Wochenendkuchen: Zebra-Käsekuchen

Während unseres Einkaufsbummels kamen wir an einem großen Kaffeegeschäft mit Kuchenverkauf vorbei. Im Angebot: Zebra-Käsekuchen. Ich habe mich an Mines Rezept vom www.teatime-blog.com erinnert und der Familie kurzerhand einen selber gebacken. Der

Zebra-Käsekuchen

Zebra-Käsekuchen

ist einer meiner am besten gelungensten Käsekuchen überhaupt!

Zebra-Käsekuchen

Menge: 1 Springform Ø 26 cm

Zutaten:

MÜRBETEIG

  • 125 Gramm Butter
  • 300 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Backpulver

QUARKFÜLLUNG

  • 125 Gramm Butter
  • 5 Eier
  • 250 Gramm Zucker
  • 750 Gramm Quark ( 500 g Magerquark + 250 g Speisequark 40 % i.Tr. )
  • 1 Pack. Vanillepudding
    Oder
    32 Gramm Stärkemehl
  • 1 Essl. Kakaopulver

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Mines Teatime Blog www.teatime-blog.de

ZUBEREITUNG

  1. Butter, Mehl, Zucker, Ei und Backpulver zu einem Teig kneten; in eine gefettette Form legen und etwas andrücken.
  2. Den Ofen auf 175 °C vorheizen.
  3. Alle Zutaten für die Füllung – bis auf den Kakao zusammenmischen und gut anrühren. Dazu die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier unterrühren, dann den Quark und das Puddingpulver bzw. die Stärke zugeben. 1/3 von der Masse in eine andere Schüssel füllen und mit dem Kakao mischen.
  4. Genau in die Mitte des Mürbeteigs 2 Esslöffel von der weißen Creme geben. Darauf 1 EL von der Kakaocreme geben. Den Vorgang wiederholen, bis beide Cremes aufgebraucht sind. Wichtig: Nicht glattstreichen! Die Masse verteilt sich von selbst.
  5. Backzeit 1 Stunde. Den Kuchen 5 Minuten in der Form lassen und mindestens 2 h vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 3 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde

 
 

10 thoughts on “Wochenendkuchen: Zebra-Käsekuchen

  1. Anita (Gast)

    Eine Frage: Muss das Puddingpulver zum Kochen oder kalt Anruehren sein?
    Vielen Dank!
    Ich werde den Kuchen an diesem Wochenende nachbacken.

    Antworten
  2. Brigitte (Gast)

    Küchendunst aus Sigabpur

    Das ist ja ‚mal eine super Optik. Ich habe zwar erst neulich unter anderem einen Käsekuchen gebacken und der war so lecker, das ich das Rezept dafür nicht ändern möchte aber diese Schichtung mit dem Kakaoteig gefällt mir sehr gut. „Mal seh’n, ob ich das bei meiner Füllung, die Eischnee enthällt auch so hinbekomme.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.