Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut

Ich habe die Idee von Steffen und Sabrina aufgegriffen, wieder mehr Bücher aus dem heimischen Kochbuchregal zur Hand zu nehmen und daraus zu kochen. Den Anfang macht Einer für alles: 80 Rezepte und ein Topf *, aus dem ich versuchte, die

Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut

Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut

zuzubereiten. Leider blieb die Kartoffeldecke – trotz gründlichen Einfettens mit Olivenöl – nach dem Stürzen am Topfboden kleben. Dem Geschmack tat das keinen Abbruch, doch die Optik litt sehr. Dazu gab es eingelegte Gurken. Und was ich tatsächlich nicht erwartet hätte, am nächsten Tag war die Pastete schnittfest, so dass diese, in Stücke geschnitten und in Ei und Paniermehl gewälzt, hätte ausgebacken werden können. Wir aßen sie einfach aufgewärmt wie am Tag zuvor.

Gebackene Kartoffelpastete mit Berkkäse und Bohnenkraut

Ich besitze das Kochbuch seit September 2014, sogar mit persönlicher Widmung beider Autoren und habe aus diesem Buch noch nicht ein Rezept ins Blog gestellt. Susannes Aussage, dass die Rezepte geradezu akribisch erfasst sind, kann ich nicht ganz zustimmen. So ändert sich das Kartoffel-Linsen-Verhältnis, je nach dem wieviel Gewicht einer mittelgroßen Kartoffel zugestanden wird. Da hätte ich mir eine ca. Mengenangabe gewünscht, da wir nur „kleine“ Kartoffeln Belana mit einem Durchschnittsgewicht von etwa 65 Gramm im Vorrat hatten. Statt frischem Bohnenkraut musste getrocknetes herhalten.

Als Topfgröße wurde ein Durchmesser von 16 oder 20 cm angegeben, ich benutzte das in diesem Beitrag bewunderte Erbstück meiner Großmutter.

Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse

Menge:4 Portionen

Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse

Kategorie: Hauptspeise, vegetarisch

Für die Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut, werden die Linsen vorgekocht und zwischen zwei Lagen dünn geschnittenen Kartoffelscheiben in einen Topf geschichtet, gebacken und anschließend gestürzt.

ZUTATEN

  • 8 mittelgroße, festkochende Kartoffeln, 640 – 800 Gramm, geschält, in dünne Scheiben gehobelt; Ulrike: Belana
  • 2 Schalotten, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 150 Gramm Berkäse, gerieben
  • 5 Zweige Bohnenkraut, gewaschen, gehackt; Ulrike: 2 Teel. getrocknet
  • 300 Gramm grüne Linsen, Puy-Art; Ulrike: eingeweicht, aus diesem Grund
  • 3 Essl. Olivenöl; 2 Essl. + 1 Essl.
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • Honig
  • Balsamico

QUELLE

978-3850338080 *

abgewandelt von nach:
Katharina Seiser, Meinrad Neunkirchner
Einer für alles: 80 Rezepte und ein Topf *
ISBN: 978-3850338080

ZUBEREITUNG

  1. Reichlich ungesalzenes Wasser im Topf aufkochen, Linsen dazugeben, in cas. 15 – 17 Minuten bissfest kochen und abgießen.
  2. Schaltotten und Koblauch im Topf in 2 Essl. Olivenöl kurz anschwitzen, Linsen zufügen, kurz durchschwenken, mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraug kräftig würzen. Zum Schluss mit Honig und Balsamiko verfeinern. Linsen herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Topf spülen. Topfboden und -wand mit 1 Essl. Olivenöl gründlich einfetten. Die Hälfte der Kartoffelscheiben einschichten, Linsen mit Berkäse mischen und auf den Kartoffelscheiben verteilen. Zweite Schicht Kartoffelscheiben darüber geben. Vorsichtig gleichmäßig andrücken.
  4. Ohne Deckel im nicht vorgeheizten Ofen bei 200 °C auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen, (Ulrike: 60 Min.), bis die Kartoffeln weich sind. Mit Spieß oder Gabel überprüfen.
  5. Topf aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten stehen lassen. Rand vorsichtig mit einem spitzen Messer lösen. Pastete auf einen Teller oder eine Platte stüruen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer, etwas grobem Salz und frischen Bohnenkraut garnieren und aufschneiden.

TIPP: Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut mit Kräutersoße oder Gewürzmayonnaise servieren.
Übrig gebliebene Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse am nächsten Tag ind Stücke schneiden, in Mehl, verquirltem ein und Paniermehl panieren und knusprig ausbacken. Mit Endiviensalat servieren.

Gesamtzeit: 2 Stunden
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 – 60 Minuten Pastete + 15 Minuten Garzeit für die Linsen

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Mehr Rezepte mit Linsen bei Küchenlatein

7 thoughts on “Gebackene Kartoffelpastete mit Bergkäse und Bohnenkraut

  1. Pingback: Rezepte mit Linsen - kuechenlatein.com

  2. Katja

    Hallo Ulrike,
    das klingt sehr lecker und sieht auch lecker aus.
    Und die beiden waren mit dem Kochbuch der Zeit voraus, denn gerade ich ja One-Pot wieder sehr en vogue.
    Liebe Grüße
    Katja

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Zumindest hattest du bei dem Süßkartoffelcurry mit Limette mit der Menge der Süßkartoffel kein Problem. Für ein anderes Rezept benötigte ich 400 Gramm Süßkartoffel, ich musste lange suchen, bis ich eine „kleine“ fand, die wog 454 Gramm. Die erste, die ich zur Abschätzung griff, wog über 800 Gramm … Und dann ist die genau angegebene Flüssigkeitsmenge unpassend, wenn keine Gewichtsangabe für die Süßkartoffeln da ist.

      Antworten
  3. Pingback: Buttermilchtoast - kuechenlatein.com

  4. Pingback: Kochbücher aus dem Kochbuchregal - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Süßkartoffel-Curry mit Limette - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert