geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde

Auf die geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde kam ich wieder durch die Krimiserie von Louise Penny*, die ich dieses Jahr für mich entdeckte. Inzwischen habe ich Band 15 ausgelesen. Während Tom Nolan vom Wallstreet Journal dies für eines der besten Bücher dieser Reihe hält, halte ich es für das bislang schwächste. Ein bisschen zuviel des Guten, zuviel von allem: Schleppender Beginn, es türmt sich eine Krise nach der anderen auf, dann muss noch unbedingt der Einfluss von Social-Media untergebracht werden, mit Krampf auch noch die Sinnkrise von Clara Morrow. Wo sind die bislang so liebevoll dargestellten Charaktere aus Three Pines geblieben? Es fiel mir schwer, das Buch bis zum – grotesken und enttäuschend langweiligen – Ende durchzuhalten. Es ist letzte Fall für Jean-Guy, vielleicht hätte Louise Penny damit die Serie beenden sollen.

Diese Passage machte mir jedoch wieder Appetit

They were alone in his study. Homer was in the kitchen with Fred, as Reine-Marie prepared a squash, pear and blue cheese soup to take to Clara’s. Homer seemed to find her company restful.
Cloutier, on the other hand, clearly did not feel the same way about Gamache’s company.

nicht unbedingt darauf, das Buch weiterzulesen, aber auf

Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde

geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde und Käsepuffer

Mit den Cheese-Puffers war das eine sehr sättigende Mahlzeit und reicht dann leicht für 6 Personen. Rosemary bezeichnet diese Suppe sogar als Bisque, denn diese pürierte und mit Sahne verfeinerte Suppe ist wirklich sehr geschmacksintensiv.

geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde

Menge: 4 – 6 Portionen

geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde

Birnen, Kürbis und Tomaten vereinen sich in dieser gerösteten Birnen-Kürbis-Suppe zu einen unglaublichen Geschmackserlebnis

Zutaten

  • 2 Birnen, geschält, entkernt, geviertelt; Ulrike: Williams
  • 475 Gramm Hokkaidokübis, entkernt, in Stücke geschnitten, vorbereitet gewogen
  • 1 Stange Lauch, geputzt, halbiert in ca. 4 cm große Stücke geschnitten, etwa 200 Gramm vorbereitet gewogen
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, halbiert
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 8 Blätter Salbei
  • 1,5 Teel. Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 400 Gramm Tomaten, gehackt
  • 240 ml Sahne; Ulrike: Kaffeesahne
  • 60 Gramm Blauschimmelkäse; Ulrike Blaue Stunde
  • 400 Gramm Tomaten, gehackt
  • Lauchzwiebeln oder Schnittlauch, fein geschnitten

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
a hint of rosemary

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 205 °C vorheizen.
  2. Birnen, Kürbis, Lauch, zerdrückten Knoblauch, Olivenöl, 1 Teelöffel Salz und Pfeffer auf einem Backblech gut vermischen und gleichmäßig verteilen. Die Salbeiblätter gleichmäßig in er Mischung verteilen. Unter gelegentlichem Rühren etwa 20 – 30 Minuten rösten, bis das Gemüse zart und leicht gebräunt ist. Etwas abkühlen lassen.
  3. Gemüsebrühe und Tomaten in einen Topf gegeben, das abgekühlte Gemüse zufügen und mit einem Stabmixer pürieren.
  4. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe noch etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Sahne unterrühren, abschmecken und mit Lauchzwiebeln/Schnittlauch und Blauschimmelkäse garniert servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 – 45 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr durch die Serie inspirierte Rezepte bei Küchenlatein:

2 thoughts on “geröstete Birnen-Kürbis-Suppe mit blauer Stunde

  1. Pingback: Käsepuffer - Cheese Puffers - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Cheese Puffers - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.