Nachgemacht: Nickys Flammkuchen

Für das Flammkuchenrezept bei Delicious Days sind nur wenige Zutaten nötig und die waren auch im Haus. So habe ich heute

Nickys Flammkuchen mit roten Zwiebeln

Nickys Flammkuchen

serviert. Absolut köstlich. Dazu haben wir einen frisch von der Mosel importierten Riesling Zeller Schwarze Katz Hochgewächs genossen, den Sohn No 1 sich ausgesucht hat.

Für solche Aktionen wünschte ich mir, ich hätte einen 2. Backstein. So habe ich die 4 Portionen hintereinander gebacken, bei der heutigen Gartenaktivität auch gar kein Problem.

Nickys Flammkuchen

Menge: 4 Portionen

Zutaten:

  • 250 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 50 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 1/2 Teel. Salz
  • 175 Gramm Wasser, handwarm
  • 4,2 Gramm Trockenhefe entsprechend 15 g Frischhefe
  • 1 Essl. Olivenöl
  • BELAG

  • 200 Gramm Crème fraîche
  • 50 Gramm Mascarpone
  • 120 Gramm Panchetta
  • 3 Zwiebeln, rot, halbiert, in dünne Ringe geschnitten; Ulrike: 200 g
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gemahlen
  • ZUM SERVIEREN

  • Schnittlauchröllchen
  • Crushed Chili

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Delicious Days

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten für den Teig zu einem Hefeteig verarbeiten. Der Teig sollte sich dabei vom Schüsselrand lösen. Schüssel abdecken und den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist, noch einmal kurz durchkneten. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Teigbälle erneut in ca. 30 Minuten gut aufgehen lassen.
  2. Den mit einem Backstein bestückten Ofen rechtzeitig auf 250 °C aufheizen lassen.
  3. 4 Stücke Backpapier auf Backschiebergröße zuschneiden. Crème fraîche und Mascarpone mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren.
  4. Jede Teigkugel dünn auf die Größe des Backpapiers ausrollen. Jede Teigplatte mit der Crème fraîche-Mischung, Panchetta und Zwiebeln belegen. Mit dem Backpapier in den Backofen einschießen und in ca. 15 Minuten goldbraun backen, dabei nach 10 Minuten das Backpapier entfernen.
    Nickys Flammkuchen roh
  5. Den fertig gebackenen Flammkuchen nach Belieben mit Schnittlauchröllchen und Chili bestreut servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 

3 thoughts on “Nachgemacht: Nickys Flammkuchen

  1. Petra (Gast)

    Sehr schöne Idee, könnte ich auch mal wieder backen! Die Temperaturen sind ja jetzt besser. Danke für die Anregung. Und das Buch könnte ich auch endlich mal wieder in die Hand nehmen…

    Antworten
  2. Cascabel

    Nachdem mir der Flammkuchen schon bei Nicky aufgefallen war und er mich dann auch hier anlachte, hab ich ihn heute gleich in den Ofen geschoben. Der Teig mit dem Roggenanteil lässt sich in der Tat sehr schön verarbeiten und liefert ein absolut knuspriges Erlebnis (ich habe ihn in zwei großen Rechtecken bei 275°C auf dem Backstein gebacken) :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
3 + 3 =