Kichererbsen-Spinat-Curry

Ich liebe den Newsletter von Valentinas Kochbuch, da wurde auf das Rezept des

Kichererbsen-Spinat-Curry

Kichererbsen-Spinat-Curry

hingewiesen. Ich werde nie zur tierfrei Esserin werden, dafür mag ich den Geschmack von Butter und Sahne viel zu sehr, als dass ich diese Zutaten ersetzen würde. Dafür kommt dieses köstliche Gericht ohne Fleisch aus. Auch aufgewärmt eignet es sich an Tag zwei als wunderbares Lunch at Work. Und das allerbeste: Aber auch wirklich alle Zutaten waren im Haus. Ich benutze als Sahne ja immer Kaffeesahne, die ist gut für die Figur und pasteurisiert sehr lange haltbar. Derzeit finde ich einkaufen ein wenig … anstrengend.

Kichererbsen-Spinat-Curry

Menge: 2 Portionen

Kichererbsen-Spinat-Curry

Für das Kichererbsen-Spinat-Curry werde nKichererbsen mit Spinat, Ingwer etwas Sahne und Curry geschmort.

Zutaten

  • 225 Gramm TK- Blattspinat, aufgetaut und gut ausgedrückt
  • 240 Gramm Kichererbsen, gegart, aus 120 Gramm Kichererbsen getrocknet oder aus der Dose
  • 1 Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Stück frischer Ingwer, etwa 3 cm, geschält, fein gewürfelt
  • 2 Essl. Öl
  • 1 Essl. Currypulver
  • 100 ml Gemüsebrühe, ggf Instant
  • 100 Gramm Sahne; Ulrike: Kaffeesahne *
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

978-3833823886 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Kochen für zwei – und nichts bleibt übrig
ISBN: 978-3833823886
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in einem Topf im Öl 2 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. Kichererbsen und Currypulver hinzufügen und 1 Min. unter Rühren mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 5 Min. zugedeckt schmoren.
  2. Die Sahne angießen. Den Spinat zerpflücken und untermischen und das Curry weitere 5 Min. bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu schmeckt Basmatireis.

Gesamtzeit: 30 Minuten ohne Auftauzeit
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Kichererbsen-Spinat-Curry

  1. Pingback: Kichererbsen-Spinat-Curry – Chana saag – Foodfreak

  2. bitavin

    Ein sehr leckeres Rezept. In Ermangelung von frischem Ingwer habe ich Ingwerpulver verwendet, Blattspinat durch Hackspinat und Sahne durch Sojasahne ersetzt – was halt alles grad so im Haus war. :-)

    Werde ich bestimmt mal wieder kochen, vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße
    bitavin

    Antworten
  3. Foodfreak

    Kichererbsen mit Spinat mag ich ausgesprochen gerne, immer wieder. Und wie Du möchte ich auf die tierichen Produkte schon aus Geschmacksgründen (und auch wegen der Nährwerte) nicht verzichten, insofern würde ich hier sicher selbst gemachtes Ghee nehmen statt Öl. Aber ansonsten: genau mein Ding!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.