Risotto mit alter Gemüsesorte: Kerbelrübe

©Kerbelrüben
Seit diesem Menü möchte ich wieder einmal Kerbelrübe essen. Es handelt sich dabei um eine bei uns vergessene Kulturpflanze, wie schön dass es sich „Essbare Landschaften“ zur Aufgabe gemacht haben, den Anbau alter Obst- und Gemüsesorten wiederzubeleben. So steht Edit 12.02.2017: stand dann die Kerbelrübe auch dem interessierten Publikum außerhalb der Top-Gastronomie zur Verfügung. Wie hier schon erwähnt, durfte ich Artikel testen und die Kerbelrübe zählte dazu.

Die Kerbelrübe ist ein zwei- bis mehrjähriges Kraut der Doldenblütler, dessen Hauptwurzel sich zu einer bis zu 10 cm langen gelbschaligen Knolle ausbildet. Sie wird im Spätsommer des 1. Jahres nach Absterben der mehrfacht gefiederten Blätter aus dem Boden genommen und in Sand eingeschlagen, um dann noch nachzureifen.

Angeblich soll die Kerbelrübe im Mittelalter durch Mönche eingeführt worden sein. Wie ich selbst feststellen durfte, ist der Anbau mühselig und wird heute kaum noch im großen Stil betrieben. Da erklärt sich auch der Preis. Ich bin ja für erhalten durch Aufessen, das gilt sowohl für Pflanzen als auch für Tiere.

Nicht nur für Gärtner, sondern auch für Köche sind Kerbelrüben eine Herausforderung. Rezepte im Netz sind spärlich zu finden: Bei Eat Smarter findet sich eine Kerbelcremesuppe, dafür war mir das Gemüse mit dem süßlichen, kastanienartigen Geschmack Gemüse zu schade. Dinner um Acht vergesellschaftet die Rübe mit anderen Rüben zu einem Rübenpotpourrie, bei der Naturschutzgruppe Jettingen findet fand sich ein Rezept für Kerbelrüben im Bierteig , bei Essbare Landschaften gibt Edit 12.02.2017: gab es Glacierte Kerbelknollen und die Kochbar serviert ein Kerbelrübenrösti à la Manfred. Bei Allem Anfang laufen die delikaten Knollen mit Butter, Pfeffer und Salz zur Höchstform auf, während der Edekaner eine Liason mit Avocadomus zu Zander vorschlägt. Keines dieser Rezepte ist tierfrei, auch ich wollte auf nichts verzichten an diesem Freitag und

entschloss mich zu einem

Dinkelsotto mit Kerbelrübe

©Dinkelsotto mit Kerbelrübe

Inspiriert hat mich Foodfreaks Möhrenrisotto, zu dem einfach Parmesan gehört. Der leicht nussige Dinkel passte gut zum süßlich-würzigen an Pastinaken und Sellerie erinnernden Geschmack der Kerbelrübe. Die Kombination gefiel auch Sohn 2, der völlig überraschend zum Mittagessen eintrudelte.

Dinkelsotto mit Kerbelrübe

Menge: 2 Portionen

Risotto mit alter Gemüsesorte: Kerbelrübe

Ein Dinkelsotto mit der alten Gemüsesorte Kerbelrübe

Zutaten:

  • 500 ml Gemüsebrühe, leicht gesalzen
  • 1 großzügiger Schuss Weißwein
  • 2 Schalotten, geschält, fein gewürfelt
  • 1,5 Essl. Rapsöl
  • 150 Gramm Dinkelreis Sorte Ebners Rotkorn *
  • 200 Gramm Kerbelrüben *, geschält und fein gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Essl. Peterilie, gehackt; Ulrike: TK
  • 25 Gramm Parmesan, fein gerieben

QUELLE

Vorgehensweise von Kuechen latein nach
diversen Inspirationen aus dem WWW

ZUBEREITUNG

  1. Die Gemüsebrühe erhitzen und auf kleiner Flamme warmhalten.
  2. Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Schalotten zufügen und unter ständigem Rühren in ca. 10 Minuten weich dünsten.
  3. Dinkel zufügen und einige Minuten mitdünsten, dabei sicherstellen, dass alle Körner Öl überzogen sind und mit Weißwein ablöschen und verkochen lassen.
  4. Nach und nach die Brühe, wie bei einem Risotto, zufügen. Dabei öfter umrühren und erst Flüssigkeit nachgießen, wenn die vorhergehene Flüssigkeit aufgebraucht ist.
  5. Der Dinkel benötigt etwa 25 Minuten, um weich aber noch mit ein wenig Biss zu haben. Erst nach 15 Minuten die Kerbelrübenwürfel zufügen und mitgaren.
  6. Zum Schluss mit Pfeffer würzen, Parmesan und Petersilie unterheben. Ggf. mit Salz nachwürzen und servieren.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

* Disclaimer: Diese Lebensmittel wurden mir von Essbare Landschaften unentgeltlich zur Verfügung gestellt, dafür bedanke ich mich recht herzlich.

2 thoughts on “Risotto mit alter Gemüsesorte: Kerbelrübe

  1. Nadine

    Sehr interessant hab es noch nie probiert daher wär es mal für mich was ganz neues und es scheint auch noch gesund zu sein, daher werde ich es demnächst einfach mal ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Im Moment reagiere ich auf den Begriff „gesund“ in Bezug auf Ernährung ein wenig „gereizt“. Das Gegenteil von gesund ist ja krank. Aber sicher trägt die Kerbelrübe zu einer ausgeglichenen Ernährung bei

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
26 − 5 =