Roggen-Gerstenbrot

Nils hat neulich das Barley and Rye Bread** von Dan Lepard gebacken. Ein Blick in meine Rezeptverwaltung sagte mir, dass ich das Brot schon 2005 gebacken hatte, aber offensichtlich habe ich das noch nicht verbloggt. Auf das Rösten des Gerstenmehles habe ich verzichtet und diesmal 2 kleine Laibe geformt.

Roggen-Gerstenbrot

Roggen-Gerstenbrot

Wirklich ein sehr schmackhaftes Brot, das ich demnächst mit geröstetem Gerstenmehl ausprobieren werde.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Roggen-Gerstenbrot
Kategorien: Brot, Roggensauerteig
Menge: 1 Rezept

Zutaten

250 Gramm   Roggensauerteig(100 % Hydration)
300 Gramm   Wasser, 20°C
300 Gramm   Weizenmehl Type 550
100 Gramm   Roggenmehl Type 1150
100 Gramm   Gerstenmehl
1 1/2 Teel.   Salz

Quelle

978-1840009668* abgewandelt nach:
Dan Lepard
The Handmade Loaf:
Contemporary European Recipes for the Home Baker
(Mitchell Beazley Food)
978-1840009668*
ISBN: 978-1840009668
  Erfasst *RK* 23.11.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Tipp: Um den nussigen Geschmack der Gerste hervorzuheben, kann man das Gerstenmehl bei 180 °C für 15 Minuten im Backofen rösten.

Alle Zutaten in der Rührschüssel der Küchenmaschine verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Die Schüssel abdecken und den Teig ca. 1,5 h ruhen lassen.

Den Teig entweder in zwei Teile teilen und zu Laiben formen oder zu einer großen Kugel. Die Teiglinge in gut bemehlten Gärkörbchen etwa 3 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Dazu den/die Gärkörb(e) in eine Plastiktüte stecken.

Den mit einem Backstein bestückten Backofen auf 220 °C vorheizen und das/die Brot(e) ca. 50 Minuten backen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

** 25.05.2018 https://theinversecook.wordpress.com/2007/10/26/barley-and-rye-loaf/

5 thoughts on “Roggen-Gerstenbrot

  1. Bolli

    Ulrike, nicht nur, dass Du ein Bistro aufmachen kannst, auch noch ne Bäckerei!!!!!!!

    Sieht s lecker aus, dass man am liebsten ein Stück abschneiden möchte und mit gesalzener Butter bestrichen essen will…..

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    unterstützen, denn spätestens nach 2 Tagen ist bei uns Brot ratzeputz weg und das Gerstenbrot war immer noch gut essbar am 2. Tag.

    Antworten
  3. Nils

    In der Tat
    – ein famoses Brot. Wird leider auch recht schnell trocken. Gerste scheint nicht viel Wasser speicher zu können…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.