Nougat-Orangen-Brownies

Überall gibt es leckere Rezepte, die den Winterspeck wachsen lassen. Auch das nachfolgende Rezept mit ein wenig Nougat ist sehr gut geeignet, die Speckschicht zu erhalten, damit der Kälte besser getrotzt werden kann.

Nougat-Orangen-Brownies

Nougat-Orangen-Brownies

Das Orangeat habe ich sehr fein gehackt, es verleiht den Brownies nur einen Hauch von Orange. Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nougat-Orangen-Brownies
Kategorien: Backen, Brownies
Menge: 1 Backform ca 20 x 30 cm, ca. 40 Stück

Zutaten

200 Gramm   Zartbitterschokolade
200 Gramm   Butter
3     Eier, Größe M
150 Gramm   Nuss-Nougat, z. B. Dr. Oetker Nuß NougatB005LL9D7O
200 Gramm   Puderzucker
1 Prise   Salz
50 Gramm   Orangeat, gewürfelt
75 Gramm   Weizenmehl Type 550
1 Teel.   Backpulver
2     Bio Orangen, die Schale
3 Teel.   Kakaopulver

Quelle

  Einkaufsmagazin Emotion 06/2007
  Erfasst *RK* 23.11.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Schokolade mit Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. orangenschale abreiben. Mit Eiern, Puderzucker und Salz cremig rühren. Schokomasse unterziehen. Orangeat, Mehl und Backpulver mischen und unter den Schokoteig mixen. Nougat zerkleinert unterheben. In einer Backform bei 190 °C ca. 30-35 Min. backen. 1 Std. in der Form kühlen, dann stürzen und komplett auskühlen lassen. Schale der zweiten Orange in feine Streifen schneiden. Brownies dick mit Kakao bestäuben, in deine Würfel schneiden und mit den Orangenstreifen garnieren.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

10 thoughts on “Nougat-Orangen-Brownies

  1. ostwestwind

    REPLY:
    In D gibt es alle Zutaten dafür im (L)aden :-).

    P.S. Ist natürlich nichts zum Erhalt einer Bikini-Figur, hier ist es ja so kalt, dass die weiten Pullover alle evtl. vorhandenen Röllchen verdecken…

    Antworten
  2. Barbara (Gast)

    Super! :-)

    Die sehen sowas von lecker aus, da hätte ich sofort kräftig zugegriffen. Ihr habt 7 Grad? Bei uns schneit es gerade… Beim Frühstück wurde ich auch schon daran erinnert, dass ich mal wieder Brownies machen könnte. Zum Glück gibt es weite Pullis und weite Hosen, unter die ja lange Unterhosen passen müssen! Das sieht auch alles blöd aus, wenn es so rumschlappert… ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.