ist in Tucson, Phoenix und anderswo im südlichen Arizona beliebt. Der Sonora Hot Dog besteht aus einem mit Speck umwickelten und gegrillten Hotdog, der auf einem Hotdog-Brötchen im Bolillo-Stil serviert und mit Pinto-Bohnen, Zwiebeln, Tomaten und einer Vielzahl von zusätzlichen Gewürzen, oft auch Mayonnaise, Senf und Jalapeño-Salsa, belegt wird.

Quelle: Wikipedia

Sonora Hot Dogs

Sonora Hot Dog

Wie auch bei dänischen Hot Dogs besteht die Kunst darin, den „Hund“ kleckerfrei zu genießen. Bei den so geformten Bollilos gelang mir das mit Messer und Gabel – ich werde in der Hot Dog Hölle schmoren – sehr gut. Köstlich!

Sonora Hot Dogs

Menge:4 Stück

Sonora Hot Dog

Kategorie: Hot Dog, USA

Der Sonora Hot Dog: Ein weiches Brötchen, ein Würstchen umwickelt mit Speck und belegt mit sautierten Zwiebeln, gehackten Tomaten und Lieblingsgewürzen.

ZUTATEN

Zutaten Sonora Hot Dog

  • 4 Bollilos
  • 4 Rindswürstchen
  • 4 Scheiben Bacon
  • 1 Zwiebel, geschält, in Ringe geschnitten
  • Tomate in kleine Würfel geschnitten
  • Mayonnaise
  • Senf
  • Jalapeno-Soße *
  • Jalapenos *
  • Pinto Bohnen ganz, gegart, optional

QUELLE

abgewandelt von nach:
Muy Delish

ZUBEREITUNG

  1. Würstchen mit den Speckscheiben umwickeln. Hotdogs in einer großen Pfanne von allen Seiten mit den Zwiebeln knusprig braun anbraten. Das Speckfett verleiht den Zwiebeln zusätzlichen Geschmack-
  2. Brötchen 7 Minuten in der Mikrowelle dämpfen, um sie weich zu bekommen.
  3. Gebratenen Hot Dog in das aufgeschnittene Brötchen geben, dazu Zwiebeln und Tomaten.
  4. Etwas Mayonnaise über die Tomaten verteilen und leicht andrücken, um die Tomaten mit der Mayonnaise zu vermischen. Nach Belieben Senf, Ketchup und scharfe Soße hinzufügen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 13 Minuten
Koch-/Backzeit: 12 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

unter diesem Beitrag sind weitere Rezepte aus den USA bei Küchenlatein aufgelistet

Blogger Aktion 'Die kulinarische Weltreise' von @volkermampft hält in den USA - die besten Rezepte und Gerichte

weitere Mitreisende in die USA:

Brittas Kochbuch: Dutch Baby – Ofenpfannkuchen mit Beeren + Pastrami-Sandwich + Spaghetti alla Corleone + McMuffin + Donuts | SalzigSüssLecker: Bagels mit Eggs and Bacon | fluffig & hart: American Cole Slaw + New York Cheesecake + Buffalo Chicken Wings | USA kulinarisch: Chicken Caesar Wraps + Peach Streusel Pie | Pane Bistecca: Slow Cooker Schweine Rippen + Honig und Speck Kartoffeln + Knoblauchbutter Maiskolben | Magentratzerl: Soja-Hühnchen | GoOnTravel.de: Chocolate Chip Cookies: Kekse mit Schokoladenstückchen + Brownies backen: So wird der amerikanische Schokokuchen schön saftig | Jenny is baking: Banana Pudding aus den Südstaaten + Aprikosen-Cobbler | Backmaedchen 1967: New York Cheesecake | zimtkringel: Corn Ribs aus dem Airfryer | Chili und Ciabatta: Upside Down Kuchen mit Pfirsichen + Benne Wafers – Sesamkekse aus South Carolina + Chicken Tetrazzini | bistroglobal: Muffuletta-Sandwich + USA-Picknick | Küchentraum & Purzelbaum: American Pancakes | SilverTravellers: Hackbraten im Backofen – die beste Bacon Bomb | Labsalliebe: Pastrami-Sandwich New York Style | Coffee2Stay: Peanutbutter Jelly French Toast

Käsepuffer – Cheese Puffers

Aus dem Buch Baking with Dorie: Sweet, Salty & Simple * backt die Tuesdays-with-Dorie-Gruppe im Dezember

Käsepuffer – Cheese Puffers

geröstete Birnen-Butternut-Suppe mit Käsepuffer

eine „Kreuzung“ aus Popovers und Muffins. Auf deutsch heißt Popover Pfitzauf und ist ein traditionelles Eiergebäck der schwäbischen Küche. Kochen bildet eben. Bei diesem Rezept kommen dann auch noch Käse und Frühlingszwiebeln ins Spiel. Ich habe das in einer Muffinform gebacken. Wichtig ist hierbei, die mit Butter gefüllten Vertiefungen der Muffinform gut vorzuheizen. Den flüssigen Teig schnell einfüllen, damit die Form nicht wieder abkühlt. Das geht wunderbar mit dem 40-ml-Eisportionierer. Geschmacklich waren die nicht überzeugend, eine Wiederholung wird es nicht geben, schon allein deshalb, weil es eine ziemliche Arbeit war, die Form wieder sauber zu bekommen.

Serviert habe ich die Käsepuffer als Beilage zu einer gerösteten Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde.

Käsepuffer – Cheese Puffers

Menge:12 Stück

Käsepuffer - Cheese Puffers

Käsepuffer – Cheese Puffers sind eine Mischung aus Popovers bzw. Pfitzauf und Muffins.

Zutaten

  • 48 Gramm Butter, in 12 Portionen à 4 Gramm
  • 170 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 2 Teel. Backpulver
  • ½ Teel. feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer, ein paar Umdrehungen aus der Mühle
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 3 Eier Größe M
  • 240 ml Milch
  • 115 Gramm Cheddar-Käse, gerieben
  • 3 Frühlingszwiebeln, geputzt und fein geschnitten, etwa 25 Gramm vorbereitet gewogen

QUELLE

978-0358223580*

abgewandelt von nach:
Dorie Greenspan
Baking with Dorie: Sweet, Salty & Simple *
ISBN: 978-0358223580
über Providence Journal zu finden

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 220 °C/425 °F vorheizen. In der Mitte des Backofens ein Backblech positionieren. In jede Vertiefung der Muffinform ca. 4 Gramm Butter einfüllen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver, Salz, schwarzen Pfeffer und Cayennepfeffer vermischen.
  3. In einer weiteren Schüssel Eier und Milch verquirlen. Die flüssigen Zutaten mit einem flexiblen Spatel unter die trockenen rühren, dann den Käse und die Frühlingszwiebeln gründlich aber nicht zu stark untermischen.
  4. Die Muffinform in den Backofen stellen und sobald die Butter geschmolzen ist, die Butter mit einem Backpinsel in der Vertiefung gut verteilen. Wenn der Teig gemischt ist, die Form wieder aus dem Ofen nehmen und den Teig mit dem 40-ml-Eisportionierer gleichmäßig in jede Mulde verteilen. Die Form sofort wieder in den Ofen stellen.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 23 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Weitere Backwerke aus dem Buch werden auf der Tuesday’s With Dorie Seite gesammelt.

Pages: 1 Button German 2 Button English

mehr Tuesdays with Dorie bei Küchenlatein (click)

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Highlight unseres Aufenthaltes in den Niederlanden war mittags der Besuch im „pannenkoekenhuis“, wo sich die Kinder nach Herzenslust die Pfannkuchen selbst belegen konnten. Ab und zu schaute dann auch Bing Busch vorbei; die kleinen Herren waren so begeistert, dass die Teller als Andenken mit mussten. So wird

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

ganz im Retro-Look auf diesem Teller serviert. Köstlich.

Der Pfannkuchentag wird in den Niederlanden seit 2007 begangen und startete als Werbeaktion. Sehr zur Freude der „Pannenkoekenhuizen“, die Pfannkuchen-Restaurants, die es in den Niederlanden überall gibt. Wer mehr über die niederländische Esskultur wissen möchte, clickt(e) sich hier 24.01.2024 ** durch.

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Menge: 3 Portionen

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Die herzhaften Apfel-Speck-Pfannkuchen sind ein echter holländischer Klassiker, der Belag aus Apfel und Speck macht aus dem Alltagsessen einen herrlich herzhaften Genuss.

Zutaten

TEIG

  • 300 Gramm Weizenmehl, Type 405
  • 3/4 Teel. Backpulver
  • 300 Gramm Wasser
  • 3 Eier Größe M

BELAG

  • 1 großer Apfel, entkernt, in dünne Spalten geschnitten
  • 125 Gramm Speck in Scheiben

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und mit kaltem Wasser zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
  2. Unter Rühren die Eier hinzufügen.
  3. Eine mittelgroße Pfanne ohne Fett auf den Herd stellen und den Boden lose mit Speckstücken und Apfelspalten bedecken. Bei mittlerer Hitze den Speck leicht bräunen und das Fett dabei austreten lassen ist. Den Speck dabei einmal wenden.
  4. Den Pfannkuchenteig mittig in die Pfanne geben. Den Teig gleichmäßig verlaufen lassen und solange backen, bis die Oberseite nicht mehr feucht ist. Wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.
  5. Pfannkuchen mit der Belagseite nach oben sofort servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 

* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Apfel – außer Kuchen – bei Küchenlatein

Kulinarische Weltreise Niderlande

Die Rezepte meiner Mitreisenden sind hier verlinkt.

** 24.01.2024 https://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/nl-wissen/kultur/essen/index.html noch im Webarchiv abrufbar