Eingemacht: Kürbis-Lamm-Bolognese

Das Mittagessen mit meinen Herren fehlt mir sehr. Ich muss mich jetzt völlig neu organisieren, damit ich mittags etwas Ordentliches zu essen bekomme. Abends bin ich ziemlich geplättet und verspüre wenig Lust, großartig zu kochen. Nudeln und Reis sind da gerade noch zu bewerkstelligen. Wie gut, dass es das gute alte Weck®glas und das Weck LandJournal gibt, das ich mir im Mai dieses Jahres zulegte. Zu dem Zeitpunkt hätte ich nicht im Traum daran gedacht, so viele Dinge daraus zuzubereiten. Diesmal habe ich aus dem Heft

Kürbis-Lamm-Bolognese

Kuerbis-Lamm-Bolognese-Collage (1)

auf Vorrat eingekocht. Mit vorgekochter Pasta wird daraus eine wunderbare Mahlzeit.

Kürbis-Lamm-Bolognese

Menge: 5 Weckgläser à 225 Gramm

Kuerbis-Lamm-Bolognese-Collage (2)

Herbstliche Pasta-Sauce

Zutaten:

  • 500 Gramm Muskatkürbis, vorbereitet gewogen, in kleine Würfel geschnitten
  • 100 Gramm Zwiebeln, geschält, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, gewürfelt
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1 kleine gelbe Paprikaschote
  • 350 Gramm Lammgulasch
  • 2 Essl. Rapsöl, Original: Olive
  • 20 Gramm Tomatenmark
  • 1 Dose à 425 Gramm Tomaten, gehackt
  • 300 ml Lammfond, käuflich erworben, ohne Gruselzeugs
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 2 Essl. Kräuter, fein geschnitten, Petersilie und Zitronenthymian

QUELLE

Weck Landjournal_2013_klein

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Weck LandJournal [Jahresabo]Weck Landjournal *

ZUBEREITUNG

  1. Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch in sehr feine Würfel schneiden
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch und Paprka darin anschwitzen. Dass Lammfleisch zufügen, mit anschwitzen. Tomatenmark und die gehackten Tomaten unterrühren, den Lammfond zufügen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und abschmecken. Die Bolognese zugedeckt köcheln lassen die Kräuter einstruen und nochmals abschmecken.
  4. Die Bolognese in vorbereitete Einkochgläser bis 3 cm unter den Rand einfüllen. Die Gläser mit Einkochring, Glasdeckel und Klammern verschließen. Bei 100 °C 60 Minuten einkochen.

Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Eingemacht: Kürbis-Lamm-Bolognese

    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Was für eine Frage, latürnich kannst du das so kochen wie du möchtest, so ganz normal als Abendessen oder üppiges Frühstück, herzhaft zum Tee, nur zu Gin o‘ clock würde ich das nicht empfehlen ;-)

      Antworten
  1. Frauke

    Weckgläser sind ideal für vorgekochte Mahlziten, so weckt Frau Erdmann / Segeln für ihre Segeltörns auch immer für lange Segeltörns Gerichte für die schnelle Küche in der Kombüse ein

    was auch gut geht, bei einem Pesto oder Apfelmus ausprobiert für keline Mengen die nur kurze Zeit lagern sollen :
    das Glas mit Inhalt ohen Gummi und Klammern in der Mikrowelle erhitzen
    dann nur das Gummi mit sauberen Händen und den Deckel darauf, festklmmern und langsam abkühlen lassen, hält sich im Kühlschrank auch viel länger , bei Fleisch allerdings würde ich es nicht versuchen

    und warum im Backofen , dies ist daoch die teuerste Hitze, besser im elektirischen Wecktopf, mit Thermostat; da kocht es von allein
    Grüße von Frauke

    ich nehme dazu unsereren Punschkessel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*