Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran

Ich bin kein Suppenkasper, denn ich esse Suppen gerne, so wie diese köstliche

Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran

Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran (2)

Suppen sind schnell gemacht und ideal für die Mittagspause und auch abends ist Suppenzeit, sagt ein großer Tütensuppenhersteller. Aber natürlich geht es viel besser ohne Fertigsuppenmix, denn da weiß ich, was drin ist, bzw.

homemade, da weiß man, was man hat.

Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran

Menge: 4 Portionen

Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran (1)

Zutaten:

  • 5 säuerliche Äpfel. z. B. Elstar, 4 davon fein gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 250 Gramm Knollensellerie, geschält, gewürfelt
  • 2 Essl. Butter
  • 200 ml Apfelwein
  • 800 ml Gemüsebrühe, homemade oder oder aus Fertigprodukt ohne Gruselzutaten hergestellt, z.B. diese GemüsebrüheB00OGSS7J8 *
  • 50 Gramm Speckscheiben
  • 150 Gramm Sahne, Ulrike: Kaffeesahne 10 % Fett
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 Essl. frische Majoranblättchen

QUELLE

SuppenglückSuppenglück *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
SuppenglückSuppenglück *
ISBN: 978-3959610308

ZUBEREITUNG

  1. Die Zwiebelwürfel mit dem Sellerie in einem Topf mit 1 EL Butter andünsten, die Apfelwürfel zugeben und kurz mitdünsten. Mit dem Apfelwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Ca. 25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  2. Den übrigen ganzen Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den apfel in schmale spalten schneiden.
  3. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin kross anbraten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Apfelspalten zugeben und in dem restlichen Speckfett in der Pfanne etwa 5 Minuten braun werden lassen. Herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Die Suppe mit einem PürierstabESGE Zauberstab * pürieren, mit der Sahne aufgießen und erhitzen, aber nicht nochmal aufkochen lassen.
  5. Die Apfelsuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Schalen abfüllen und mit dem Speck, den gebratenen Apfelspalten und den Majoran-Blättchen garniert servieren.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Eintöpfe, Soßen und Fonds – Was steht an?

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

7 Gedanken zu „Pikante Apfelsuppe mit Speck und Majoran

  1. Diana

    Die Suppe klingt sehr interessant. Ich glaube ich werde sie mal versuchen…denn gerade jetzt im Winter esse ich unheimlich gerne Suppen.

    LG, Diana

    Antworten
  2. Turbohausfrau

    Äpfel pikant zu essen ist etwas, das kenne ich nur von Leber. In Deutschland isst man Äpfel oft pikant, gell?

    Ich werde deine Suppe mal ausprobieren. Ausschauen tut sie jedenfalls sehr gut!

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Ob in ganz Deutschland, vermag ich nicht zu sagen, aber wir Schleswig-Holsteiner lieben das, ja.

      Edit: Und im Merziger Viez-Süppchen, dessen Rezept es doch tatsächlich noch nicht in das Blog geschafft hat, wird auch Apfel mit Petersilienwurzel, Pfeffer und Muskat kombiniert.

      Ich werde das Rezept schleunigst verbloggenn.

      Antworten
  3. Pingback: Viez-Süppchen - kuechenlatein.com

  4. Hanni

    Sieht lecker aus.

    Kann man aber statt Speck auch Putenschinken nehmen?
    Hat das schon mal jemand getestet?
    Würde ich halt auch schön kross braten.

    Gruß
    Hanni

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Das habe ich noch nicht probiert, weil Pute ja ziemlich mager ist. Außerdem ist es sehr schwierig, Produkte von Freilandputen zu bekommen. Probieren geht über studieren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud