Wochenendkuchen: Erdbeerkuchen klassisch

Garten-Koch-Event Erdbeeren
 
 
Obwohl ich Erdbeeren sehr gerne mag, führt ein erhöhter Konsum bei mir zu sehr juckendem Ausschlag, selbst pfücken ist aus demselben Grund auch nicht möglich. Deshalb nutzen wir gerne den Erdbeerwagen des Hornbrooker Hofes, der seit dem 08.06. die hiesige Erdbeersaison eröffnet hat.

Den Herren stand an diesem Wochenende der Sinn nach einem klassischen Erdbeerkuchen: Obstboden, darauf die Erdbeeren, die mit „Schiddelditsch“ bzw. Tortenguss fixiert werden. Dies ist dann auch unser gemeinschaftlicher Beitrag zum Garten-Koch-Event Erdbeeren**. Damit wäre ein Teil meiner Dosis für diese Saison schon verbraucht.
 
 

Erdbeerkuchen klassisch

Erdbeerkuchen klassisch

Man nehme:

Erdbeerkuchen_2 Erdbeerkuchen_3
Obstboden nach diesem Rezept hergestellt – oder fertig gekauft – mit dem nach Anleitung gekochten Vanillepudding bestreichen Die gewaschenen und klein geschnittenen Erdbeeren darauf gleichmäßig verteilen
Erdbeerkuchen_4 Erdbeerkuchen_5
Nach Geschmack gleichmäßig mit gestiftelten Pistazien bestreuen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung herstellen und über die Erdbeeren und Pistazien verteilen.

Nachtrag 13.11.2017: Hier im Blog gibt es jetzt auch Anleitungen für selbstgemachten Vanillepudding und Tortenguss

**http://gaertnerblog.de/blog/?p=929 nicht mehr verfügbar

5 thoughts on “Wochenendkuchen: Erdbeerkuchen klassisch

  1. strandi (Gast)

    Erdbeerallergie (es ist anscheinend gar keine Allergie, aber ist ja auch egal…) hab ich auch, aber pflücken kann ich sie und auch normal essen, wenns dann aber die magische Grenze von einem Schälchen überschreitet, dann winde ich mich auch nur noch mit krebsroten und brennenden Beinen.

    Antworten
  2. Jeff at www.cforcooking.com

    That is so pretty…I don’t think that I could eat it…well…yeah I would, but it needs whipped cream! :D

    Antworten
  3. Thomas (Gast)

    Ehrliche Frage: Was haben Pistazien auf einen klassischen Erdbeerkuchen zu suchen? Sie sind zwar lecker kommen aber aus dem Iran/Irakischen Gebiet. Also ich meine das es diese Zutat vor langer, langer Zeit noch gar nicht gegeben hat.

    Antworten
  4. ostwestwind

    REPLY:
    Ehrliche Antwort: Das kommt eben auf die Definition von klassisch an: Bei uns ist „Schiddelditsch“-Kuchen ein Klassiker!

    Und schon seit der Römerzeit werden Pistazien außerhalb des Iran und Irak nämlich in Italien und auch Frankreich angebaut.

    Antworten
  5. BLW (Gast)

    REPLY:
    Marzipan kommt auch aus der Gegend Iran/Iraq und ist trotzdem klassisch… Pistazien wurden laut Wiki schon von den Römern importiert.

    Handel hat Tradition.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.