Schlagwort-Archive: Brombeeren

Brombeer-Babka

Als ich die Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler auf Instagram postete, war ENZETT v. Lilienstein gerade auf der Ostsee unterwegs. Er litt wohl unter Langeweile, denn kurz darauf meldete er mittels moderner Kommunikationsmöglichkeiten den Wunsch nach Babka an, die er bei Simone gesehen hatte. Dank üppiger Brombeer-Ernte konnte der Wunsch nach

Brombeer Babka – Gefüllter Hefezopf auf jüdische Art

Brombeer-Babka

erfüllt werden. Sehr lecker und „schnell“ gebacken, wenn man den Teig am Vorabend ansetzt. Für uns hätte es das Tränken mit Sirup nicht gebraucht. Ich genoss den Hefezopf als Käsebrot, einfach köstlich.

Im Polnischen heißt Babka sowohl „Großmutter“ als auch „Napfkuchen“. In der christlichen Version ist Babka ein weicher, Brioche-ähnlicher ungefüllter Hefekuchen, der zu Festtagen wie Ostern oder Weihnachten verzehrt wird. Die jüdische Version des Babka geht auf die Tradition der Juden in Osteuropa zurück. Sie wurde nach 1945 in nordamerikanischen Städten mit hoher jüdischer Bevölkerung sehr populär. Dieser Babka wird aus zwei ineinander verschlungenen Hefezöpfen gemacht und wird traditionell in einer hohen Kastenform gebacken. Der Kuchen ist meist gefüllt mit Zimt oder Schokolade. Gewöhnlich ist er obendrauf mit Streuseln dekoriert. Quelle: Wikipedia

Ich bin ja um Jahre zu spät für diese Abwandlung des Chocolate Krantz Cakes bzw. Chocolate Babka. Been there, done that.

Brombeer-Babka

Menge: 2 Hefezöpfe

Brombeer-Babka

Zutaten:

  • 530 Gramm Weizenmehl, Type 550 plus mehr für die Arbeitsfläche
  • 90 Gramm Zucker; Ulrike 70 Gramm
  • 120 Gramm Wasser; Ulrike: Milch 1,5 % Fett
  • 6 Gramm Salz
  • 150 Gramm Butter, weich, gewürfelt
  • 1 Päckchen Trockenhefe = 7 Gramm entsprechend 25 Gramm Frischhefe
  • 1 Zitrone. der Abrieb
  • 3 Eier, Größe L

Füllung

  • 260 Gramm Brombeeren, frisch gepflückt
  • 70 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Stärke; Ulrike: Weizen
  • 80 Gramm Wasser
  • 1 Teel. Zitronensaft oder mehr nach Geschmack

Sirup

  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Wasser

Quelle

abgewandelt von Ulrike Westphal nach :
NYT und S-Küche

Zubereitung

  1. Für die Füllung die Früchte mit 50 ml Wasser, Zitronensaft und Zucker 5 Minuten köcheln. Alles mit einem Stabmixer pürieren und zum Entfernen der Kerne durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben. Stärke in 30 ml Wasser glattrühren, zum Fruchtpüree geben und weitere 2 Minuten rührend köcheln lassen.
  2. Für den Hefeteig in der Rührschüssel der Küchenmaschine Trockenhefe mit 1 TL Zucker, 3 Essl. Mehl und Wasser bzw. der Milch verrühren und etwa 5 Minuten stehen lassen. Restliches Mehl mit Zucker und Salz mischen.
  3. Eier mit der Mehlmischung zur Hefemischung geben, anschließend 3 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit mit dem Knethaken kneten. Butterwürfel nach und nach bei mittlerer Geschwindigkeit einkneten und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Ist das nicht der Fall, noch 1 EL Mehl hinzufügen. Ulrike: Der Teig tat mir den Gefallen.
  4. Teig verschlossen 5 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. In der Zeit 2 Kastenformen von 20 x 10 x 10 cm Größe mit Backpapier auskleiden.
  5. Teig halbieren und einen Teigling in der Größe von ca. 30 x 40 cm ausrollen, anschließend mit dem Fruchtpüree bestreichen. Dabei einen Rand von 1-2 cm frei lassen. Teig von der kurzen Seite eng aufrollen und auf die Naht legen. Den Strang mit einem scharfen Brotmesser der Länge nach durchschneiden, anschließend beide Stränge mit den offenen Seiten nach oben nebeneinanderlegen. Einen Zopf schlingen, anschließend den Teig in die Form legen und abgedeckt weitere 1,5 Stunden gehen lassen.
  6. Mit dem 2. Teigling genauso verfahren. Währenddessen den Backofen auf 190 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. Beide Kastenformen in den Ofen geben und 30-40 Minuten backen, bis die Hefezöpfe durchgebacken und schön aufgegangen sind.
  8. Damit die Babkas nicht zu dunkel werden sollten sie rechtzeitig mit doppelt gelegtem Backpapier abgedeckt werden.
  9. Währenddessen kann man den Sirup rührend kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die noch warmen Babkas mit dem Sirup tränken, bis er aufgebraucht ist. Ulrike: beim nächsten Mal weglassen.
  10. Die Babkas erst aus der Form nehmen, wenn sie mindestens lauwarm abgekühlt sind.

Gesamtzeit: 2 Stunden am Backtag + Gehzeit über Nacht
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Brombeeren

Brombeer-Haferkuchen

Ich besitze viele Kochbücher, anscheinend zu viele, denn erst ich ich mich in den Tiefen des großen weiten Zwischennetzes auf die Suche nach einem weiteren Rezept mit Brombeeren machte, dämmerte es mir, dass sich das Nordic Bakery Cookbook* in meinem Kochbuchregal befindet. Dabei ist mir das Rezept für den

Brombeer-Haferkuchen

Brombeer-Haferkuchen

wohl entgangen. Ein Fehler, denn denn mit hausgemachter Vanillesauce wie bei uns oder mit Schlagsahne ist das ein wahrer Hochgenuss. Im Original nennt sich das Rezept Oatbake with Blueberries and Raspberries, eigentlich ein Pudding mit gebackenem Haferbrei.

Brombeer-Haferkuchen

Menge: 6 Portionen

Brombeer-Haferkuchen

Der Brombeer-Haferkuchen ist eigentlich ein Pudding, in dem Haferbrei eingebacken wird. Sehr köstlich mit Schlagsahne oder Vanillesauce als Dessert oder auch zum Kaffee

Zutaten

  • 100 Gramm zarte Haferflocken
  • 300 Gramm Milch
  • 100 Gramm Butter, weich
  • 60 Gramm Zucker
  • 50 ml Honig, flüssig, etwa 60 Gramm
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 1 Ei, Größe M, verquirlt
  • 1 Teel. Weinsteinbackpulver
  • 100 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 1/4 Teel. Salz
  • 300 Gramm Brombeeren; Original: 150 Gramm Blaubeeren + 150 Gramm Himbeeren
  • Puderzucker
  • 1 Backform; Original Kastenform für 900 Gramm Teigeinlage; Ulrike: Quadratische Backform vom 25 cm Kantenlänge

QUELLE

978-1849754583 *

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Nordic Bakery Cookbook *
ISBN: 978-1849754583

ZUBEREITUNG

  1. Die Milch zum Kochen bringen, von der Kochstelle nehmen, die Haferflocken unterrühren und quellen lassen, bis die Flüssigkeit absorbiert wurde. Ulrike: Flüssigkeit war komplett aufgesogen und die Masse abgekühlt
  2. Butter und Zucker schaumig rühren. Honig und Vanilleextrakt unterrühren. Nach und nach das verquirlte Ei zufügen und unterrühren.
  3. Salz, Backpulver und Mehl mischen und unter die Butter-Eimischung rühren. Den gequollenen Hafer unterrühren, ggf. nicht aufgenommene Flüssigkeit abgießen.
  4. Den Teig in eine gefettete Backform geben und die Früchte darüber verteilen. Im Backofen bei 180 °C etwa 50 Minuten backen, bis ein eingesteckter Holzstab sauber wieder herauskommt. In der From 10 Minuten auskühlen lassen, dann auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde + Quellzeit
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 – 60 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Brombeergetränkter Kuchen

Dieser Sommer war sehr trocken, unser vor 3 Jahren gepflanztes Birnbäumchen litt unter Trockenstress und warf alle Birnen von sich, Blaubeeren hatten wir dieses Jahr gar keine, die Stachelbeerernte war übersichtlich. Einzig unsere stachellose Brombeere beschert uns eine reiche Ernte. Diesmal nahm ich Fruit every day! * zur Hand und stieß auf

Brombeergetränkter Kuchen

Brombeergetränkter Kuchen

Ein einfacher Rührteig wird nach dem Backen mit Löchern versehen und dann mit passierten Brombeeren getränkt. Hugh Fearnley-Whittingstall empfiehlt, den Kuchen mindestens 20 Minuten nach dem Tränken stehen zu lassen. Uns war das zu wenig, da schmeckte der Kuchen ein wenig „bland“, wie der USA-Rückkehrer bemerkte. 24 Stunden später hatten sich die Aromen wunderbar verbunden. Dann schmeckt der Kuchen viel besser. Auf jeden Fall bietet der Kuchen einen spektakulären Kontrast zwischen dem blassen, luftigen Kuchen und dem dunklen, saftgetränkten lila Oberfläche aus passierten Brombeeren.

Brombeergetränkter Kuchen

Menge: 8 Portionen, 1 ofenfeste Form von 25 cm Durchmesser

Kuchen mit Brombeeren getränkt

Für brombeergetränkter Kuchen wird ein einfacher Rührteig gebacken, der anschließend mit passierten Brombeeren getränkt wird. Dieser Kuchen sollte mindestens eine Nacht ruhen.

Zutaten

  • 189 Gramm Weizenmehl Type 405°
  • 4 1/2 Gramm Backpulver°
  • 4 1/2 Gramm Salz°
  • 1,7 Gramm Natron°
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 50 ml Milch, etwa

BROMBEERSIRUP

  • 500 Gramm Brombeeren
  • etwas Zitronensaft
  • 25 – 30 Gramm Zucker

QUELLE

978-140882859 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Hug Fearnley-Whittingstall
River Cottage Fruit every day! *
ISBN:978-1408828595

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C/Gas 4 vorheizen und eine flache, backofenfeste Form ausbuttern.
  2. Die mit ° gekennzeichneten Zutaten mischen. Butter und Zucker schaumig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen mit einem Essl. Mehlmischung zufügen. Restliche Mehlmischung und so viel Mehl zufügen, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist.
  3. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und in ca. 25 Minuten goldgelb backen, bis ein in die Mitte eingestochener Holzspieß sauber wieder herauskommt.
  4. Inzwischen die Brombeeren mit 2-3 Essl. Wasser und dem Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend 5 Minuten köcheln lassen. Die Beeren sollten weich sein und viel Saft abgeben. Die Masse durch ein Sieb streichen und möglichst viel Brombeersaft und -fleisch herauspressen. Erst 25 Gramm Zucker abschmecken, der Sirup sollte nur leicht süß und zugleich angenehm säuerlich schmecken. Nur bei sehr sauren Beeren mehr Zucker zufügen, denn der Kuchen bringt ausreichend Süße mit
  5. Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt, mit einem Spieß viele Löcher in den Teig stechen. Den Brombeerirup vorsichtig auf den Teig streichen, dass die Oberfläche gleichmäßig damit überzogen wird und beginnt an den Seiten herunterzulaufen. Den Kuchen mindestens 20 Minuten stehen lassen, damit der Sirup einziehen kann. Ulrike: Mindestens 1 Nacht stehen lassen und mit Schlagsahne servieren.
  6. ° Diese Zutaten können durch 200 Gramm selbsttreibendes Mehl ersetzt werden.

Gesamtzeit: 24 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Brombeer-Flammkuchen

Seit 2010 backe ich bis auf eine Ausnahme Flammkuchen mit dem Teig von Delicious Days. Im Juni stellte Nicky auf Instagram eine schnelle Version 2020 vor. Jetzt probierte ich den Teig mit Brombeeren aus und machte daraus einen

Brombeer-Flammkuchen

Brombeer-Flammkuchen

Der Teig ließ sich wunderbar ausrollen und wurde mit Crème fraîche, roten Zwiebeln, etwas Speck, zerdrückten und ganzen Brombeeren belegt. Eine gar köstliche Kombination, die mit Pfeffer bestreut noch mehr gewinnt, wie ENZETT v. LILIENSTEIN feststellte.

Ob ich diesen Teig der ersten Version vorziehe, weiß ich noch nicht. Ich muss hier mehr Zutaten abwiegen und zudem meinen Sauerteigstarter wieder auffrischen, da ich davon ja immer nur ~ 70 Gramm im Kühlschrank aufbewahre. Beide Teige haben ihre Vorteile, wenn ich nur eine halbe Portion machen möchte, bevorzuge ich die Variante von 2010. Eingefrorene Dinge im TK geraten bei mir leicht einmal in Vergessenheit.

Brombeer-Flammkuchen

Menge: 4 Portionen

Brombeer-Flammkuchen

Brombeer-Flammkuchen mit einem schnellen Flammkuchenteig, der ohne Hefe auskommt.

Zutaten

FLAMMKUCHENTEIG

  • 150 Gramm Weizenmehl Type 550, mehr, wenn nötig
  • 75 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 50 Gramm Manitoba Mehl
  • 25 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 1 Teel. Salz, fein
  • 45 Gramm Roggensauerteig aus dem Kühlschrank, ungefüttert
  • 1/2 Teel. Zucker
  • 1-1 1/2 Essl. Olivenöl
  • ~ 170 ml Wasser, etwa 25 °C, mehr, wenn nötig

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Nicky von Delicious Days auf Instagram

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen mit einem Backstein * bestücken und auf 280 °C vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und 1 Minute auf langsamer Stufe (KitchenAid Stufe 1) und anschließend auf mittlerer Stufe (KitchenAid Stufe 2-3) kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst; ggf. Wasser bzw. Mehlmenge anpassen.
  3. Den Teig in 4 gleiche Teile von etwa 130 – 135 g Teilen, zu Kugeln formen und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Den Belag vorbereiten.
  5. Jeden Teigball mit der Hand flachdrücken, auf einem Stück Backpapier auf dünn ausrollen, mit den gewünschten Zutaten belegen und auf dem heißen Stein in 6 – 8 Minuten backen, bis die Ränder knusprig sind und heiß genießen.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 6 – 8 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rezepte mit Brombeeren

Brombeer-Kokosschnitten

Mir war kalt und es gelüstete mich nach einem Kuchen. Fündig wurde ich bei BBC GoodFood, deren Zeitschrift ich in den ersten Jahren des Blogs abonnierte. Der Teig für die

Brombeer-Kokosschnitten

Brombeer-Kokosschnitten

ist schnell zusammengemischt. Das dauerte genau so lang, wie der Inschennör im Garten für das Pflücken der benötigten Brombeermenge brauchte. Schmecken tut der Kuchen sehr gut, das bestätigte auch meine geschätzte Bloggerkollegin Gabi, als ich den Kuchen bei Instagram einstellte. Die ist nämlich schon vor drei Jahren auf dieses Rezept gekommen. Great minds think alike …

Brombeer-Kokosschnitten

Menge: 1 quadratische Form von 21 – 22 cm Kantenlänge oder eine rechteckige Backform 20 cm x 30 cm

Brombeer-Kokosschnitten

Die Brombeer-Kokosschnitten schmecken auch noch am nächsten Tag und machen sich gut in der Lunchbox als Nachtisch

Zutaten

  • 250 Gramm selbsttreibendes Mehl

alternativ

  • 237 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 5,6 Gramm Backpulver
  • 5,6 Gramm Salz
  • 2,1 Gramm Natron
  • 25 Gramm Haferflocken *
  • 280 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Butter, kalt, in Würfeln
  • 75 Gramm Kokosflocken
  • 2 Eier, Größe M, verquirlt
  • 350 Gramm Brombeeren, frisch oder gefroren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Good Food magazine, November 2009

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180 °C/160 °C Umluft/Gas 4 vorheizen.
  2. Mehl, Haferflocken und Zucker in eine große Schüssel geben. Die Butterwürfel zufügen und mit den Fingern oder einer Gabe zu etwa erbsengroße Streusel verarbeiten. Kokosraspel unterrühren und eine Tasse – etwa 150 Gramm – dieser Mischung beiseite stellen.
  3. Die verquirlten Eier zum restlichen Teig in die Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 1 quadratische Form von 21 – 22 cm Kantenlänge oder eine rechteckige Backform 20 cm x 30 cm geben und glattstreichen. Die Brombeeren darauf verteilen, die beiseite gestellten Streusel gleichmäßig auf die Brombeeren geben.
  4. Auf der mittleren Schiene des Backofens 1 bis 1 Stunde 15 Minuten backen. Ulrike: 50 Minuten
  5. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und in Rechtecke oder Quadrate schneiden. Mit Brombeeren und Schlagsahne servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 – 1,25 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rezepte mit Brombeeren (click)