Schlagwort-Archive: Lauch

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen

In der 5. Runde vonKoch mein Rezept“, wurde mir das Blog Evchen kocht zugelost. Das freut mich sehr, denn Evas Rezepte begegneten mir schon im Rahmen der Aktion Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“. Die sollten es aber nicht sein, ich entschied mich für die

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen

bei denen mich die pikanten Apfeltaschen sofort begeisterten. Die fand auch der Inschennör sehr gelungen dazu.

Eva bloggt seit Sommer 2015, das Blog ist ihr persönliches Kochbuch. Sie gibt ab und an Kochkurse und war schon Teilnehmerin bei bekannten Kochsendungen. Ihr Herz schlägt für die Pfalz, wie sich an Rezepten mit Saumagen und Blutwurst erkennen lässt. Die Rezepte bei Evchen kocht zeigen viel Kreativität quer durch alle Kategorien, sie sind aber durchaus ohne Schwierigkeitn nachkochbar.

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen

Menge: 2 Portionen als Hauptspeise

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen

Lauchcremesuppe mit pikanten Apfeltaschen ist eine einfache Suppe aus Lauch und Kartoffeln, die durch herzhaften mit Apfel und Lauch gefüllten Filoteig das gewisse Etwas erhält.

Zutaten

SUPPE

  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 300 Gramm Kartoffeln, mehlig, geschält, in grobe Würfel geschnitten
  • 500 Gramm Lauch, gewaschen, je nach Größe geviertelt und in feine Streifen geschnitten
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • Salz
  • 100 Gramm Sahne; Ulrike: weggelassen

APFELTASCHEN

  • 3 Blätter fertiger Filoteig
  • ca. 50 g flüssige Butter
  • 1 Teel. Butter zum Anbraten
  • 1 kleiner Apfel, geschält, entkernt, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 kleine Stange Lauch, gewaschen, in feine Ringe geschnitten, etwa 80 Gramm vorbereitet
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • Salz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Evchen kocht

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst die Füllung für die Apfeltaschen vorbereiten: Eine kleine Pfanne mit Butter erhitzen und Apfelwürfel und Lauchringe darin kurz anschwitzen. Mit Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung beiseite stellen
  2. Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Kartoffelwürfel in die Gemüsebrühe geben und in knapp 20 Minuten weichkochen lassen. (Garprobe)
  3. Nach fünf Minuten Garzeit den Lauch zu den Kartoffeln geben und mitkochen. Der Lauch hat ungefähr eine Garzeit von 15 Minuten.
  4. Wenn Lauch und Kartoffeln gar sind, etwas Flüssigkeit abnehmen und beiseite stellen. Die Lauch-Cremesuppe gründlich glatt pürieren. Sollte sie nicht dünnflüssig genug sein, etwas von der zurückbehaltenen Gemüsebrühe wieder zugeben. So kann man sich an die gewünschte Suppenkonsistenz herantasten. Ist nämlich noch zuviel Flüssigkeit im Topf und man püriert gleich alles, kann die Suppe zu dünn werden. Je nachdem wie stark man die Suppe beim Kochen erhitzt, verdampft mehr oder weniger Flüssigkeit. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmhalten.
  5. Den Ofen auf 175 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Die drei Lagen Filoteig nebeneinander ausbreiten und mit der flüssigen Butter gleichmäßig bestreichen. Die drei Lagen bündig übereinander legen, sodass die gebutterten Seiten jeweils unten sind. Mit einem scharfen Messer in vier gleich große Quadrate schneiden. Die beiseitegestellte Füllung mittig auf jedes der vier Quadrate verteilen. Nun die Quadrate erst längs einschlagen und dann quer zusammenklappen.
  6. Am Ende die Apfeltaschen auf die Naht auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und ca. 10-15 Minuten goldbraun im vorgeheizten Ofen backen. Die Suppe nun in Suppentassen oder -tellern servieren und auf jede Portion ggf etwas Sahne geben und diese verstrudeln. Die heißen Apfeltaschen dazu servieren.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Blogger Aktion Koch mein Rezept - der große Rezepttausch

mehr Rezepte mit Porree bzw. Lauch bei Küchenlatein

Rezepte mit Porree

Rezepte mit Porree in deutscher Sprache

Rezepte mit Porree in englischer Sprache Rezepte mit Lauch in englischer Sprache

Reis mit Lauch – Arroz con puerros

Valentinas Kochbuch fragte, wie die Leser die Woche kulinarisch planen. Meine Antwort:

Seit dem die Herren ihre eigene Wege gehen, planen wir die Woche nicht mehr strikt durch. Blogevents oder Vorräte, die ihrer Verwendung harren oder das saisonale Angebot der Marktschwärmer oder oder oder. Wir genießen die Spontanität.

Ich weiß gar nicht warum, aber es landeten 2 Lauchstangen in meinem Einkaufswagen, aus denen ich dann

Reis mit Lauch – Arroz con puerros

Reis mit Lauch – Arroz con puerros

zubereitete, der auch noch für die kulinarische Weltreise in Spanien taugt. Ein schmackhaftes Gericht, dessen übrige Zutaten aus dem Vorrat stammten.

Reis mit Lauch – Arroz con puerros

Menge: 2 Portionen

Reis mit Lauch – Arroz con puerros

Reis mit Lauch – Arroz con puerros ist ein köstliches, cremiges Reisgericht, das mit wenigen Zutaten auskommt und ausgezeichnet schmeckt.

Zutaten:

  • 1 Schalotte, geschält und fein gewürfelt
  • 2 Lauchstangen, etwa 500 Gramm, geputzt und in feine Ringe geschnitten
  • Meersalz
  • 350 ml Wasser
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 175 Gramm Reis, am besten Bomba*, ersatzweise Arborio; Ulrike: Milchreis
  • 50 ml Weißwein
  • 1 walnussgroßes Stück Butter
  • 40 Gramm galicischer Azua-Ulloa oder Tetillakäse, Ulrike: junger Gouda, gerieben
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen, alternativ: gemörserter Kampotpfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Wasser leicht salzen und erhizten. Olivenöl erhitzen. Schalotte und Lauchringe im heißen Öl bei schwacher Hitze in 4-5 Minuten glasig dünsten. Reis zufügen, gut verrühren und mit Weißwein ablöschen. Wenn der Wein fast verdampft ist, nach und nach unter stetem rühren das heiße Salzwasser angießen. Ris bei schwcher Hitze in ca. 20-25 Minuten gar köcheln.
  2. Den Reis von der Kochstelle nehmen, Butter und geriebenen Käse gut unterrühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit frisch gemahlenem oder gestoßenem Pfeffer bestreut servieren.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Die kulinarische Weltreise hält in Spanien

weitere Mitreisende nach Spanien:

volkermampft: Pan Cateto – spanisches Landbrot mit Sauerteig + Spanischer Bohneneintopf mit Chorizo – Fabada Asturiana + Albondigas nach Kitchen Impossible – Fleischbällchen aus Ochsenschwanz + Paella Valenciana nach Kitchen Impossible | Kaffeebohne: Spanischer Mandelkuchen + Kichererbsen mit Chorizo | Fränkische Tapas: Dreierlei spanische Tapas | Küchenmomente: Mona de Pascua Catalana – Spanischer Osterkuchen in der katalanischen Version + Crema Catalana – Katalanische Dessertcreme + Yemas de Ávila – „Himmlische“ Süßspeise aus Spanien | Chili und Ciabatta: Kalbszunge in Granatapfelsauce mit Safranreis + Barraquito – Kaffeespezialität aus Teneriffa + Sopa Mallorquina – Kohleintopf aus Mallorca + Mollejas de pollo al Pimentón – Hühnermägen in Paprikasauce| Brittas Kochbuch: Pollo con naranja y menta – Hähnchen mit Orange und Minze + Conejo al ajillo – Knoblauchkaninchen aus Kastilien-La Mancha + Frit mallorquí – vegan (als Gemüsebeilage zum Kaninchen) + Magdalenas mit feinem Orangenaroma | magentratzerl: Cuajada tradicional + Pollo al chilindrón | Zimtkringel: Papas arrugadas und Mojo rojo | Pane-Bistecca: SlowCooker Oxtail Spanische Art + Sopa de Ajo – Spanische Knoblauch, Bohnen und Brot Suppe + Paella mit Huhn + Sevillian Huhn in Auberginen-Tomatensauce| Brotwein: Spanischer Mandelkuchen – Mandeltorte „Tarta de Santiago“ + Kartoffel Tortilla – Rezept für spanisches Omelett (Tapas Klassiker) + Spanisches Hähnchen mit Knoblauch und Oliven | SavoryLens: Tarta de Santiago – Spanischer Mandelkuchen | Turbohausfrau: Tarta de Santiago | Sebastian Reichelt: Pastel de Almendras | SalzigSüssLecker: Albóndigas und Ensaladilla Rusa | 1x umrühren bitte aka kochtopf: San Sebastián Cheesecake> | Mein wunderbares Chaos: Empanadas mit Dulce de Leche

Kulinarische Weltreise Island: Lauchgratin – Blaðlauksgratín

Island machte 2010 von sich Reden als der Eyjafjallajökull ausbrach und sämtlichen Flugverkehr lahmlegte. Weite Teile des Landes bestehen aus Aschewüsten und Lavafeldern, andere große Teile der Insel sind von Gletschern und Tundren bedeckt. Dank der Nutzung vulkanischer Hitze ist es möglich, Gewächshäuser zu betreiben. Daher ist Island in der Lage immerhin fast 70 % des Gemüsebedarfs selbst anzubauen. Bei den landwirtschaftlichen Produkten Fleisch, Geflügel, Eier und Milch ist Island weitgehend vom Ausland unabhängig. Daher wundert es mich, dass in dem Buch Leckeres Island: Das große Koch- und Backbuch*

Lauchgratin – Blaðlauksgratín

Lauchgratin – Blaðlauksgratín (1)

für den Lauchgratin Parmesankäse Verwendung findet. Wo Schafe und Kühe gehalten werden, da gibt es auch Käsehersteller. Da ich mit regionalen Zutaten isländisch koche, nahm ich wieder einmal Deichkäse als lokalen Parmesanersatz.

Lauchgratin – Blaðlauksgratín

Menge: 1 Portion

Lauchgratin – Blaðlauksgratín (2)

Das Lauchgratin ist man zu gebratenem oder gegrillten Fisch bzw. Fleisch. Mir schmeckte es ganz hervorragend auf einer Scheibe Schwarzbrot.

Zutaten:

  • 375 Gramm Lauch, 2 Stangen, geputzt, in 3 – 4 cm lange Stücke geschnitten.
  • 10 Gramm Butter
  • 1/8 Teel. Pfeffer
  • Thymian, etwa 1/16 Teel.
  • Muskatnuss, etwa 1/16 Teel.
  • 65 Gramm saure Sahne, Ulrike: Crème fraîche von der Meierei Horst
  • 35 Gramm Deichkäse, gerieben

QUELLE

978-3842377042*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Leckeres Island: Das große Koch- und Backbuch*

ZUBEREITUNG

  1. Die Lauchstücke ca. 5 Minuten in kaltes Wasser legen.
  2. In einem ausreichend großen Topf die Butter erhitzen, den Lauch tropfnass zufügen und etwa 5 Minuten garen.
  3. Mit Pfeffer, Muskatnuss und Thymian würzen. Die Sahne zufügen und mit geschlossenem Deckes etwa 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  4. Das Gemüse in eine gefettete, ofenfeste Form geben, mit dem Käse bestreuen und bei 175 °C etwa 20 Minuten überbacken. Ggf. nach 10 Minuten mit Backpapier bedecken, damit das Gratin nicht zu dunkel wird.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise Island

weitere Mitreisende nach Island und ihre Rezepte :

Brittas Kochbuch: Rúgbrauð i dós – Roggenbrot aus der Dose | Backmaedchen 1967: Skúffukaka-isländischer Schokoladenkuchen | Küchenmomente: Isländischer Fernsehkuchen – Sjónvarpskaka | Chili und Ciabatta: Gebratener Lachs auf isländischen Kartoffel-Pfannkuchen mit Blaubeer-Chutney | magentratzerl: plokkfiskur + Isländisches Roggenbrot | Brotwein: Milchreis Rezept + Roggen-Fladenbrot – Isländisches Flatbrauð + Fischfrikadelle – Rezept für feine Fischbouletten | volker mampft: Rúgbrauð – Isländisches Roggenbrot | Island-Fan Kochbuch: Skyr-Eis

Saisonal schmeckt’s besser: Lauchcremesuppe

Der April macht, was er will. In der einen Woche frühlingshafte Temperaturen, die andere Woche hat Temperaturen im einstelligen Bereich und Nachtfröste, tagsüber sogar Schneeflocken. Da kommt eine wärmende

Lauchcremesuppe

Lauchcremesuppe (2)

für „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ gerade recht. Bei den Marktschwärmern Kiel ist das regionale und saisonale Gemüseangebot noch recht spärlich, aber Lauch ist frisch verfügbar.

Lauchcremesuppe

Menge: 2 Portionen

Lauchcremesuppe (1)

Zutaten:

  • 300 Gramm Lauch, geputzt, längs halbiert, in ca. 1 cm dicken Halbringen
  • 50 Gramm Zwiebeln, geschält, grob gewürfelt
  • 1 Essl. Öl
  • 150 Gramm Kartoffeln, mehlig, Ulrike: Diplomat, geschält, in Würfeln von ca 1 cm Kantenlänge
  • 2 kl. Zehen Knoblauch, geschält, gewürfelt
  • 1/4 Teel. Fenchelsamen, im Mörser fein zerrieben
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Sahne; Ulrike: Kaffeesahne
  • Muskat
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Petersilie

QUELLE

kv_2-2019_160

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 02/2019

ZUBEREITUNG

  1. Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Lauch und Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten bei mittlerer Hite anschwitzen.
  2. Kartoffen, Knoblauch, Fenchel und Lorbeeblatt zum Lauchgemüse geben, Brühe angießen und alles im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  3. Lorbeerblatt aus der Suppe nehmen, Sahne und 1 – 1,5 Essl. Zitronensaft unterrühren und die Suppe cremig pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Suppe mit Petersilie garniert servieren.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte der Saison

Kleiner Kuriositätenladen: Pasta mit Spargel-Ricotta-Sauce |S-Küche: Rosa Rhabarberkompott auf Mandel-Vanillepudding | Feed me up before you go-go: Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi | moey’s kitchen: Grüner Knusper-Spargel mit Bärlauch-Aioli | Münchner Küche: Bärlauchcremesuppe | Lebkuchennest: Grüner Spargel und Vitelotten vom Blech dazu Bärlauchchimichurri & Roastbeef | Ina Is(s)t: Lasagne Rollen mit Spinat- und Käsefüllung | Brotwein: Bärlauchrisotto mit gebratenem Saibling | trickytine: Grüne Spargel Shakshuka | Kochen mit Diana: One Pot Pasta mit Spargel | Haut-Goût: Bärlauch, Reh, ein Ei | und hier geht es zur ebook-Sammlung