Rohrnudeln mit Apfelmus und Vanillesauce

Bei ihr heißen sie Buchteln, gelten als Krankenkost und senken Fieber. Auf der Suche nach einem vegetarischen Klink-Rezept blieb ich bei den

Rohrnudeln mit Apfelmus und Vanillesauce

Rohrnudeln mit Apfelmus und Vanillesauce (2)

hängen und beschloss, die meinen Herren zu servieren. Der Herr des Hauses litt nämlich unter argen Rückenschmerzen. Geschmeckt haben die Rohrnudeln wirklich gut, die Spontanheilung blieb allerdings aus. Man sollte da nicht zu viel erwarten …

Rohrnudeln mit Apfelmus und Vanillesauce

Menge: 4 Portionen

Rohrnudeln noch ohne Apfelmus und Vanillesauce (1)

Schnell gemachte, luftig-lockere Rohrnudeln

Zutaten

    FÜR DIE ROHRNUDELN

  • 400 ml Milch
  • 20 Gramm Hefe
  • 80 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Butter
  • 2 Eier, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teel. Zitronenschale, abgerieben
  • FÜR DAS APFELMUS

  • 1/4 Ltr Weißwein oder Apfelsaft
  • 5 Äpfel, säuerlich
  • 3-5 Essl. Zucker
  • 1 Zimtstange
  • FÜR DIE VANILLESAUCE

  • 1 Vanilleschote
  • 60 Gramm Zucker
  • 400 ml Milch
  • 3 Eigelb, Größe M
  • 1 Essl. Sahne
  • Quelle

    Kuechen lateinnach:
    Vincent Klink in ARD Buffet Januar 2012

    Zubereitung

      Für die Rohrnudeln

    1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 200 ml Milch mit der Hefe und einer Prise Zucker verquirlen und bei Raumtemperatur 10 Minuten gehen lassen.
    2. Dann den restlichen Zucker, Mehl, 80 g Butter, Eier, 1 Prise Salz und die Zitronenschale hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Eine Stunde gehen lassen, dann nochmal durchkneten und tischtennisballgroße Kugeln formen. Die Kugeln in einen gefetteten backofengeeigneten Topf oder Bräter geben. Restliche Milch darüber gießen und alles mit Butter bepinseln. Für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben.
    3. Für das Apfelmus

    4. Wein oder Apfelsaft in einen Topf geben. Die Äpfel waschen und ungeschält mit dem Kerngehäuse (viel Pektin drin) in grobe Würfel oder Spalten schneiden.
    5. Zucker und die Zimtstange mit den Äpfeln in den Topf geben. Alles aufkochen und bei geschlossenem Deckel 15 Minuten dünsten. Nach Geschmack noch etwas Zucker dazugeben. Wenn die Äpfel weich sind, alles durch ein grobes Sieb oder die Flotte Lotte passieren.
    6. Für die Vanillesauce

    7. Die Vanilleschote horizontal einschneiden und das Mark herauskratzen. Zucker und Vanillemark mit der Milch aufkochen. Gut durchkochen und noch einige Zeit ziehen lassen. Die Eigelbe mit einem Esslöffel Sahne kurz aufschlagen. Eigelbe in die heiße, nicht mehr kochende Milch einschlagen.
    8. Auf schwachem Feuer oder im Wasserbad mit dem Schneebesen ständig am Topfboden rühren, bis die Flüssigkeit beginnt dick zu werden. Jetzt heftig schlagen, dabei den Topf vom Feuer nehmen, und solange weiter schlagen, bis der Topfboden seine Hitze abgegeben hat.
    9. Anrichten

    10. Die Rohrnudeln mit dem Apfelmus und der Vanillesauce anrichten.

    Gesamtzeit: Vorbereitungszeit: 20 Minuten

    Backzeit: 30 Minuten

    Tags: vegetarischer Donnerstag

8 thoughts on “Rohrnudeln mit Apfelmus und Vanillesauce

  1. Birgit (Gast)

    Schildkrötenrücken
    Oh, die sehen aber lecker aus! Muss ich unbedingt auch mal wieder machen! Ich kannte sie bisher nur mit Vanillesauce, die Variante mit Apfelmus werde ich demnächst mal testen!

    In meinem Elternhaus hießen sie Dampfnudeln, meine Jungs haben sie in Kindertagen umgetauft in Schildkrötenrücken, und so heißen sie bei uns noch heute. :-)

    Liebe Grüße,
    Birgit

    Antworten
  2. Frauke (Gast)

    lecker auch ein Gericht meiner Kindheit
    meine Mutter nannte sie auch Dampfnudeln
    sie wurden auch im Ofen in einer zugedeckten Auflaufform gebacken, und dann gab es Vanilleoße dazu
    und es schonte bie mir in jungen Jahren die Haushaltskasse und die Kinder liebten es sehr.
    Apfelmus koche ich mir immer regelmäßig, vertrage ich besser so als frische Äpfel
    und die Kartoffeln heißen genau Angeliter Tannezapfen , du erhälst sie bei Ellenberg Kartoffelvielfalt , ich habe dazu einen Link noch eingestellt
    //www.kartoffelvielfalt.de/

    Antworten
  3. Birgit (Gast)

    REPLY:
    Ja, ich weiß, dass DAMPFnudeln geDÄMPFT werden, in meinem Elternhaus wurden die Rohrnudeln aber trotzdem Dampfnudeln genannt. Als Kind habe ich das nicht hinterfragt, und später ist es einfach bei dieser Bezeichnung geblieben. :-)

    LG
    Birgit

    Antworten
  4. Jeannine (Gast)

    Da ich mit ein paar Kommilitonen immer mittowochs einen Kochabend machen, und ich mal wieder dran war, hab ich gedacht, dass mal was süßes dran ist. Habe heute nachgekocht, hab eine Riesensauerei gemacht :D ist aber alles gutgegangen am Schluss. Meine Vanillesoße hat ewig gebraucht bis sie etwas dicker wurde, hatte aber auch keine Sahne da (aber lag wohl nicht daran). Hatte den Teig erstmal falsch gemacht, da ich die ganzen 400ml am reingekippt habe, habe den Teig dann halbiert, mehr Mehl und Zucker reingearbeitet (hatte am Anfang sowieso die ganze Hefe verwendet) und dann eben Milch oben drauf gekippt in der Auflaufform. Geschmeckt haben sie super gut, besonders gelungen fand ich das Apfelmus. Vielen Dank für das Rezept :)

    Antworten
  5. ostwestwind

    REPLY:
    Nun, es empfiehlt sich immer, das Rezept erst ganz durchzulesen, um solche unliebsamen Überraschungen zu vermeiden. Und ein Rezept für Vanillesauce, die etwas einfacher herzustellen ist, findest du hier. Glückwunsch, dass trotz allen „Pannen“ alles gelungen ist. Vanillesauce nur mit Eigelben anzudicken ist schon nicht einfach …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
7 + 8 =