Curry-Muscheln mit Grünkohl

Der NDR sendet in unregelmäßigen Abstanden Kochsendungen mit Tarik Rose wie z.B. Tariks Wilde Küche. In diesen Sendungen ging er auf Rundreise durch das schöne Norddeutschland. Quer durchs Land besuchte er Züchter, Bauern und Lebensmittelproduzenten, die mit ganzem Herzen in ihrer Arbeit aufgehen. Produzenten mit Herzblut finden sich auch bei den Marktschwärmern Kiel und die

Curry-Muscheln mit Grünkohl

Curry-Muscheln mit Grünkohl (1)

wollte ich unbedingt mit regionalen Produkten nachkochen. Fast wäre es mir auch gelungen, nur die Tomaten und natürlich die Gewürze stammen nicht aus der Region. Geschmeckt hat diese doch etwas ungewöhnliche Kombination wunderbar. Tarik Rose empfahl für die doppelte Menge Gemüse und 2 kg Muscheln eine Sättigungsbeilage wie Reis oder Pasta dazu, ich habe mich einfach an Gemüse satt gegessen.

Curry-Muscheln mit Grünkohl

Menge:1 Portion

Curry-Muscheln mit Grünkohl (2)

Ein ungewöhliches Rezept für Muschel-Liebhaber: Die Meeresfrüchte garen in einem Sud mit Anisschnaps, Gewürzen und Gemüse. Der Clou an dem Gericht ist der Grünkohl

Zutaten:

  • 150 Gramm Möhren, schälen, langs vierteln und in ca. 0,5 cm große Würfel geschnitten
  • ca. 100 Gramm Petersilienwurzel, schälen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden
  • 1 Rote Zwiebel, schälen, halbieren, in 0,5 cm breite Streifen schneiden
  • 1 Zehe Knoblauch, schölen und in schmale Streifen schneiden
  • 50 Gramm Sellerie, schälen in 0,5 cm große Würfel schneiden
  • 300 Gramm Tomaten, waschen, den Stunk entfernen und vierteln bzw. achteln, je nach Größe
  • 1 klein. Stange Porree, halbieren und die weichen Teile in feine Scheiben schneiden
  • 1 Ess. Rapsöl
  • 1 kg Fördemuscheln, gewaschen, Bärte entfernt
  • 100 Gramm Grünkohl, waschen, trocken schleudern
  • 1/4 Essl. Currypulver
  • 100 ml Anisschnaps
  • 250 ml Wasser
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 – 3 Fäden SafranB00ENZTPZY*
  • 1 mittl.Lorbeerblatt
  • 1 Schote Langer Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tariks wilde Küche
Sylter Muscheln frisch vom Kutter
Sendung vom 27.11.2016 im NDR

ZUBEREITUNG

  1. Öl in einen großen Topf geben und leicht erhitzen. Sellerie, Möhren, Petersilienwurzel, Zwiebeln und Knoblauch ca. 10 Minuten andünsten. Mit dem Anisschnaps ablöschen und das Currypulver und die Tomaten dazugeben. Zum Schluss die geputzten Muscheln hineingeben. Mit Wasser aufgießen und eine gute Prise Salz und etwas Pfeffer auf die Muscheln geben. Den langen Pfeffer, die Safranfäden und das Lorbeerblatt dazugeben und alles ohne umzurühren bei geschlossenem Deckel und hoher Temperatur für etwa zehn Minuten aufwallen lassen. Die Muscheln sind gut, wenn sie geöffnet sind.
  2. Die harten Mittelstrunke des Grünkohls entfernen. In grobe, etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden und drei- bis viermal Mal in der Hand durchkneten; dadurch wird der Grünkohl weicher.
  3. Nach etwa sieben Minuten den Porree zu den Muscheln geben und alles vorsichtig vermengen. Dabei kann man gut erkennen, wie weit die Muscheln sich schon geöffnet haben. Jetzt noch geschlossene Muscheln verwerfen. Den Grünkohl dazugeben und unterheben. Die Temperatur zurückschalten und bei geschlossenem Deckel drei bis vier Minuten ziehen lassen.
  4. Die Muscheln mit dem Gemüse und etwas Sud servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:30 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

4 Gedanken zu „Curry-Muscheln mit Grünkohl

  1. creezy

    Oh, Muscheln mit Grünkohl – das klingt sehr spannend, da bin ich dabei! :-)

    (Martina und Moritz kochten neulich ein Muschel-Rahmsüppchen, das war übrigens auch sehr lecker. Dürfte Weihnachten mit Vorsüppchen werden.

    Antworten
  2. multikulinaria

    Liebe Ulrike,

    ich habe noch nie Muscheln gekocht, weil der Mittagskocher keine isst. Vllt. gönne ich mir die mal, falls ich mal Strohwitwe bin. Dann gern genau so wie du es vorgemacht hast. Bin mir ziemlich sicher, dass mir die Kombi gut schmeckt. :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud