Dinkelsauerteigbrot

Nicht nur Petra backte im März ein Riesenbrot, ich auch, wenn auch unfreiwillig. Ich blätterte das Buch Brot Bildvon Bernd Armbrust durch und beschloss, das

Dinkelsauerteigbrot

Dinkelsauerteigbrot 001

zu backen und war irgendwie nicht bei der Sache. Denn sonst hätte ich sofort gemerkt, dass es sich bei der Angabe von Für 2 Brote (à 350g) um einen Druckfehler handeln musste. Statt eines 700 g Brotes erhielt ich einen 1500 g schweren Riesenlaib, der trotz Verwendung von Roggensauerteig

Dinkelsauerteigbrot 002

wunderbar „dinkelig“ und körnig schmeckte. Besonders aromatisch wird das Brot, wenn es einen Tag gelagert hat.

Auf eine weitere Unstimmigkeit bei diesem Rezept bin ich bei der Variante mit Quark gestoßen:

Dazu 150 g Magerquark zum Teig geben und die Wassermenge auf 550 ml reduzieren

wo in demTeig doch sowieso nur 325 ml Wasser enthalten sind. Aber darüber denke ich ein anderes Mal nach.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkelsauerteigbrot
Kategorien: Backen, Brot, Hefe, Sauerteig
Menge: 2 Brote à 750g

Zutaten

H EINLAGE
500 Gramm   Dinkelkörner
2 Liter   Wasser
75 Gramm   Zuckerrübensirup Für den Teig
20 Gramm   Hefe, ca. ½ Würfel (Ulrike: 5,6 g Trockenhefe)
325 ml   Wasser
500 Gramm   Dinkelmehl Type 630
50 Gramm   Dinkelsauerteig (nach dem Grundrezept mit
      — Dinkelmehl zubereitet, ersatzweise
      — Roggensauerteig aus dem Beutel Ulrike:
      — Roggensauerteig
10 Gramm   Salz (ca. 2 TL)
H AUSSERDEM
      Mehl zum Arbeiten
      Backpapier für das Blech Dinkelmehl zum Bestreuen

Quelle

978-3-8338-2196-7978-3-8338-2196-7* Bernd Armbrust
Brot (GU Themenkochbuch)978-3-8338-2196-7*
ISBN 978-3-8338-2196-7
  Erfasst *RK* 11.03.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Für die Körnereinlage die Dinkelkörner in einem Topf mit dem Wasser aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 10 Min, kochen lassen, dabei zwischendurch immer wieder umrühren. Danach die Körner in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. In einer Schüssel mit dem Sirup mischen und vollständig abkühlen lassen.

2. Für den Teig die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl zugehen und unterarheiten. Danach den Dinkelsauerteig und zum Schluss das Salz zufügen. Den Teig 8 Min. in der Küchenmaschine (4 Min. auf langsamer, 4 Min. auf schneller Stufe) oder von Hand kneten. Zum Schluss die Körner-Sirup-Mischung Unterarbeiten.

3 Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 20 Min. abgedeckt hei Zimmertemperatur gehen lassen. Zwischendurch den Teig ein- bis zweimal rund wirken, damit er eine wollige Struktur bekommt.

4 DenTeig halbieren und aus den Teigstücken zwei runde Laibe formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Dinkelmehl bestreuen. Noch einmal 20-30 Min. abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

5 Inzwischen den Backofen auf 250° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert), dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen und die Brote im heißen Ofen (Mitte) 10 Min. anbacken. Danach die Temperatur auf 210° herunterrennen und die Brote in 30-35 Min. kross backen.

:Zubereitung: 1 Std.
:Teigruhe 50 Min.
:Backen: 45 Min.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.