Schlagwort-Archive: Lauch

Very British: Gedämpfter Porree und Cheddar-Käse Pudding

Foodfreak lädt uns ein, zu zeigen, dass wir very British sind. Ich habe einen Faible für Großbritannien. Obwohl ich dort schon einmal für viel Geld sehr schlecht aß, ist die britische Küche zu Unrecht verschrien. Das ist mir auch schon in Deutschland passiert. Ich liebe Porridge in verschiedensten Variationen, muffins, shortbread, scones, crumpets und nicht zu vergessen clotted cream, die es in meinem Lieblingssupermarkt zu kaufen gibt.

Für diverse Events habe ich schon Treacle Pudding, Snowdon Pudding, baked beans, summer pudding zubereitet, Sohn 1 bekam Cornish Pastries mit in die Schule. Ich lud zu Gurkensandwiches, Eier-Sandwiches und Karotten & Rosinen-Sandwiches ein, servierte Picnic-Pie, Mince Pies und englischen Glühweinkuchen. Und nicht zu vergessen, ich hatte 3 Jahre das britische Good Food Magazin abonniert.

Da war es schwer, sich etwas Neues einfallen zu lassen. Mein britischer Lieblingskoch mit seinen New British ClassicsBild wusste Rat: Die vegetarische Antwort auf den Steak and Kidney Pudding.

In dem

British Porree und Cheddar-Käse Pudding

©British Porree und Cheddar-Käse Pudding (2)

bringt Gary Rhodes die Aromen von Porree und britischem Cheddar zusammen und reflektiert auf die englische Kloß-Tradition. Der Pudding kann mit einer Käse- oder einer Senfsauce serviert werden. Wir entschieden uns für Käse. Diese Variante war meinen Herren lieber als die mit Nieren, obwohl es mir wahrscheinlich besser geschmeckt als den Herren: Sohn 1 versöhnte der Cheddar Dorset Drum. Obwohl das Gericht recht mächtig ist, stopft es weniger als erwartet.

Im Rezept wird Vegetarian Shredded SuetBild als Zutat genannt, ich habe es gemäß dieser Quelle einfach durch diese Bio-MargarineBild ersetzt.

British Gedämpfter Porree und Cheddar-Käse Pudding

Menge: 4 Portionen

British Porree und Cheddar-Käse Pudding

Zutaten:

  • 225 Gramm Porree, fein geschnitten
  • 225 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 6 Gramm Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Teel. Salz
  • 100 Gramm Bio-Margarine
  • 175 Gramm Cheddar, Ulrike: Dorset Drum, gerieben
  • 150 ml Wasser
  • Pfeffer, schwarz, gemahlen

SAHNESAUCE

  • 60 Gramm Sahne, min. 36 % Fett
  • 60 Gramm Créme fraîche
  • 50 Gramm Butter
  • 15 Gramm Parmesan, fein gerieben, für Käsesauce
  • 1 – 2 Teel. Senf für Senfsauce
  • 1 Essl. Wasser
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

Bild

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Gary Rhodes
New British ClassicsBild *
ISBN: 978-0563551003

ZUBEREITUNG

  1. Den Porree 30 – 60 Sekunden in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und auf einem Tuch abkühlen lassen.
  2. Mehl, Salz und Backpulver vermischen. Margarine, Käse und einige Umdrehungen Pfeffer zufügen und gut vermischen. Den Porree zufügen und nur so viel von dem Wasser zugeben, dass ein weicher Teig entsteht.
  3. Eine Puddingform von 1,2 Liter ausbuttern und leicht bemehlen. Den Teig in die Form geben, gut zusammendrücken und mit gebutterter Folie so verschließen, dass sich der Teig noch ausdehnen kann. Den Pudding 1,5 – 1,75 h dämpfen. Darauf achten, dass immer genügend Wasser im Topf ist.
  4. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Sahne, Créme fraîche und Butter in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Käse unterrühren. Von der Kochstelle nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Sauce zu dick geraten ist, das Wasser zufügen.
  5. Für die Senfsauce den gleichen Vorgang wiederholeen, nur wird statt des Käses Senf nach Geschmack zugegeben.
  6. Wenn der Pudding gar ist, die Folie entfernen und stürzen. Der Pudding kann pur oder mit zusätzlich geriebenen Käse bestreut serviert werden.

Gesamtzeit: 2 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde 45 Minuten

Bratwurst-Stew mit Wintergemüse

Bratwurst-Stew mit Wintergemüse

Bratwurst-Stew mit Wintergemüse

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4 Button English
Titel: Bratwust-Stew mit Wintergemüse
Kategorien: Eintopf
Menge: 4 Personen

Zutaten

750 Gramm   Kartoffeln
1 kg   Steckrübe
2 groß.   Möhren
1 Stange   Porree (Lauch)
1-2 Essl.   Öl
3-4     Gebrühte grobe
      Bratwürste (à ca. 125 g)
1-2     Lorbeerblätter
      Salz, Pfeffer
2 Stiele   Glatte Petersilie

Quelle

  LECKER, Kochen & Genießen, Dezember 2007
  Erfasst *RK* 16.01.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, waschen. Steckrübe, Möhren und Porree putzen bzw. schälen und waschen. Alles grob zerkleinern.

2. Öl im großen Topf oder einer Pfanne erhitzen. Bratwürste in Scheiben schneiden und darin unter Wenden 3-4 Minuten braten. Herausnehmen.

3. Kartoffeln und Gemüse ins Bratfett geben. Unter Rühren ca. 5 Minuten andünsten. Gut 3/4 1 Wasser angießen. Lorbeer zufügen, aufkochen. Alles zugedeckt ca. 30 Minuten garen.

4. Wurstscheiben im Gemüse erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken und darüberstreuen.

TIPP:

Gleich die doppelte Portion zubereiten und eine Hälfte des Eintopfs einfrieren.

=====