Madeira Kuchen – Madeira Cake

Der Madeira Kuchen ist ein klassisches Biskuitgebäck aus England und wird zur Tea Time und manchmal auch zum Frühstück serviert. Usrsprünglich wird er mit einem Glas Madeira gereicht, daher auch der Name. Madeira war im 18. und 19. Jahrhundert in Großbritannien sehr beliebt, heute wird Madeira Kuchen mit Tee oder Likör serviert. Auf Malta fand er sich in zahlreichen Kuchenvitrinen, der Pin dafür wurde bei Pinterest schon zig-mal weitergepinnt, aber jetzt erst kam ich dazu, den

Madeira Kuchen – Madeira Cake

©Madeira Kuchen - Madeira Cake (2)

nachzubacken. Meine Herren wollten nämlich „nur einen Puffer“ ohne viel weihnachtliches Gewürz. Der Madeira Kuchen – Madeira Cake mit extra serviertem Madeira traf den Geschmack der Herren. Ein sehr saftiger Kuchen, der sich auch ein paar Tage frisch hält.

Das Rezept sieht 200 Gramm selbsttreibendes Mehl vor, ich habe das in die Einzelzutaten „zerlegt“. Und bevor die Frage aufkommt, wie 1,7 Gramm Natron abgewogen werden: Ich besitze eine Soehnle 66150 Digitale Feinwaage Ultra 2.0, weißWaage * , die wiegt auf 0,1 Gramm genau.

Madeira Kuchen – Madeira Cake Button Englisch

Menge: 8 – 10 Scheiben

©Madeira Kuchen - Madeira Cake (1)

Zutaten:

  • 175 Gramm Butter
  • 175 Gramm Zucker
  • 3 Eier Größe M
  • 1 Zitrone, die abgeriebene Schale
  • 1/2 Teel. Vanilleextrakt
  • 50 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 186,9 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 6,9 Gramm Backpulver
  • 4,5 Gramm Salz
  • 1,7 Gramm Natron

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
BBC Good Food

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 170 °C/Umluft 150 °C vorheizen. Eine Backform von 20 x 10 cm (für 900 Gramm Teig), Höhe 10 cm mit Backpapier auskleiden. Mehl, gemahlene Mandeln, Salz, Backpulver und Natron miteinander gut vermischen.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren, dann ein Ei nach dem anderen unterrühren. Vanilleextrakt und Zitronenschale zufügen. Nach und nach die Mehlmischung unterrühren. Der Teig soll schwer reißend vom Löffel fallen. Bei Bedarf den Teig mit Mehl verdünnen.
  3. Den Teig in die Form füllen und die Oberfläche glatt strichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und 55 – 60 Minuten backen bis ein Holzspieß in die Mitte des Kuchens gestochen, ohne anhaftende Teigreste wieder herauskommt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form 15 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form nehmen, das Backpapier entfernen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
  4. Der Kuchen hält sich in einem dicht schließendem Behälter 3 Tage frisch

Gesamtzeit: 1 h 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 55 – 60 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.