Rotkohl aus dem Backofen

Heute gab es eine andere Rotkohlvariante:

Rotkohl aus dem Backofen mit Frikadellen und Kartoffelmus

Rotkohl aus dem Backofen

Unsere einhellige Meinung dazu: Der Apfelrotkohl hat uns besser geschmeckt.

Titel: Rotkohl aus dem Backofen
Kategorien: Gemüse, Herbst, Winter, Schmoren, Deutschland
Menge: 4 Portionen

Rotkohl aus dem Backofen

1 Kopf Rotkohl (ca. 1 kg)
250 Gramm Speck, durchwachsen
2 Birnen
300 Gramm Weintrauben
50 Gramm Schweineschmalz
4 Nelken
2 Lorbeerblätter
250 ml Wein, rot, trocken
Salz
Pfeffer
Zucker

============================== QUELLE ==============================
//www.chefkoch.de/rezepte/425931133512079/Rotkohl-aus-dem-Backofen.html
— Erfasst *RK* 29.12.2005 von
— Ulrike Westphal

Rotkohl putzen, vierteln, vom Strunk befreien und grob raspeln. Salz,
Pfeffer und Zucker darunter mischen. Speck in kleine Würfel oder
Streifen schneiden. Birnen schälen, vierteln, das Kernhaus entfernen.
In Scheiben schneiden. Weintrauben waschen und von den Stielen
zupfen.

Eine feuerfeste Form mit 20 Gramm Schweineschmalz ausstreichen. Die
Hälfte der Kohlschnitzel hineingeben. Speckwürfel, Birnenscheibchen,
Weintrauben, Nelken und Lorbeerblätter darüber verteilen. Restliches
Schmalz als Flöckchen dazwischen setzen. Die andere Hälfte Rotkohl
darauf Schichten und den Rotwein angießen. Im Vorgeheizten Backofen
zugedeckt bei 180 bis 200 Grad 80 bis 90 Minuten garen.

Schwierigkeitsgrad: normal
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

=====

3 thoughts on “Rotkohl aus dem Backofen

  1. ostwestwind

    REPLY:
    Nein, ich weiß gar nicht,
    ob ich an diesem Event überhaupt teilnehme, denn ich finde das Thema „Kohl“ nicht familientauglich. Rotkohl geht ja noch, an Wirsing habe ich mich hier und hier schon versucht, der darf nicht mehr mitmachen, der Rosenkohl war 1x, 2x dran, der Rotkohl nun auch, mehr „Kohl“ wage ich meinen „Herren kaum zu präsentieren.

    Antworten
  2. Cyndi (Gast)

    Rotkohl
    It is funny that you and I put recipes for rotkohl on our blogs this week! I did not know that some people put birnen in theirs. I have heard about apfeln, but not birnen. My recipe is more Danish than German, so it does not have the speck, either.

    Did you see my recipe for Zigeunerschnitzel?

    I hope you understand me. I will try with my husband’s help (he speaks German) to keep reading yours. Thank you for emailing me!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*