Fleur de Sel vom Salzprojekt

Beim Shop-Blogger findet sich dieser Eintrag . Natürlich war ich neugierig und habe direkt an das Salzprojekt geschrieben. Das Losglück war mir nicht hold, aber ich erhielt eine Mail mit folgendem Inhalt:

Hallo Frau Westphal,

Sie hatten zwar kein Losglück, aber da wir an einer Rezension bei Ihnen doch Interesse haben, bekommen Sie trotzdem ein Kilo Fleur de Sel. Quasi ein Wirtschaftswunder der digitalen Boheme. Den Sendungsstatus können Sie ab heute Abend verfolgen. Normalerweise sollte das Fleur de Sel am Donnerstag bei Ihnen ankommen.

Sie sind in Ihrer Bewertung natürlich völlig frei. Große Freude würde es mir und google natürlich machen, wenn Sie irgendwo den Begriff „Fleur de Sel“ auf unsere Website verlinken würden.

Viele Grüße und viel Spaß mit dem Salz,

Matthias Winkelmann

Das Salzprojekt
Lausitzer Str. 25
10999 Berlin
Tel.: 030-61624692
https://salzprojekt.de

Wie angekündigt, kam gestern das Päckchen Fleur de Sel an.

Fleur de Sel vom Salzprojekt 001

Die Verpackung ist schlicht und zweckmäßig.

Fleur de Sel Salzprojekt 002

Chemisch gesehen bleibt NaCl gleich NaCl, aber nicht vom Aussehen und schon gar nicht geschmacklich. Das Salz lässt sich so wegschlecken, es ist nicht nur aromatisch lecker, sondern o-ber-leck-er!

Fleur de Sel Salzprojekt 003

Auf Tomaten oder auf einem Butterbrot genossen, macht sich der Unterschied zu 0-8-15 Salz zu 19 ct/500 g besonders bemerkbar. Die sehr angenehmen Kristalle lösen sich langsam auf der Zunge auf und durch die grobe Struktur schmeckt nicht alles auf einmal salzig, sondern der Salzgeschmack kommt in Wellen.

Herrn und Frau Nachbar habe ich auch eine Kostprobe zukommen lassen. Herr Nachbar bekam gleich leuchtende Augen und konnte kaum aufhören zu schlecken.

Und ja, ich würde mir das Salz auch kaufen. Die Preise sind moderat, für das gleiche Geld kann ich auch nur 300 g in einer Keramikdose erwerben.

Morgen bei unserem 3. Hamburg kocht!-Treffen werde ich das Salz natürlich mitbringen und auch andere an dieser Köstlichkeit teilhaben lassen. Also passendes Gefäß mitbringen! Wer keine Kostprobe abbekommt, dem empfehle ich den Online-Shop

13 thoughts on “Fleur de Sel vom Salzprojekt

  1. Ulli (Gast)

    Fleur de Sel de Guérande
    Der Preis ist mit 26€ incl. Versand für einen deutschen Webshop einigermaßen OK, aber in welchem Haushalt braucht man denn 1 kg davon? Wie Du schon schreibst, ist der Geschmack und das Mouthfeeling als Streumittel einmalig, aber um das Nudelwasser zu salzen, reicht das billigste Steinsalz, auch wenn Cornelia Poletto hierzu auch gelegentlich FdS verwendet.

    Zum Nur-Bestreuen reicht m.E. auch ein kleine Menge, z.B. ein 125 Gramm-Döschen, das es sogar bei uns im Supermarkt gibt, zumal das FdS etwas hygroskopisch ist.

    Nicht einmal im Webshop der FdS-Erzeuger http://www.boutique.seldeguerande.com gibt es ein 1kg Gebinde, maximal 500 g, übrigens zu 8,70 EUR, allerdings sind die Versandkosten happig.

    LG

    Antworten
  2. Matthias W. (Gast)

    REPLY:
    Re: Fleur de Sel de Guérande
    Hallo Ulli,

    wir haben (ohne Einsatz im Nudelwasser) knapp ein Kilo verbraucht in den letzten 10 Monaten. Für einen 2-Personenhaushalt sollte das also ungefähr der Jahresbedarf sein.

    Die ursprüngliche Idee war, nur zur Erntezeit im Spätherbst zu verkaufen, d. h. unsere Kunden bräuchten dann auch einen Jahresvorrat. Im ersten Jahr haben wir das jetzt nicht gemacht, da natürlich noch kein Kundenstamm existierte. Auch steigen bei kleineren Packungen Aufwand und Versandkosten und irgendwann ist man dann bei den gleichen Kosten wie im Supermarkt.

    Antworten
  3. Ulli (Gast)

    REPLY:
    Re: Fleur de Sel de Guérande
    Hallo Matthias,

    verstehe mich bitte richtig. Es steht natürlich jedem frei, das Salz seiner Wahl, von mir aus auch Himalaya- oder Hawaii-Salz einzusetzen. Nur ist *meine* Meinung, dass bei allen Anwendungen, bei denen sich das Salz noch vor dem Verzehr auflöst, also auch z.B. für Marinaden, bei Salzen von Fleisch und Fisch (vor dem Braten) usw., normales Salz genau so gut ist. Noch schlimmer ist für mich allerdings die gegenwärtig um sich greifende Wasser*sucht* – Tasmanisches Regenwasser einfliegen lassen, ist ja wohl echt das Letzte.

    Antworten
  4. Matthias W. (Gast)

    REPLY:
    Beim Auflösen sind wir absolut gleicher Meinung. Fleur de Sel im Nudelwasser etc. ist völliger Blödsinn und durch den fehlenden Jodzusatz vielleicht auf Dauer sogar ungesund.

    Antworten
  5. ostwestwind

    Es ist schon ein geschmacklicher Unterschied zwischen den einzelnen Salzen, wie wir feststellen konnten. Das englische Sea Salt, etwa 3,20 Euro/100 g, schmeckte uns besser als das >handgeschöpfte Fleur de Sel für 3,8 Euro/100 g.

    Und der Geschmack von dem Testprodukt gefällt uns!

    Antworten
  6. Anne (Gast)

    REPLY:
    Ich bin erst in letzter Zeit über „Salz-Unterschiede gestolpert“ und daher sehr dankbar für diesen Testbericht. Da scheint es noch eine ganze Menge Salziges zu geben, das eine Entdeckung lohnt!

    Antworten
  7. Stefanie (Gast)

    Ich habe ja eine ausgewiesene Schwäche für frisches Brot mit Butter und Fleur de Sel , daher habe ich daher habe ich den Bericht beim Shopblogger auch mit Intresse gelesen. Sobald mein jetziger Vorrat verbraucht ist, werde ich dieses Fleur de Sel mal testen.

    Antworten
  8. Evi at kyche.de

    Wir knabbern jetzt schon relativ lange an unserem 125 g Gläschen Fleur de Sel. So ein Kilosack wäre mir für unseren Verbrauch definitiv zu viel.
    So pur auf die Finger reicht mir das manchmal schon. Wer braucht da noch Essen drunter? ;)

    Antworten
  9. Frank Lübke

    Hatte kein glück mit dem Salzprojekt.
    Habe bestellt bezahlt und anschließend keinerlei lebenszeichen mehr gehört: Mehrere Mails wurden nicht beantwortet, die Handynummer hat nur Anrufbeantworter.
    Unseriöser Anbieter. Dies können auch schlaxige AGB’s nicht wettmachen. Wer betrügt soll angezeigt werden

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.