Für einen Geschmack wie selbstgemacht?

Von der Werbeagentur für die grüngelbe Tütenseite erhielt ich die folgende Anfrage

… vor kurzem sind wir auf Ihren Blog „Küchenlatein“ aufmerksam geworden und möchten Ihnen gerne einen Produkttest anbieten:

Eine Sauce ist das i-Tüpfelchen auf vielen Gerichten und verbindet die einzelnen Elemente zu einem harmonischen Ganzen. Mit der neuen KNORR Sauce Pur gibt es ab sofort eine besonders hochwertige Sauce, die so authentisch und natürlich schmeckt wie selbstgemacht.

Aufgrund ihrer geleeartigen Konsistenz löst sich die Sauce schnell in heißem Wasser auf und ist nach kurzem Aufkochen servierfertig.

Bei Interesse freue ich mich über eine kurze Rückmeldung.

Beste Grüße aus Hamburg und einen schönen Abend

Ich verwies auf meine Rubrik Kochen ohne Tüte und speziell auf diesen Blogbeitrag und schrieb weiter:

… Ich kann mir nicht vorstellen, dass die neue Sauce Pur meinen Qualitätsansprüchen genügt, ich lasse mich jedoch gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn Sie mir das Zutatenverzeichnis mitteilen würden, im Internet steht ja nur vollmundig

Wie eine hausgemachte Sauce wird KNORR Sauce Pur

  • ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe
  • ohne Konservierungsstoffe (laut Gesetz) und
  • ohne künstliche Farbstoffe

Aber das genaue Zutatenverzeichnis finde ich leider nicht.

Über die Antwort bin ich etwas sprachlos:

wir freuen uns, wenn Sie sich dennoch die Zeit nehmen, die KNORR Sauce Pur zu testen.

Hier die Zutatenlisten für die beiden Varianten:

Zutaten:
KNORR Sauce Pur Bratensauce
41% Rinderbrühe (aus Rindfleisch), Stärke, Speisesalz, Zucker, Aroma (mit Weizen), 4% Rinderfett, Gerstenmalzextrakt, Hefeextrakt, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl, Gellan), Zwiebelsaftkonzentrat, Paprika, Pfeffer, pflanzliches Fett, Thymian, Lorbeerblätter, Antioxidationsmittel (Extrakt aus Rosmarin).

KNORR Sauce Pur Feine Sauce
Trinkwasser, Stärke, Speisesalz, Zucker, Hefeextrakt, Aroma (mit Weizen), 4% Rinderfett, 3% Kalbfleischextrakt, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl, Gellan), 0,7% Kalbfleisch, Karamellzuckersirup, Zwiebelsaftkonzentrat, Maltodextrin, Paprika, Pfeffer, pflanzliches Fett, Thymian, Lorbeerblätter, Antioxidationsmittel (Extrakt aus Rosmarin).

Bitte teilen Sie mir noch Ihre Adresse mit, dann können wir das Testpaket in den nächsten Tagen gleich losschicken.

Liebe Werbeagentur, in diesem Fall ad publica, schauen Sie sich mein Küchenlatein erst einmal an, bevor Sie mich anschreiben Und spätestens nach Zusendung meiner beiden Links hätten Sie sofort gewusst, wie mein Urteil über diese Produkte ausfällt:

Ein Produkt, das mit dem Hinweis beworben wird „Für einen Geschmack wie selbstgemacht“, aber mindestens 5 Zusatzstoffe enthält, genügt nicht meinen Qualitätsansprüchen und wird von mir nicht getestet. Eine Weiterempfehlung gibt es allenfalls an Foodwatch, denn diese Produkte haben Potential für den Goldenen Windbeutel. Und der Zusatz: Ohne Geschmacksverstärker, aber dafür mitHefeextrakt** ist für mich eine Täuschung des Verbrauchers.

Nachtrag: Ein ähnliches Produkt derselben Firma ist schon einmal in das Visier von Foodwatch geraten. Schade, dass der Konzern daraus keine Lehren zieht.

**http://www.foodwatch.de/spender__unterstuetzer/ernaehrungsfragen/frage_des_monats_mai_2009/index_ger.html nicht mehr verfügbar

8 thoughts on “Für einen Geschmack wie selbstgemacht?

  1. vierlagig (Gast)

    „Und der Zusatz: Ohne Geschmacksverstärker, aber dafür mit Hefeextrakt ist für mich eine Täuschung des Verbrauchers.“

    dies ist eine „Täuschung“ die das EU-recht möglich macht.

    „Da Hefeextrakt kein Chemieprodukt ist, besitzt es keine E-Nummer und gilt nach Gesetz nicht als Geschmacksverstärker, obgleich es Salze der Glutaminsäure, die beispielsweise chemisch identisch mit dem Lebensmittelzusatzstoff Mononatriumglutamat (auch: Natriumglutamat, Natrium-L-glutamat-Monohydrat, Lebensmittelzusatzstoff E 621) sind, enthalten kann.“

    leider wissen die wenigsten verbraucher, dass hefeextrakt und „geschmacksverstärker“ im grunde das selbe sind

    Antworten
  2. Arthurs Tochter (Gast)

    Naja, die denken sich halt auch, „jeden Tag steht ein Dummer auf“.
    Aber bei soviel Ignoranz kommt´s einem schon hoch…
    Ich wünschte mir ja manchmal, solche Anfragen zu bekommen, nur damit ich die entsprechend geharnischten Antworten schreiben könnte. ;)

    Antworten
  3. Manuela Z. (Gast)

    ohne Worte!
    Hi, hab mir grad deinen Beitrag durchgelesen. Da fällt einem echt nichts mehr zu sein wie wir Verbraucher doch von vorn bis hinten verar…. werden – echt ohne Worte!!

    LG Manuela

    P.S. ein großer Fan deines Blogs

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.