Frische Bratwurst mit Bohnenallerlei

Sohn 2 packte der Bratwurst-Jieper und er wählte

Frische Bratwurst mit Bohnenallerlei

aus dem Buch Das Gute essen: Mit 500 Rezepten für jeden TagBild*. Eine gute Wahl, denn es war köstlich.

Die weißen Bohnen habe ich über Nacht eingeweicht und nach diesem Rezept im Slow Cooker gegart. Die restlichen Bohnen habe ich im Glas konserviert, dann habe ich wie sie Bohnen ohne Weißbleich.

Bohnen ohne Weißblech

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frische Bratwurst mit Bohnenallerlei
Kategorien: Hauptspeise, Hülsenfrüche, Bratwurst
Menge: 4 Personen

Zutaten

200 Gramm   Bohnen, grün
200 Gramm   Weisse Bohnen, klein (Dose, Ulrike: frisch
      — gekocht)
2 Zweige   Thymian
1 Zweig   Rosmarin
1 Stängel   Bohnenkraut
3 Stangen   Staudensellerie
1     Zwiebel
1 Zehe   Knoblauch
      Salz
2 Essl.   Olivenöl
4-6     Bratwürste, frisch
2 Essl.   Tomatenmark
150 ml   Rotwein
250 ml   Gemüsebrühe
1 Messersp.   Cayennepfeffer
1/2 Teel.   Zucker
1 Essl.   Petersilie, glatt, gehackt
1 Essl.   Basilikum, gehackt

Quelle

Bild* Das Gute essen: Mit 500 Rezepten für jeden Tag
ISBN: 978-3941641433Bild*
  Erfasst *RK* 24.11.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die grünen Bohnen waschen, evtl. Stielansätze entfernen und halbieren.

Weiße Bohnen in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und bis auf den Thymian alles fein hacken. Sellerie putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kenia-Bohnen in sprudelnd kochendem Salzwasser kurz bissfest garen, dann abgießen*. In der Pfanne das Öl erhitzen und die Würste ringsum scharf anbraten, aber nicht durchbraten. Anschließend herausnehmen und beiseitestellen.

Dann Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie sowie Thymian, Rosmarin und Bohnenkraut hinzufügen und unter ständigem Rühren andünsten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit anrösten. Rotwein angießen und auf zwei Drittel einkochen lassen. Brühe zugießen, aufkochen und bei kleiner Hitze etwas köcheln lassen.

Nach etwa 1 Minute die Bohnen hinzufügen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Bratwurst mit Bohnen und Rotwein auf Tellern verteilen und mit gehackter Petersilie und Basilikum bestreut servieren.

WEINEMPFEHLUNG Silvaner trocken, Franken

:Zubereitungszeit: 45 Minuten

*Ulrike: 12 Minuten 100 °C im Dampfgarer

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

2 thoughts on “Frische Bratwurst mit Bohnenallerlei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.