Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

Zusätzlich zu den Karotten setzte ich auch noch

Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

zum Fermentieren an. Was ich daraus gemacht habe, darüber werde ich in den nächsten Beiträgen berichten. Auf jeden Fall schmecken beide Ansätze pur sehr lecker.

Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

Menge: 2 Gläser à 1 Liter Inhalt

Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

Zutaten:

  • 1 Dithmarscher Weißkohl, geviertelt, Strunk entfernt, in feine Streifen gehobelt, 1964 Gramm gehobelt gewogen
  • 40 Gramm Salz, ohne Zusatzstoffe, genauer 39,28 g

GOLDENES KRAUT

  • 1 Stück Ingwer, geschält, fein gewürfelt, 30 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 Stück Kurkuma, geschält, gerieben, 23 Gramm, vorbereitet gewogen
  • 1 Zwiebel, geschält, halbiert, in feine Ringe geschnitten, 82 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 Teel. Homegrown Chili
  • 1/2 Teel. Fenchelsaat

KLASSISCH

  • 2 Tee Kümmel, gemahlen
  • 1/2 Teel. Wacholderkörner, 12 Stück
  • 2 Blätter Lorbeer
  • 1/2 Teel. Senfkörner

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
diversen Quellen des WWW

ZUBEREITUNG

  1. Den fein gehobelten Weißkohl mit dem Salz vermischen, abdecken und über Nacht Flüssigkeit ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die eine Hälfte des Krautes mit den Zutaten für das Goldene Kraut, die andere Hälfte mit den Zutaten für das Klassische Kraut gut vermischen, in 1-Liter-Gläser mit Bügelverschluss
    einschichten, mit dem Gärgewicht beschweren und 24 h bei Zimmertemperatur stehen lassen. Danach im Keller weiter gären lassen.

Gesamtzeit: 6 Wochen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

9 thoughts on “Sauerkraut klassisch und goldenes Kraut

  1. Katja aka Kaffeebohne

    Die Rezepte werde ich mir auf jeden Fall merken. Bei mir fermentiert gerade noch ganz normales Sauerkraut und ich muss noch ein wenig warten, bis ich es probieren kann.
    Mein Ziel ist es, das Fitnesskraut nachzubauen, dass es früher bei uns im Hofladen gab, aber leider eingestellt wurde, weil der Knoblauchgeruch die Kundschaft gestört hat. Es war Sauerkraut mit Kartoffen, Knoblauch und Chili.
    Ich bin schon auf die Verwendung gespannt.
    Liebe Grüße
    Katja

    Antworten
      1. Dirk Franke

        Da muss ich natürlich sofort an dunkle-feuchte Herbstnachmittage denken. Mit dem Fahrrad über die Felder Richtung Meer. Links die Schafe auf der Weide, Rechts erst der Entwässerungsgraben, dann das Kohlfeld auf dem ein paar einsam wirkende Männer sich bücken. Kohl abschneiden und den nach oben auf den Wagen werfen.

        Antworten
  2. Frauke

    danke für die schönen Rezepte . ich liebe firschen Sauerkraut, gekaufte Ware ist meistens sterilisiert und dann fehlen die wichtigen Inhaltsstoffe . Grüße aus dem Norden und es gibt Kohl immer noch sehr frisch aus den Kohlscheunen. Lg Frauke

    Antworten
  3. Pingback: Sauerkrautsuppe - kuechenlatein.com

  4. Pingback: Backofenfalafel mit goldenem Sauerkraut - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Bigos aus dem Slowcooker - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.