Currywurst mit italienischen Pommes & Rosins Currysauce

Ich weiß, dass Frau Feinschmeckerle, German Abendbrot und l’Art de vivre auf das Rezept der italienischen Pommes warten, aber da müssen sie sich noch gedulden.

Während ich 4 Sendungen dem Sieg von Bushcook und Heike** bei den “Topfgeldjägern“ als Zuschauerin im Studio entgegenfieberte, frotzelten Frank Rosin und Steffen Henssler immer herum, dass sie die Plätze tauschen wollten. Gestern war es dann soweit. Rosin moderierte und Henssler war der Juror. Keine Frage, dass ich mir die Sendung auch angesehen hatte. Die „schnelle Nummer“ passte dann gut zu unserem heutigen Mittagessen

Currywurst mit italienischen Pommes & Rosins Currysauce

Rosins Currysauce

Die Currysauce schmeckte wirklich ausgezeichnet, ist von grundauf hausgemacht und enthält keine Zusatzstoffe. Als Currywurst diente eine Schinkenwurst. Um Rosin zu ziteren, von Currywürsten versteht er was, ist er doch quasi in einer Currywurstbude aufgewachsen.

Rosins Currysauce

Menge: 2 bis 3 Portionen

Rosins Currysauce Currysauce Frank Rosin

Frank Rosins raffiniertes Rezept lässt die Currywurst mal in einem anderen Licht erscheinen, fertig gekaufte Sauce ist nicht nötig.

Zutaten:

  • 1 Rote Paprika
  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1-2 Teel. Currypulver
  • 1-2 Teel. Paprikapulver
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 ml Weißwein
  • 150 ml Fond
  • Öl

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Frank Rosin, Topfgeldjäger 08.09.2011

ZUBEREITUNG

  1. Die Schalotten und die Knoblauchzehe abziehen, klein schneiden und in einem Topf mit Öl anschwitzen. Die rote Paprika entkernen, in kleine Stücke schneiden und mit in den Topf geben. Mit Curry- und Paprikapulver würzen und das Ganze ordentlich verrühren, bis es „sexy“ riecht. Anschließend das Tomatenmark unterrühren und mit etwas Salz und Pfeffer verfeinern.
  2. Nun den Fond und den Weißwein in den Topf geben und das Ganze köcheln lassen. Abschließend mit einem Stabmixer zu einer Sauce pürieren und ggf. mit noch ein wenig Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.
  3. Sauce zu gebratener Currywurst servieren. Diese in mundgerechte Stücke schneiden, Currysauce drüber geben und zum Servieren auf Tellern anrichten.

Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit:5 – 10 Minuten

 
 

** http://kochzeilen.de/2011/09/nachlese/ nicht mehr verfügbar

10 thoughts on “Currywurst mit italienischen Pommes & Rosins Currysauce

  1. Katharina (Gast)

    Nach dem Highlight von Bushcook und Heike ist diese Currywurst der beste Begleiter für Rosin/Henssler. Der Rosin ist mir ja ein wenig ans Herz gewachsen, soweit das Kochshowvertreter bei mir möglich ist, dass ich jetzt gleich in die Mediathek wandern werde. Hätte ich verpasst. Danke. Und diese Teilchen neben der Currywurst sehen so gut aus. Ich blättere die gleich mal nach. Ich weiß, wo ich sie finden kann. :-)

    Antworten
  2. Jutta (Gast)

    Jetzt habe ich gerade eine riesige Portion Sobanudeln mit Auberginen und Mango gegessen, als Nachtisch Apfelkuchen und ich schwöre, ich würde auch noch diese Currywurst essen – wie super sieht das denn aus?

    Antworten
  3. Kate (Gast)

    Die Currywurstsosse hab ich auch auf der Liste…klingt nämlich auch nach unsere Geschmack!
    Ansonsten fand ich ja die Pausenbrote von Herrn Henssler echt „merkwürdig“, für mich durchweg ungeeignet für Kinder, alles in Form von Salat oder etwa die mißglückten Spiegeleier *lach*…da merkt man gleich, daß er anscheinend keine schulpflichtigen Kinder hat, Thema verfehlt, würd ich sagen! ;)

    Antworten
  4. Michael (Gast)

    Re: Currywurst
    Wer sagst denn, das Currywurst langweilig sein muss. Eine sehr schöne Interpretation des Klassikers. Vielen Dank

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.