Zu Ostern einen Osterzopf

Der beste Ehemann von allen hatte sich lange bedeckt gehalten, welche Brotköstlichkeit sich am heutigen Tage auf dem Frühstückstisch befinden sollte. Schließlich entschied er sich für einen Zopf.

Und da Petra kürzlich auf Facebook auf diesen Osterzopf verwies, habe ich diesen, genau wie Schnuppschnuess gebacken.

Schwedischer Osterzopf

Schwedischer Osterzopf

Wirklich köstlich. Das Rezept gibt es hier oder hier und mit Früchten abgewandelt auch hier.

Ich wünsche allen Lesern ein schönes Osterfest.

Schwedischer Osterzopf mit Mandeln – Fint Vetebröd

Menge:2 große Zöpfe

Sehr schöne imposante Zöpfe mit ausgezeichnetem Geschmack und feinporiger, flauschig-weicher Krume und leicht knusprigem Äußeren.

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 150 Gramm Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Eiweiß (Eigelb wird für Glasur verwendet)
  • 125 Gramm Zucker
  • 1/2 Teel. Salz
  • 42 Gramm Frischhefe, entsprechend 11,8 g Trockenhefe
  • 1 kg Mehl (Petra: griffiges Mehl (Dunst) verwendet)
  • 1 Teel. Kardamom
  • 1 Prise Koriander
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Ingwer
  • 1 Messersp. Vanille, gemahle oder 1 Tl Vanilleextrakt
  • 100 GrammMandeln, gehackt
    VERZIERUNG

  • 1 Eigelb
  • 1 Essl. Sahne; oder Milch
  • Mandeln, gehackt
  • Hagelzucker

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Ute Simon in de.rec.mampf
über
Chili und Ciabatta

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine geben, eine Mulde in die Mitte drücken. Aus 5 EL von der Milch, 1 EL vom Zucker und der Hefe einen Vorteig rühren und in die Mulde gießen. Mit Mehl bestäuben und etwa 15 Minuten gehen lassen, bis die Mehlschicht Risse hat.
  2. Die restliche Milch leicht erwärmen, die Hälfte der Butter dazugeben und schmelzen lassen. Ei und Eiweiß verquirlen und unterrühren, ebenso das Salz. Die Milchmischung, Zucker und Gewürze zum Mehl geben und unterkneten, dabei die restliche Butter in Flöckchen dazugeben (Petra: Kenwood 3 Minuten Stufe 1 und etwa 8 Minuten Stufe 2-3. Der Teig muss ganz glatt werden und löst sich am Ende von der Schüssel). Ganz am Ende die Mandeln zugeben und kurz unterkneten. Den Teig auf die Arbeitsfläche geben und nochmals durchkneten, um sicherzustellen, dass die Mandeln gleichmäßig verteilt sind.
  3. Den Teig in 2 Hälften teilen und in zwei leicht geölte Schüsseln geben, mit Klarsichtfolie abdecken. Eine Schüssel in den Kühlschrank stellen, die andere bei Raumtemperatur etwa 45 Minuten stehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt hat.
  4. Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, in drei Teile a etwa 330 g teilen und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Jedes Teil zu einem etwa 40 cm langen Strang ausrollen, dabei evtl. noch einmal kurz ruhen lassen. Die drei Stränge zu einem Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Tuch abgedeckt nochmals etwa 45 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Ei und Sahne verquirlen und den Zopf damit bepinseln. Mit Mandeln und Hagelzucker dicht bestreuen.
  7. Den Zopf im Backofen etwa 45 Minuten backen, dabei nach etwa 30 Minuten mit Alufolie abdecken.
  8. Währenddessen den zweiten Teig aus dem Kühlschrank holen und wie den ersten weiterverarbeiten.

Gesamtzeit: 4 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 

3 Gedanken zu „Zu Ostern einen Osterzopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*