Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

Weil Gerichte schon fix und fertig verpackt leicht zugänglich sind, greift Mann, in diesem Fall der beste Ehemann, auch gerne ohne großes Nachdenken zu. In diesem Fall gelüstete es ihn nach einem Pellkartoffelsalat. Auch wenn es sich bei dem Objekt der Begierde um ein Bio-Produkt eines in Schleswig-Holstein ansässigen Herstellers handelte, blieb es im Kühlregal, denn ich versprach

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

selbst zuzubereiten. Eine Frau ein Wort und der Familie hat diese Variante gut gemundet.

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

Menge: 4 Portionen

Bayerischer Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck, der auch in Norddeutschland mundet.

Zutaten:

    FÜR DEN SALAT

  • 1 kg Vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1/2 Essl. Kümmelsamen
  • 1 klein. Zwiebel
  • 2 Essl. Öl
  • 1/2 Bund Radieschen; Ulrike: ohne
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Essl. Braune Butter
  • 1 Essl. Petersilienblätter, frisch geschnitten, Ulrike: TK
  • FÜR DAS DRESSING

  • 400 ml Geflügelbrühe
  • 3 Essl. Rotweinessig
  • 1 Essl. Scharfer Senf
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Zucker

QUELLE

Bild *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Alfons Schuhbeck
Meine bayerische KücheAlfons Schuhbeck Meine Bayerische Küche *

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser mit dem Kür weich kochen. Abgießen, noch heiß pellen und abkühlen lassen. Die ab gekühlten Kartoffeln in 4 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Für das Dressing die Brühe erhitzen, mit Essig und Senf verrühren mit Salz sowie je 1 Prise Cayennepfeffer und Zucker würzen. Eine Hand voll Kartoffelscheiben hinzufügen und mit dem Stabmixer pürieren. Dressing nach und nach unter die Kartoffelscheiben mischen, bis die Flüssigkeit vollständig gebunden ist.
  3. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig dünsten. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. (Ulrike: ungeschält gewürfelt) Die braune Butter, die Zwiebel, die Petersilie und die Radieschen sowie die Gurkenscheiben unter den Kartoffelsalat heben. Nach Belieben Pfeffer grob darübermahlen.

Herr Schuhbeck: »Der Kartoffelsalat schmeckt auch pur, ohne Gurken und Radieserl, oder nur mit einem von beiden oder mit Schnittlauch anstelle von Petersilie«

Ulrike: Uns schmeckte die Variante mit Gurke und Petersilie
Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck
Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Related Post

7 Gedanken zu „Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

  1. Petra (Gast)

    Sieht gut aus und das Buch steht auch in meinem Regal. Ist eine gute Anregung mal wieder einen Kartoffelsalat für meine Herren zu machen. Diesen mögen sie bestimmt.
    Danke und viele Grüße

    Antworten
  2. Barbara (Gast)

    Kartoffelsalat nach Schuhbeck ist einer der Hauptsuchen bei Google für meinen Blog – die armen Leser landen dann bei einem Beitrag mit Wiener Schnitzel nach Schuhbeck und dem Kartoffelsalat von Ullis Tante Hilde. Hoffentlich landen sie dann in Zukunft bei Dir – scheint ein beliebtes oder zumindest viel gesuchtes Rezept zu sein. ;-)

    Liest sich auch ganz gut. Ich bin nur kein so großer Fan von Kartoffelsalat – den gab’s in meiner Jugend immer überall bei Festen, irgendwie hatte ich zu viel davon…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*