Schlagwort-Archive: Salat

Salat mit Honig-Mohn-Senfdressing

Eigentlich war schon zu Ostern geplant, die bei den Marktschwärmern erstandenen Schweinereien von Prahls, wie Nackensteaks und die Bratwurst mit Curry-Jalapeno für meine Herren auf den Grill zu packen. Leider spielte damals das Wetter so gar nicht mit. Zu Pfingsten reisten die jungen Herren wieder aus Lübeck an, das Wetter meinte es gut mit uns und die Herren warfen den Grill an.

Da ich immer noch nicht die Freundin des Grillens an sich – schon gar nicht des gegrillten Fleisches bin, nahm ich mich ganz im Sinne aller Vorurteile des Salates an und servierte

Salat mit Honig-Mohn-Senfdressing

Salat mit Honig-Mohn-Senfdressing (1)

Für das Dressing verwendete ich den Honig-Mohn-Senf der Senfmühle Monschau, den wir uns von dort mitbrachten. Der schmeckte nicht nur zum Nackensteak, sondern machte auch in dem Dressing eine gute Figur. Mein Salat bestand aus Resten zweier Römersalatherzen, etwa 10 cm Gurke und etwa 10 Cocktailtomaten.

Damit das Rezept nicht in Vergessenheit gerät, kommt es hier ins Küchentagebuch.

Salat mit Honig-Mohn-Senfdressing

Menge: 2 Portionen

Salat mit Honig-Mohn-Senfdressing (2)

Ingredients:

  • 2 Essl. Weißweinessig
  • 1 Essl. Wasser
  • 2 gut gehäufte Teel. Honig-Mohn-Senf
  • 1 Teel. Honig
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 5 Essl. Rapsöl, kalt gepresst von Hof Witthohn, Norddeich
  • 2 Römersalatherzen, Ulrike: Reste davon, 20 cm Gurke und 10 Cocktailtomaten

Quelle

von Ulrike Westphal nach einer Idee von:
Essen und Trinken für jeden Tag 11/2010

Zubereitung

  1. Weißweinessig mit Wasser, Honig-Mohn-Senf, Salz, Pfeffer und Honig verrühren. Kalt gepresstes Rapsöl nach und nach unterrühren.
  2. 2 Römersalatherzen putzen, waschen und in Streifen schneiden. Ulrike:(zusätzlich Gurke, geviertelt, entkernt, in feinen Scheiben, Cocktailtomaten halbiert). Salat mit dem Honig-Senf-Dressing beträufelt servieren.

Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Erdbeeren mit Mozzarella und Pinienkern-Basilikum-Dressing

Wie die Zeit vergeht. Vor 11 Jahren ging ich mit meinem Küchenlatein an den Start. Viel hat sich verändert, nicht nur in der Bloggerwelt sondern auch im privaten Umfeld. Die jungen Herren sind erwachsen, gehen ihre eigenen (Koch)Wege. Ich arbeite Vollzeit und bekoche mich unter der Woche allein, weil der Inschennör in einer wunderbaren Kantine zu Mittag isst.

Wir hatten ein paar Tage Urlaub, der viel zu schnell vorbeiging; wir sichten gerade drölfzigtausend Bilder. Und ich bereite mir wieder Gerichte für Lunch at Work zu. Das Rezept für

Erdbeeren mit Mozzarella und Pinienkern-Basilikum-Dressing

Erdbeeren mit Mozzarella und Pinienkern-Basilikum-Dressing

lässt sich auch gut mit Tomaten oder aber auch mit einer Avocado-Weintraubenkombination zubereiten. Auf jeden Fall empfehle ich Büffelmozzarella.

Erdbeeren mit Mozzarella und Pinienkern-Basilikum-Dressing

Menge: 1 Portion

Erdbeeren mit Mozzarella und Pinienkern-Basilikum-Dressing (2)

Zutaten:

Salat

  • 200 Gramm Erdbeeren, gewaschen, Strunk entfernt, geviertelt
  • 1 Packung Büffelmozzarella, Abtropfgewicht 125 Gramm, abgetropft in kleine Würfel geschnitten

Dressing

  • 12,5 Gramm Pinienkerne
  • 4 Gramm Basilikumblätter, gewaschen
  • 1,5 Essl. Olivenöl
  • 1 Essl. Balsamico, weiß
  • 1/4 Teel. Meersalz

QUELLE

978-3850339759978-3850339759

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Shaking Salad978-3850339759 *
ISBN: 978-3850339759

ZUBEREITUNG

  1. Mozzarella und Erdbeeren in ein Glas schichten.
  2. Für das Dressing das Basilikum mit den restlichen Zutaten nicht zu fein pürieren.
  3. Das Dressing vor dem Essen über den Salat gießen, den Deckel schließen und gut schütteln.

Gesamtzeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Vegetarian lunch @ work: Reissalat mit Trauben und Feta

Als Katharina das Rezept für diesen Salat twitterte, wanderte der sofort auf die nach unten offene Nachkochliste. Am Sonnabend beschäftigten der Inschennör und ich uns mit so wichtigen Dingen wie gefühlte 10 Tonnen Wäsche waschen, wind- und solartrocknen, sowie Rasen vertikutieren und abharken, so dass die konkrete Essensplanung irgendwie auf der Strecke blieb. Der kleine Hunger kommt ja bekanntlich unvorhergesehen und so setzte ich zwischen unseren Aktivitäten schon einmal den Reis auf. Während der garte, besorgte ich im Außenlager Tafeltrauben aus kontrolliert ökologischem Anbau und Feta. So gut vorbereitet servierte ich dann

Reissalat mit Trauben und Feta

©Reissalat mit Trauben und Feta (3)

nach getaner Arbeit. Es wird ja leider wieder früh dunkel, die Tageslicht Ringleuchte mit StandfußBild
ist jetzt wieder im Einsatz. Der Rest dieses herrlichen Salates nahm ich dann heute in der wiederverwendbaren Glasverpackung mit zur Arbeit.

©Reissalat mit Trauben und Feta (2)

Reissalat mit Trauben und Feta

Menge:3 Portionen als Hauptspeise

©Reissalat mit Trauben und Feta (1)

Feta und Trauben ergeben hier einen wunderbar würzigen und zugleich süßlichen Reissalat, der sich auch prima als Büroessen eignet.

Zutaten:

DRESSING

    • 100 ml Olivenöl
    • 2 EL Balsamicoessig
    • 100 g Feta-Käse
    • Salz, Pfeffer

WEITERE ZUTATEN

  • 200 g grüne Trauben, halbiert
  • 20 g Mandelblättchen, in einer trockenen Pfanne geröstet

QUELLE

Bild

über Valentinas Kochbuch
abgewandelt von Kuechen latein nach:
Grüner kochen! – Weniger Fleisch – mehr GenussBild
ISBN: 978-3799502283

ZUBEREITUNG

  1. Den Reis im Wasser gar kochen und leicht abkühlen lassen.
  2. Olivenöl, Essig, Feta in einem Mixer pürieren, salzen und pfeffern. Alle Zutaten bis auf die Mandelblättchen zu einem Salat mischen.
  3. Den Salat mit den Mandelblättchen bestreut bei Zimmertemperatur servieren.

Gesamtzeit:1 Stunde
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Koch-/Backzeit:30 – 40 Minuten

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

Weil Gerichte schon fix und fertig verpackt leicht zugänglich sind, greift Mann, in diesem Fall der beste Ehemann, auch gerne ohne großes Nachdenken zu. In diesem Fall gelüstete es ihn nach einem Pellkartoffelsalat. Auch wenn es sich bei dem Objekt der Begierde um ein Bio-Produkt eines in Schleswig-Holstein ansässigen Herstellers handelte, blieb es im Kühlregal, denn ich versprach

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

©Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

selbst zuzubereiten. Eine Frau ein Wort und der Familie hat diese Variante gut gemundet.

Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck

Menge: 4 Portionen

Bayerischer Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck, der auch in Norddeutschland mundet.

Zutaten:

    FÜR DEN SALAT

  • 1 kg Vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1/2 Essl. Kümmelsamen
  • 1 klein. Zwiebel
  • 2 Essl. Öl
  • 1/2 Bund Radieschen; Ulrike: ohne
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Essl. Braune Butter
  • 1 Essl. Petersilienblätter, frisch geschnitten, Ulrike: TK
  • FÜR DAS DRESSING

  • 400 ml Geflügelbrühe
  • 3 Essl. Rotweinessig
  • 1 Essl. Scharfer Senf
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Zucker

QUELLE

Bild *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Alfons Schuhbeck
Meine bayerische KücheAlfons Schuhbeck Meine Bayerische Küche *

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser mit dem Kür weich kochen. Abgießen, noch heiß pellen und abkühlen lassen. Die ab gekühlten Kartoffeln in 4 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Für das Dressing die Brühe erhitzen, mit Essig und Senf verrühren mit Salz sowie je 1 Prise Cayennepfeffer und Zucker würzen. Eine Hand voll Kartoffelscheiben hinzufügen und mit dem Stabmixer pürieren. Dressing nach und nach unter die Kartoffelscheiben mischen, bis die Flüssigkeit vollständig gebunden ist.
  3. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig dünsten. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. (Ulrike: ungeschält gewürfelt) Die braune Butter, die Zwiebel, die Petersilie und die Radieschen sowie die Gurkenscheiben unter den Kartoffelsalat heben. Nach Belieben Pfeffer grob darübermahlen.

Herr Schuhbeck: »Der Kartoffelsalat schmeckt auch pur, ohne Gurken und Radieserl, oder nur mit einem von beiden oder mit Schnittlauch anstelle von Petersilie«

Ulrike: Uns schmeckte die Variante mit Gurke und Petersilie
©Kartoffelsalat nach Alfons Schuhbeck
Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon