Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer

Die kulinarische Weltreise führt uns diesen Monat nach Thailand. Ich war noch nie in Thailand und irgendwie sind der Inschennör und ich uns auch einig, dass Asien nicht zu unseren bevorzugten Urlaubszielen gehört. Und auch kulinarisch sind wir keine überzeugten Anhänger der asiatischen Küche. Dementsprechend mangelhaft ist auch meine Kochbuchsammlung bestückt. Aber in solchen Fällen frage ich gerne Valentinas Kochbuch um Rat. Die Eingabe Thailand in die Suchzeile spuckte mehrere, passende Buchbesprechungen aus. Ich entschied mich für

Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer

Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer (1)

Eine gute Wahl, das entsprach genau unserem Geschmack. Statt der im Rezept empfohlenen Gurkenscheiben gab es bei uns einen sehr gut dazu passenen Stachelbeersalat.

Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer

Menge:2 Portionen als Hauptspeise

Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer (2)

Zutaten:

    ZUTATEN

  • 250 Gramm Schweinefilet, küchenfertig
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält
  • 15 weiße Pfefferkörner
  • 2 Korianderwurzeln, geschält und fein gehackt
    Korianderwurzel_c
  • 2 Essl. Öl
  • 2 Essl. Fischsauce
  • ¼ Essl. Zucker
  • 2 Essl. Wasser oder Hühnerbrühe
  • 1 Teel. schwarze Pfefferkörner, zerstoßen
  • 1 Handvoll Korianderblätter; Ulrike: Petersilie
  • je 1 Spiegel- oder Rührei

QUELLE

978-3775005470978-3775005470*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Thai Street Food: Kulinarische Reiseskizzen aus Bangkok und Thailand978-3775005470*
ISBN: 978-3775005470
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Das Schweinefleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Im Mörser aus Knoblauch, weißen Pfefferkörnern und Korianderwurzeln eine möglichst glatte Paste herstellen.
    Korianderpaste (1)
  2. Den Wok leicht erwärmen. Öl hineingießen und die Paste darin etwa 30 Sekunden unter Rühren braten.
  3. Schweinefleisch hinzufügen und die Hitze erhöhen. Fischsauce, Zucker, Wasser oder Hühnerbrühe zugeben und so lange unter Rühren braten, bis das Fleisch gar ist. Mit schwarzem Pfeffer würzen und mit frischen Korianderblättern bestreuen.
  4. Das Fleisch am besten mit gedämpftem Reis, einigen frischen Gurkenscheiben und einem Rührei servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Die kulinarische Weltreise (quer)

Weitere köstliche Thai-Rezepte findet ihr bei

LECKER & Co – Saté Garnelen Salat ǀ ÜberSee-Mädchen – Gebratenes Hähnchen mit heiligem Basilikum ǀ
Langsam kocht besser – Thai Iced Tea – Eistee auf Thai-Art ǀ Brittas Kochbuch – Grünes Thai-Curry + Pad (Phat) Thai + Thai-Nudelsalat ǀ Brotwein – Rote Currypaste selber machen + Rotes Thai-Curry mit Aubergine und Schweinefleisch + Tom Kha Gai – thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch + Rotes Thai-Curry mit Erdnüssen und Schweinefleisch + Grüne Currypaste selber machen ǀ zimtkringel – Yam Wun Sen – scharfer Thai-Glasnudelsalat + gelbes Thai-Curry mit Auberginen und Nudeln ǀ Chili und Ciabatta – Tintenfisch-Gurkensalat nach thailändischer Art ǀ auchwas – Thai-Turkey-Meatballs +  Watermelon-Cucumber-Salad + Dessert Mango on Sticky Rice ǀ volkermampft – Thailändische Pfannkuchen mit Erdnussbutter + Die Thai Küche – ein Erfahrungsbericht ǀ Mein wunderbares Chaos – Vegane Thai-Sommerrollen mit Erdnussdip ǀ German Abendbrot – Pad See Ew ǀ Stadt Land Genuss Rindfleischsalat Thai-Style und eine einfache Nudelsuppe ǀ Papilio Maackii – Laab Gai – Thailändischer Hähnchensalat mit Klebreis ǀ Gourmandise – Thailändisches Bier zu Thai Omelett und Tom Ka Suppe

Related Post

5 Gedanken zu „Gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch und zweierlei Pfeffer

  1. Pingback: Kulinarische Weltreise: Thai Iced Tea - Thai-Eistee | Langsam kocht besser

  2. Gabi

    Thailand hat mich küchentechnisch total begeistert, als ich vor Ort war… Vielleicht entdeckt ihr Asien ja doch noch, man braucht ja Ziele im Alter :-)

    Antworten
  3. Pingback: Tintenfisch-Gurkensalat nach thailändischer Art – Chili und Ciabatta

  4. Pingback: Die kulinarische Weltreise nach Thailand! | volkermampft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*