Schlagwort-Archive: Roggensauerteig

Weizenmischbrot mit Kartoffeln

Kartoffelbrote im Hause der Küchengeister zu backen, scheitert manchmal daran, dass keine mehr übrig sind. Dieses Problem entfällt ja bei rohen Kartoffeln wie z.B. bei diesem Brot mit rohen Kartoffeln nach Bäcker Süpkes Rezept oder Dan Lepards Blitzbrot. Beim „Aufräumen“ meiner Festplatte ist mir dann aufgefallen, dass ich das

Weizenmischbrot mit Kartoffeln

Weizenmischbrot mit Kartoffeln 001

zwar gebacken, aber weder in meiner Rezeptverwaltung erfasst noch verbloggt hatte. Das ist jetzt nachgeholt. Das Brot kam bei den Herren sehr gut an. Verwendet habe ich rohe Bintje und ich habe noch etwa 50 ml mehr Wasser, als im Rezept angegeben verwendet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weizenmischbrot mit Kartoffeln
Kategorien: Backen, Brot, Sauerteig
Menge: 1 Rezept

Weizenmischbrot mit Kartoffeln 002

Zutaten

H SAUERTEIGANSATZ
2 Gramm   Sauerteig, reif
90 Gramm   Roggenmehl Type 997
72 Gramm   Wasser
H BROTTEIG
      Sauerteig, die gesamte Menge des
      — Sauerteigansatzes
10 Gramm   Roggenmehl Type 997
400 Gramm   Weizenmehl Type 550
250 Gramm   Kartoffel, geschält, roh, gerieben
4,2 Gramm   Trockenhefe oder 15 g Frischhefe
12 1/2 Gramm   Salz
90 ml   Wasser, Menge anpassen je nach Mehl- und
      — Kartoffelqualität; ca.

Quelle

abgewandelt nach:
Franz Steffen: Spezialbrote
  Erfasst *RK* 06.12.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Sauerteigansatz bei Zimmertemperatur ca. 15 – 20 h stehen lassen.

Für den Teig alle Zutaten mit der Küchenmaschine (KitchenAid Stufe 3) in 4 – 5 Minuten zu einem Teig verkneten.Den Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen, zu einer Kugel formen und mit dem Schluss nach oben in ein Gärkörbchen legen.

Den Teig abgedeckt bei 30 °C (Auftaustufe Backofen) ca. 40 – 50 Minuten gehen lassen. Dann auf einen Backschieber stürzen und einschneiden und in den mit einem Backstein bestückten Backofen einschießen.

Ulrike: Miele H 5361: Klimagaren 250 °C, 1 Dampfstoß, Dampf am Ende des Dampfstoßes abziehen lassen, Temperatur auf 200 °C herunterregeln und weiterbacken. Gesamtbackzeit: ca. 50 Minuten

=====

Roggen-Gerstenbrot

Nils hat neulich das Barley and Rye Bread** von Dan Lepard gebacken. Ein Blick in meine Rezeptverwaltung sagte mir, dass ich das Brot schon 2005 gebacken hatte, aber offensichtlich habe ich das noch nicht verbloggt. Auf das Rösten des Gerstenmehles habe ich verzichtet und diesmal 2 kleine Laibe geformt.

Roggen-Gerstenbrot

Roggen-Gerstenbrot

Wirklich ein sehr schmackhaftes Brot, das ich demnächst mit geröstetem Gerstenmehl ausprobieren werde.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Roggen-Gerstenbrot
Kategorien: Brot, Roggensauerteig
Menge: 1 Rezept

Zutaten

250 Gramm   Roggensauerteig(100 % Hydration)
300 Gramm   Wasser, 20°C
300 Gramm   Weizenmehl Type 550
100 Gramm   Roggenmehl Type 1150
100 Gramm   Gerstenmehl
1 1/2 Teel.   Salz

Quelle

* abgewandelt nach:
Dan Lepard
The Handmade Loaf:
Contemporary European Recipes for the Home Baker
(Mitchell Beazley Food)
*
ISBN: 978-1840009668
  Erfasst *RK* 23.11.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Tipp: Um den nussigen Geschmack der Gerste hervorzuheben, kann man das Gerstenmehl bei 180 °C für 15 Minuten im Backofen rösten.

Alle Zutaten in der Rührschüssel der Küchenmaschine verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Die Schüssel abdecken und den Teig ca. 1,5 h ruhen lassen.

Den Teig entweder in zwei Teile teilen und zu Laiben formen oder zu einer großen Kugel. Die Teiglinge in gut bemehlten Gärkörbchen etwa 3 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Dazu den/die Gärkörb(e) in eine Plastiktüte stecken.

Den mit einem Backstein bestückten Backofen auf 220 °C vorheizen und das/die Brot(e) ca. 50 Minuten backen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

** 25.05.2018 https://theinversecook.wordpress.com/2007/10/26/barley-and-rye-loaf/

Sauerteig-Ölsaatenbrot

Fool for Foods Eintrag hat mich dazu bewegt, dieses

Sauerteig-Ölsaatenbrot

Sauerteig-Ölsaatenbrot 010 Sauerteig-Ölsaatenbrot 009

wieder einmal zu backen.

Auf Wunsch meiner beiden jüngeren Herren habe ich es in der Kastenform gebacken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.2

Titel: Sauerteig-Ölsaatenbrot Button Englisch
Kategorien: Bread, USA, Sauerteig
Menge: 2 Brote ca 850 g

================== FLÜSSIGER SAUERTEIGSTARTER ==================
150 Gramm Weizenmehl Type 550
188 Gramm Wasser
30 Gramm Reife Sauerteigkultur (flüssig)

===================== GEQUOLLENER LEINSAMEN =====================
70 Gramm Leinsaat
210 Gramm Wasser

============================= TEIG =============================
770 Gramm Weizenmehl 550
80 Gramm Roggenvollkornmehl
120 Gramm Sonnenblumenkerne, geröstet (siehe Anmerkung *)
60 Gramm Sesamsaat, geröstet (siehe Anmerkung*)
352 Gramm Wasser
23 Gramm Salz
280 Gramm Gequollene Leinsaat (Gesamtmenge von oben)
338 Gramm Flüssiger Sauerteigstarter (Gesamtmenge von oben
— minus 30 g)

============================ QUELLE ============================
*
Jeffrey Hamelman
Bread: A Baker’s Book of Techniques and Recipes
ISBN: 978-0471168577
*
— Erfasst *RK* 02.11.2004 von
— Ulrike Westphal

1. Sauerteigstarter: Den Sauerteigstarter 12 bis 16 Stunden vor der
Teigherstellung ansetzen und in einer abgedeckten Schüssel bei ca.
21 ° C stehen lassen.

2. gequollener Leinsamen: Den Leinsamen in kaltem Wasser einweichen,
mit Folie abdecken und ca. 12 bis 16 Stunden stehen lassen.

3. Kneten: Alle Zutaten in die Rührschüssel der Küchemaschine geben
und bei niedriger Geschwindigkeit ca. 3 Minuten kneten , wenn nötig
die Wassermenge anpassen. Weitere 3 Minuten kneten bis der Teig eine
moderate Glutenentwicklung zeigt . Die gewünschte sollte 25 °C
betragen. (Ulrike: Habe ich nicht kontolliert).

4. Teigfermentation: 2,5 Stunden

5. Falten: Den Teig einmal nach 1,25 h zusammenfalten oder wenn der
Teig mehr Glutenentwicklung benötigt, zweimal in 50 Minuten-
Intervallen zusammenfalten. (Ulrike: 3x in 30 Minuten-Intervallen)

6. Teilen und Formen: Den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und
zu einer Kugel oder Oval formen. Alternativ können auch
Brotbackformen benutzt werden. Wird die kühle Teigruhe über Nacht in
Brotbackformen durchgeführt, müssen diese erst auf Raumtemperatur
erwärmt werden, bevor sie gebacken werden. Die Metallformen werden
sehr schnell sehr kalt im Kühlschrank und verzögern so das Aufgehen
der Brote.

7. Letzte Fermentation: Bis zu 8 h bei 10 °C, oder bis zu 18 h bei 6
°C (Ulrike: Ich habe einen Laib in einem Gärkörbchen gehen lassen,
den anderen in eine Brotbackform mit Deckel) und ca. 12 h in den
Kühlschrank gestellt.

8. Backen: Mit Dampf ca. 40 bis 45 bei 240 °C backen. **

Anmerkung:

* Die Sonnenblumenkerne und die Sesamsaat bei 190 ° C für 5 – 6
Minuten auf einem Backblech im Backofen geröstet.

** Beide Brote nach ca. 12 Stunden aus dem Kühlschrank geholt und
den mit einem Backstein bestückten Ofen auf 240 °C aufgeheizt. Das
erste Brot in den Ofen eingeschossen und 40 Minuten gebacken.
Anschließend das Brot in der Brotform 10 Minuten mit Deckel und
weitere 30 Minuten ohne Deckel gebacken.

24.09.2006: 340 g Sauerteig mit 100% Hydration und Mehl Type 812
verwendet. Den gequollenen Leinsamen abtropfen lassen und die
Abtropfflüssigkeit auf 350 g ergänzt, in zwei Kastenformen von 20 cm
Länge gebacken.

=====

Mellow Bakers mehr Brote aus dem Buch

Roggenmischbrot mit Sauerteig und Sesam

Ein Mitglied des Brotkorbes hat ein ähnliches Rezept mit getrocknetem Sauerteig in der Mailingliste vorgestellt. Gestern benötigte ich auf die Schnelle noch ein Brot, da ist es zu dieser Kreation gekommen.

Roggenmischbrot mit Sauerteig und Sesam

Sesambrot mit Sauerteig 002 Roggenmischbrot mit Sauerteig und Sesam

Ein schnelles saftiges Roggenmischbrot, bei dem auch der Sauerteiggeschmack noch gut zur Geltung kommt.

Roggenmischbrot mit Sauerteig und Sesam – Schnelles Roggenmischbrot

Menge: 1 Brot à 1200 Gramm in einer 1 Kastenform 25 cm x 12 cm x 9,5 cm

©Schnelles Roggenmischbrot 1200 Gramm mit Sauerteig

Wenn der Sauerteigansatz bereits fertig ist, kann dieses definitiv gelingsichere Brot schon nach 2 Stunden aus dem Ofen genommen werden. Der Sauerteiggeschmack kommt sehr gut zur Geltung.

Zutaten:

  • 200 Gramm Sauerteig (Rogenmehl 1150, 100 % Hydration)
  • 120 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 370 Gramm Dinkelmehl Type 1050
  • 100 Gramm Roggenschrot
  • 1 1/2 Teel. Trockenhefe entspricht in etwa 15 Gramm Frischhefe
  • 1 1/2 Teel. Salz
  • 440 Gramm Wasser
  • 4 Essl. Sesam, 1 EL zur Dekoration zurückbehalten; optional

QUELLE

eigenes Rezept von Kuechen latein 21.02.2006
Rezept am 13.02.2014 aktualisiert

ZUBEREITUNG

  1. Die Mehle, den Schrot mischen und mit dem Rest zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben, mit Wasser bestreichen und dem zurückbehaltenen Sesam bestreuen. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis ein Fingerabdruck nicht mehr sofort zurückspringt.
  2. Das Brot in den auf 220°C vorgeizten Backofen schieben und nach 10
    Minuten die Hitze auf 200 °C redzieren und weitere ca. 35-40 Min. backen. Die innere Teigtemperatur sollte etwa bei 90 °C liegen. Das Brot aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann die Kastenform entfernen und das Brot komplett auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 2 Stunden – ohne Sauerteigansatz
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 – 50 Minuten

mehr Brotrezepte für Anfänger