Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen

Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass ich die notwendige häusliche Hasstätigkeit bügeln nur mit Fernsehuntermalung ertragen kann. Da wurde ich mit einem Werbespot berieselt. Ein klarer Fall für das gemeinsame Projekt „Kochen ohne Tüte“ von Foodfreak und mir. Schon die Erfahrungsberichte für das Produkt des grün-gelben Lebensmittelproduzenten lassen nichts Gutes vermuten und diese Super-Mutti auch nicht: Eine Schublade voller überflüssiger Fix&Fertig-Produkte. Auch hier gilt: Kein Mensch benötigt ein Tütenprodukt, um Hähnchenschenkel im Backofen zuzubereiten. Die Cucina Casalinga hat es für Dinner for one X vorgemacht. Ich habe das als nicht perfekte Mutter versucht, für die 2 Gentlemen und mich nachzumachen.

In meiner braunen Einkaufstüte Jutetasche befanden sich weder rote noch gelbe Paprika, denn die haben aus heimischer Ernte erst im Juni wieder Saison. Im Januar, passend dazu Schneefall, entschied ich mich für Lauch bzw. Porree. Ich habe mich von Jamie Olivers Rezept inspirieren lassen. Da meine Herren das Cajun Seasoning sehr lieben, wurden die Kartoffeln und die Hähnchenschenkel damit gewürzt. Et voilà:

Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen 001

So sah das Ganze vor dem Einschieben in den Ofen aus. Ein wirklich einfach zuzubereitendes Gericht

Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen

Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen 002

hat es bestimmt nicht zum letzten Mal gegeben. Sehr lecker Und hier das Ohne-Tüte-Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Knusprige Hähnchenschenkel – ohne Tüte
Kategorien: Hähnchen, Backofen
Menge: 3 Portionen

Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen 003

Zutaten

3     Hähnchenschenkel, ca. 600 g
750 Gramm   Kartoffeln; ca.
3 Stangen   Lauch
3 Essl.   Weißwein
5-6 Essl.   Olivenöl
      Salz, Ulrike: Cajun Seasoning
      Pfeffer
      Thymian, getrocknet
3 Essl.   Weißwein

Quelle

  Grün-Gelbe-Tütenseite
  Erfasst *RK* 16.01.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und in 1-2 cm breite Spalten schneiden. Lauch putzen und waschen, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

2. Lauch mit 1 EL Olivenöl, Salz und Thymian in einer Schüssel vermischen. Weißwein darunterrühren und auf einer Hälfte eines gefetteten Backbleches ausbreiten.

3. Hähnchenschenkel gleichmäßig mit Öl bestreichen und würzen. Die Hähnchenschenkel auf den Lauch geben.

4. Kartoffeln mit 2 EL Olivenöl und Gewürzen mischen. Auf der freien Hälfte des Backbleches verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 175°C) 40 – 45 Min. garen.

Anmerkung Ulrike: Miele H 5361: Umluft 175 °C. Damit werden die Schenkel knuspiger.

=====

8 Gedanken zu „Knusprige Hähnchenschenkel aus dem Backofen

  1. Foodfreak

    Faszinierend, dass überhaupt jemand (auch der rot-gelbe Riese) auf die Idee kommt für knusprige Hähnchenschenkel brauche man zwingend gewürztes Stärkepülverchen aus der Tüte… bis jetzt sind mir im Ofen noch immer alle Hühnerteile einfach durch das Hinzufügen von Hitze knusprig geworden :-) Cajun Seasoning ist ne gute Idee, davon wollte ich meine Vorräte auch mal wieder aufstocken.

    Antworten
  2. Petra (Gast)

    Hm ich rechne meist eine Stunde für Kartoffelschnitze im Ofen und es erstaunt mich ein bißchen, dass bei dir die Kartoffeln, Lauch und Hähnchen gleichzeitig durch und der Lauch noch nicht Matsch ist. Zumindest den Lauch hätte ich wohl erst 10-15 Minuten später zugefügt. Allerdings ist das auch ofenabhänig, klar. Sieht auf alle Fälle gut aus und Hähnchenteile auf Kartoffel aus dem Ofen gibt es hier öfters.
    Viele Grüße

    Antworten
  3. nata (Gast)

    Wer jetzt noch an Tüten festhält, dem ist nicht zu helfen. Ich bin wirklich nicht gegen Fertiggerichte, wenn sie gut schmecken und einen Vorteil bringen. Bei dieser Kategorie konnte ich es jedoch noch nie verstehen. Welchen Vorteil könnte die Tüte hier haben?

    Antworten
  4. mipi (Gast)

    Das sieht sehr lecker aus. Warum aber diese strikte Trennung in eine Hälfte mit Kartoffeln und eine mit Lauch und Hähnchen. Werden die Kartoffeln nicht gar wenn man Hähnchenschenkel darauf legt?

    Antworten
  5. Tanja (Gast)

    Super, ohne ganz ohne dieses künstliche Tütenzeug. Für mich dienen die Tüten auch immer nur als Anregung wenn ich mal wieder was Neues ausprobieren möchte.
    Danke für dein Rezept. Werde allerdings Hähnchenbrust statt Schenkel nehmen. Bin einfach kein Fan mehr vom Abnagen der Knochen. Das war einmal :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*