Retro-Essen: Frikadellen mit überbackenem Lauch

Ich hab‘ es getan! Ich habe meine Kochbücher bzw. Bücher, die sich mit Essen und Trinken zu tun haben, aber nicht unbedingt Rezepte enthalten, aber können, gezählt. Jetzt weiß ich die Antwort auf die Frage, wieviele Kochbücher ich besitze und sie lautet nicht 42, sondern 374; unter Foodbloggern allenfalls untere Kreisklasse. Obwohl ein Kochbuch in den nächsten Tagen bei Nata sein Dasein fristen kann, habe ich noch ein nicht erfasstes gefunden. Es sind ein paar Kochbücher mehr seit diesem Eintrag: alle meine Kochbücher wohnen bis auf die im Esszimmerregal

Esszimmerregal 2012

in diversen Regalen in der Bibliothek im Keller

374 Kochbuecher

Ein Regalsytem heißt übrigens „Ingvar“ und stammt nicht vom Möbelschweden, das gibt’s doch gar nicht, doch damals schon.

Bei der ganzen Aufräumerei fielen mir diverse angegilbte Rezeptkarten entgegen, die Fischrezepte wurden entsorgt, diese Karte durfte bleiben

überbackener Porree_2
überbackener Porree

und wurde nachgekocht:

Frikadellen mit überbackenem Lauchjpg

Kommentar: Schmeckt viel leckerer als Spargel. Ich mag ja auch Spargel. Abweichend von oben angegebenen Rezept haben wir den halbierten Porree im Dampfgarer gegart und bei 200 °C Grill überbacken.

4 Gedanken zu „Retro-Essen: Frikadellen mit überbackenem Lauch

  1. Em von maedchenkantine (Gast)

    Respekt!
    Wuaahaaa! Unfassbar, diese tolle Rezeptkarte – das animiert mich direkt mal am Wochenende in meinem Regal zu wühlen, dann da muss ähnliches rumfliegen. Ich habe diverse solcher Karten von meinem Paps gemopst.
    Und Deine Kochbuchsammlung finde ich gigantisch. Mindestens Oberliga! ;-)
    Viele Grüße,
    Em

    Antworten
  2. Frauke (Gast)

    Porreeschinkenröllchen in Käsesoße überbacken
    schon vor Jahrzehnten habe ich gerne Porree ähnlich zubereitet, kurz angedünstet, mit Kochschinken umwickelt und aus dem Gemüsewasser eine Käsesoße mit Schmelzkäse zubereitet und dies in der Auflaufform überbacken,
    sehr gut vorzubereiten und schnell gegart
    Frauke
    Ivar hatten fast alle zu beginnn der Ikeazeiten
    noch besser war Lundia, dieses System gab es in verschiedenen Breiten mit Schränken , Tischen….
    und Kochbücher habe ich auch reichlich nur schaue ich kaum noch hinein, sogar noch alte meiner Mutter,

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*