Möhren-Curry

Es ist immer noch Curry da, das verbraucht werden muss will. Da kam mir dieses

Möhren-Curry

©Möhren-Curry (1)

gerade recht. Mit dem entsprechenden Gemüsehobel geht das stifteln der Möhren recht fix und eine kleine, sättigende Mahlzeit ist im Nu fertig. Schmeckt auch noch am nächsten Tag als Lunch at Work.

Möhren-Curry

Menge: 2 – 3 Portionen

©Möhren-Curry (2)

Zutaten:

  • 500 Gramm Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Teel. Rapsöl
  • 1 Teel. Sonnenblumenkerne
  • 1 Teel. Mandeln, gestiftelt; Ulrike: gehackt
  • 2 Teel. Curry ScharfMöhren-Curry *
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Petersilie

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Die Ernährungsdocs

ZUBEREITUNG

  1. Die Möhren schälen und in feine Stifte schneiden, das geht prima mit diesem GemüsehobelMöhren-Curry * Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel anschwitzen, dann die Sonnenblumenkerne und Mandeln kurz darin schwenken und das Curry hinzufügen.
  2. Die Möhren dazugeben und die Temperatur herunter schalten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bissfest garen und abschmecken. Zum Schluss die Petersilie putzen, waschen, fein hacken und unterheben.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

One thought on “Möhren-Curry

  1. Pingback: Rezepte mit Karotten - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.