Kruste und Krume für Einsteiger – Brotbackrezepte für Anfänger

Brotrezepte für Anfänger
 
Yuschka sucht Brotrezepte für Einsteiger. Nichts leichter als das, gibt es mir doch die Gelegenheit, die Rezepte, die ich für geeignet halte, hier im Blog einmal kompakt zusammenzustellen.

Wie hier schon beschrieben, Brot backen erfordert in erster Linie Geduld und Zeit. Ungeduld ist der Garant dafür, dass die Aktion schief geht, tut es, auch nach fast 9 Jahren dokumentierter Brote im Netz, immer noch.

©Einfaches Weißbrot - auch für Anfänger
 
 
Den Anfang macht das einfache Weißbrot auch für Anfänger von Dan Lepard. Bekanntermaßen führen viele Wege nach Rom und Dan Lepard ist ein Verfechter der „sanften“ Knetmethode. Für dieses Rezept ist keine Küchenmaschine erforderlich und es zeigt, wie aus der „klebrigen“ Masse, ein gut handhabbarer Teig wird. Aber gut Ding will Weile haben, für dieses Brot sollte man mindestens 3 Stunden Zeit einplanen, bevor das Brot aus dem Ofen geholt werden kann. Dafür wird der Bäcker aber auch mit einem schmackhaften, gelingsicheren Brot belohnt.
 
 
 
©Anfängerbrot - Brot aus Grundteig 003
 
Auch das Anfängerbrot – Brot aus Grundteig von Linda Collister benötigt keine Küchenmaschine. Es handelt sich ebenfalls um ein reines Weizenbrot. Hier wird der Teig mit der Hand 10 Minuten lang durchgeknetet. Dieses Brot ermöglicht eine Teigruhe über Nacht, wer ungeduldiger ist, benötigt etwa 2,5 bis 3 Stunden bis zum fertigen Brot aus dem Backofen. Wer sich z.B. am Wochenende mit einem frisch gebackenen Brot belohnen will, kann das am Vorabend kneten und am nächsten Morgen backen.
 
 
©Rustikales Landbrot - auch für Anfänger 003
Für das rustikales Landbrot ist noch mehr Zeit einzuplanen. Brot gewinnt an Aromen, wenn den Hefen genügend Gelegenheit gegeben wird, diese zu entwickeln. Für dieses Weizenbrot wird am Vorabend des Backtages ein Vorteig angesetzt, der über Nacht im Kühlschrank ruht und die Brotaromen entwickelt. Am nächsten Tag dauert es dann ebenfalls noch einmal 3 bis 3,5 Stunden, bis das selbst gebackene Brot in Händen gehalten werden kann.
 
 
Schnelles RoggenmischbrotIch persönlich mag am liebsten Mischbrote. Wer am Vorabend des Backtages den Sauerteig in ausreichender Menge hergestellt hat, wird am Backtag schon nach etwa 2 Stunden mit dem schnellen Roggenmischbrot belohnt. Bei mir hat das auch schon geklappt, wenn ich vor der Arbeit den Sauerteig auffrischte und nach getaner Arbeit das Brot in den Ofen schob. Definitiv gelingsicher und der Sauerteiggeschmack kommt sehr gut zur Geltung.
 
 
©Roggenmischbrot mit Roggenbrühstück und 30% Dinkelvollkornmehl 002
 
 
Wer eine gröbere Struktur im Brot bevorzugt, dem empfehle ich das Roggenmischbrot mit Roggenbrühstück und 30% Dinkelvollkornmehl. Ein wunderbares Brot, das auch sicher gelingt.
 
 
 
 
 
Abschließend möchte ich noch einmal darauf hinweisen, viele Wege führen nach Rom. Jeder muss für sich entscheiden, welche Brotbackmethode bzw. Sauerteigmethode für ihn am besten passt. Alle vorgestellten Rezepte können definitiv auch per Hand geknetet werden, was bei Mischbroten eine ziemlich klebrige Angelegenheit ist, weshalb ich über meine Küchenmaschine auch nicht unglücklich bin. Aber um Aggressionen abzubauen, knete ich gerne mit der Hand.

4 Gedanken zu „Kruste und Krume für Einsteiger – Brotbackrezepte für Anfänger

  1. Yushka

    Vielen herzlichen Dank für die tolle Zusammenstellung! Ich bin sehr gespannt, ob die Sammlung dieser ganzen wunderbaren Brotrezepte auch wirklich so gut angenommen wird, wie ich mir das vorstelle. Liebe Grüße, Yushka

    Antworten
  2. Bonjour Alsace

    Dein rustikales Landbrot war eines der ersten Brote, die ich zu meiner „Brotback-Karriere“ ausprobiert habe. Vielen Dank für das Vorstellen der anderen Anfängerbrote, das sind genau die Rezepte, nach denen ich suche.

    Antworten
  3. Pingback: FoodBloggerCamp Berlin 2015 - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*