Muschelnudeln in Paprika-Tomatensauce

Es fing mit dem Tweet von La Gröner an. Sie hatte ein neues vegetarisches Blog entdeckt mit Bildern, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen sollten. Neugierig An allem Neuen interessiert wie ich nun einmal bin, landete ich gleich beim Rezept der Muschelnudeln in Paprika-Tomatensauce. Mir fielen sofort die schwäbischen Muschelnudeln ein,

©Muschelnudeln

die ich völlig überraschend im Austausch gegen Sauerteig bekommen hatte und noch immer auf eine Verwendung warteten.

Also DIE Suchmaschine befragt, die mir auch in Nullkommanix das im Blogbeitrag genannte Rezept ausspuckte. Mir schwebte da eher eine langsam gekochte Variante vor, damit ich nach getaner Arbeit nur noch die Nudeln kochen musste.

Gesagt, getan, gegessen:

Muschelnudeln in Paprika-Tomatensauce

Muschelnudeln in Paprika-Tomatensaucee

Orientiert habe ich mich an diesem Rezept und für den Slow Cooker angepasst. Eine Portion wurde sofort gegessen, der Rest wartet auf die Verwendung. Ich habe die Paprika geröstet, mit allen anderen Zuaten in den Slow Cooker gegeben und die Zeitschaltuhr dazwischen gehängt.

©Geröstete Paprika-Tomatensoße (2)

Geröstete Paprika-Tomatensoße

Menge:6 Portionen

©Geröstete Paprika-Tomatensoße (1)

Eine langsam gekochte Pastasauce aus Tomaten und geröstetem Paprika

Zutaten:

  • 1 kg Paprikaschoten, rot
  • 2 Dosen à 800 ml ganze Tomaten, enthäutet
  • 10 Zehen Knoblauch, zerdrückt
  • 120 ml Olivenöl
  • 4 Essl. Balsamessig
  • 2 Essl. Rosmarin, frisch gehackt
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:

Michael Chiarello

ZUBEREITUNG

  1. Die Paprika, waschen, halbieren entkernen und auf ein Backblech legen, Ca. 20 Minuten unter heißen Grill des Backofens legen undrösten, bis sich die Haut schwärzt und Blasen wirft. Die heißen Paprikahälften in eine Plastiktüte geben, diese Verschließen und abkühlen lassen. Sowie sich die Paprika anfassen lassen, die Haut abziehen und in den Keramikeinsatz des Slow Cookers geben.
  2. In der Zwischenzeit den Knoblauch in 2 Essl. Öl weich dünsten, aber nicht bräunen. Die Tomaten mit dem Öl, Rosmarin in den Keramikeinsatz des Slow Cookers geben, zusammen mit den gerösteten Paprika und aufgesetztem Deckel 4 h auf LOW köcheln lassen
  3. Balsamicoessig zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.
  4. Die nicht benötigten Sauce in sterilisierte Gläser füllen, mit Gummiring, Deckel und Klammern verschließen und noch 15 Minuten bei 90 °C erhitzen.

Gesamtzeit: 5 Stunden
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 4 h LOW
Topfgröße: 3,5 Liter

5 thoughts on “Muschelnudeln in Paprika-Tomatensauce

  1. Julia

    Die Sauce nehme ich sofort. Aber die Conchiglie haben mir einfach zu viel Teig. Klingt blöd, oder? Aber da hat man so viel Nudel im Mund, irgendwie. Die Sauce schmeckt aber sicher auch mit Farfalle oder Penne Rigate :)

    Antworten
  2. Pingback: Langsam vegetarisch kochen: Rezepte für den Slow Cooker | kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*