Schlagwort-Archive: Erbsen

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Bei ihr waren es spanische Strauchtomaten, bei mir welche aus den Niederlanden. Auch meine sahen verführisch nach Sommer aus und entpuppten sich als geschmacklose, rote Kugeln. Das war bei mir nicht so schlimm, denn sie sollten zu

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Curry mit Erbsen und Käse - Paneer mattar (1)

im Slowcooker weiterverarbeitet werden. Die Zubereitung im Slowcooker trotzt auch der wässrigsten Tomate noch Geschmack ab und war in dieser Kombination eine leckere Mahlzeit.

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Menge: 2 Portionen

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar (2)

Zutaten:

Curry mit Erbsen und Käse - Paneer mattar Zutaten

  • 2 Essl. Butterschmalz
  • 1 mittlere Zwiebel, etwa 110 Gram, schälen, in feine Würfel schneiden
  • 2 Zehen Knoblauch, ohne Schale
  • 1 Chilischote, alternativ: Chilipulver
  • 1 Stück Ingwer, in Größe einer Walnuss, etwa 10 Gramm geschält
  • 2 große Tomaten, etwa 360 Gramm
  • 200 – 250 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Teel. Koriander, gemahlen
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 1/2 Teel. Salz
  • 150 Gramm Erbsen, TK
  • Paneer, aus 2 Litern Milch, etwa 250 Gramm
  • 75 Gramm Joghurt, natur
  • Petersilie, gehackt zum Servieren.

ZUBEREITUNG

  1. Bitterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Hitze braun anbraten und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.
  2. Knoblauchzehen, Chilischote bzw. Chilpulver, Ingwer und Tomaten in einen ZerhackerB000AYTSH2* geben und sehr klein hacken, zur Zwiebel in den Keramikeinsatz geben. Brühe angießen und mit den Gewürzen abschmecken. Auf LOW etwa 3 Stunden garen.
  3. Slowcooker auf HIGH schalten, die Erbsen zur Sauce geben. Paneer würfeln und in etwas Fett in einer Pfanne braun braten, mit dem Joghurt zum Curry geben. Weitere 30 Minuten auf HIGH erhitzen.
  4. Mit gehackter Petersilie servieren.

Topfgröße: 1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen B00HWVNZZ2*
Gesamtzeit: 4 h
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 3 h LOW und 1 h HIGH

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

I♥CC Weeknight Favourites! Peas with Pasta, Basil and Pumpkin Seeds

I♥CC Weeknight Favourites!Hier gehts zum deutschen Beitrag Button German

This week we are looking for recipes, prepared in a blink of an eye and may become a family favourite.

I do a kind of spring cleaning in my freezer. I wanted to use up my peas in the freezer and leafed through the beans and peas chapter from Real Fast FoodBild *. The recipe for peas, fettuccine, basil and pumkin seed was perfect, a chance to use up the peas and nearly forgotten pumpkin seeds. The

Peas with Pasta, Basil and Pumpkin Seeds

©Peas with Pasta, Basil and Pumpkin Seeds (3)

could be another favourite dish, because pasta always works in our family. Ready to eat in 20 minutes.

Peas with Pasta, Basil and Pumpkin Seeds

YIELD: 2 servings

Peas with Pasta, Basil and Pumpkin Seeds (2)

INGREDIENTS:

  • 50 grams pumpkin seeds
  • fresh pasta for two; Nigel recommends fettuccine, I used 250 grams dried egg free tagliatelle
  • 225 grams peas, fresh or frozen, I used frozen
  • 60 ml = 4 tbsp. olive oil
  • 1 clove garlic, crushed
  • 8 – 10 basil leaves, torn to shreds
  • salt
  • black pepper, freshly ground

INSTRUCTIONS

  1. Toast the pumpkin seeds in a pan over medium heat until lightly brown and fragrant.
  2. Cook the pasta uncovered in boiling salted water until tender.
  3. Put the peas and oil in a small pan, add the garlic. Season with a little salt and pepper, and cook over a gentle heat for 10 minutes, or 7 if using frozen. Add the basil the last two minutes.
  4. Drain the pasta and toss in a large bowl with the hot peas and their olive oil, and the toasted pumpkin seeds.

total: 20 minutes
preparation: 5 minutes
cook: 10 minutes

*=Affiliate-Link zu Amazon
IHCC

For all other great Weeknight Favorites! entries visit the I heart cooking clubs site

more Nigel Slater recipes
Zurück zum deutschen Beitrag Button German

Erbsen und Kartoffeln in roter Curry-Sauce

Und wieder eine langsam gekochte, vegetarische Hauptspeise aus dem Slow Cooker.

Erbsen und Kartoffeln in roter Curry-Sauce

©Erbsen und Kartoffeln in roter Curry-Sauce (2)

Die Cashew-Kerne sorgen für den richtigen Biss, die Süßkartoffel macht die rote Curry-Sauce so richtig schön cremig. Wer mag serviert dazu Reis, wer nicht mag, lässt ihn weg und wird trotzdem satt. Das hat auch den Herren gemundet, obwohl oder gerade weil kein Fleisch enthalten war.

Erbsen und Kartoffeln in roter Curry-Sauce

Menge: 4 Portionen

©Erbsen und Kartoffeln in roter Curry-Sauce (1)

Ein Thai-Curry aus Kartoffeln, Erbsen und Süßkaroffel zum Reis

Zutaten:

  • 700 Gramm Kartoffeln, geschält, in 3,5 cm Stücke geschnitten, vorbereitet gewogen
  • 1 Zwiebel = 140 Gramm, geschält, vertikal in Stücke geschnitten
  • 500 Gramm Kokosmilch
  • 2 – 3 Essl. Rote Curry-Paste; Ulrike: 50 Gramm Rote Curry PasteBild
  • 2 Essl. brauner Zucker
  • 1 Teel. Sojasoße
  • 300 Gramm Süßkartoffel, geschält, in 3,5 cm Stücke geschnitten, vorbereitet gewogen
  • 160 Gramm Erbsen, frisch oder TK
  • Salz
  • 60 Gramm Cashew-Kerne, geröstet, zum Servierven
  • 2 Essl.Koriander, frisch gehackt: Ulrike wie immer durch Petersile ersetzt, zum Servieren

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln mit den Zwiebeln in den Keramik-Einsatz des Slow Cookers geben.
  2. Die Kokosmilch mit der roten Currypaste, Zucker und Sojasoße vermischen und über die Kartoffeln gießen. Den Deckel aufsetzen und 3 Stunden auf „LOW“ kochen, bis die Kartoffeln beginnen gar zu werden.
  3. Die Süßkartoffelstücke unterrühren, den Deckel wieder aufsetzeen und auf „LOW“ weitere 2 – 3 Stunden garen, bis die Kartoffeln gar sind. Die Erbsen zufügen und ca. 15 Minuten ohne Deckel garen.
  4. Mit Reis servieren und jede Portion mit 1 – 2 Essl. Cashews und Koriander bzw. Petersilie servieren.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Rival Crock-Pot, 3.5 LiterBild
Gesamtzeit: 6 Stunden 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5-6 Stunden 15 Minuten auf LOW