Schlagwort-Archive: Tuesdays with Dorie

Dienstags mit Dorie: Lenox Mandel Biscotti

TWD
Click here for the posting in English.Button English

Das Rezept dieser Woche hat Gretchen von Canela & Comino von Seite 141 – 143 aus Baking: From My Home to Yours* ausgewählt: Lenox Mandel Biscotti.

Der Besitzer des Lenox (Edit 12.12.2017: Das Restaurant ist inzwischen geschlossen www.lenoxroom.com/lenox.html), eines von Dories Lieblingsrestaurants in New York, hat das Rezept an sie weitergegeben.

Lenox Mandel Biscotti

Lenox Mandel Biscotti 001

Die Biscotti schmeckten gut, aber mit deren krümeliger Konsistenz war ich überhaupt nicht zufrieden. Schon beim Backen liefen die Rollen sehr flach auseinander. Woran es gelegen hat, vermag ich nicht zu sagen. Auf jeden Fall wurde bei meinen anderen Biscottis (Liste im englischen Posting) für die gleiche Menge Butter und Eier etwas mehr Mehl verwendet, die aber weniger krümelig waren.

Das vollständige Rezept gibt gab es bei Gretchen Canela & Comino (http://canelaycomino.blogspot.de/2008/10/twd-lenox-almond-biscotti.html), für die Freunde der Waage hier die Zutaten in Gramm:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lenox Mandel Biscotti
Kategorien: Backen, Biscotti
Menge: 30 Stück

Zutaten

190 Gramm   Weizenmehl Type 550
1 1/2 Teel.   Backpulver
1/4 Teel.   Salz
60 Gramm   Maisvollkornmehl
115 Gramm   Butter
200 Gramm   Zucker
2     Eier Größe M
1/2     Fläschchen Bittermandelaroma
75 Gramm   Mandelblättchen

Quelle

978-0-618-44336-9* Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours*
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 12.10.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Backtemperatur: 175 °C

Zur Zubereitung geht es hier

=====

Pages: 1 Button German 2 Button English

*=Affiliate-Link zu Amazon

Dienstags mit Dorie: Kirsch-Johannisbeer Cobbler

TWD
Click here for the English version.Button English

Das Rezept dieser Woche hat Amanda von Like Sprinkles on a Cupcake von Seite 415 aus Baking: From My Home to Yours * ausgewählt: Cherry Rhubarb Cobbler.

Da ich keinen Rhabarber eingefroren habe, wurde dieser durch rote Johannisbeeren ersetzt, denn bekanntlich endet die Rharbarbersaison zur selben Zeit wie die Spargelsaison. Wie sich zeigte, keine schlechte Wahl, denn der

Kirsch-Johannisbeer Cobbler

Kirsch-Johannisbeer Cobbler 003

hat ausgesprochen gut geschmeckt auch ohne Sahne oder Eiskugel. Bemessen ist das Rezepthier schon für die Freunde der Waage angepasst – als Nachspeise für 8 Personen, bei uns reichte es als leichtes, süßes Mittagessen für 4.

Da ich bei dem Schwarzen Johannisbeer-Pie gute Erfahrungen mit Gelierzucker gemacht habe, kam er auch bei diesem Rezept wieder zum Einsatz. Zum Formen der Teigbällchen habe ich meinen kleinen Eiskugelformer benutzt.

Cherry Redcurrant Cobbler 001 Cherry Redcurrant Cobbler 002

Kirsch-Johannisbeer Cobbler

Menge: 8 Portionen

Kirsch-Johannisbeer Cobbler

Zutaten:

    FÜLLUNG

  • 450 Gramm Kirschen, entsteint, halbiert
  • 360 Gramm Johannisbeeren, gerebelt
  • 70 Gramm Zucker; Ulrike Geliezucker
  • 1 Esslöffel Stärkemehl
  • 1 Teel. Ingwer, frisch gerieben
  • BELAG

  • 95 Gramm Weizenmehl 550
  • 95 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 3 Essl. brauner Zucker
  • 2 Teel Backpulver
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1/4 Teel. Ingwer, gemahlen
  • 90 Gramm Butter, kalt, in Würfel geschnitten
  • 125 ml Milch, kalt

QUELLE

*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours *
ISBN: 978-0-618-44336-9

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 190°C/375°F vorheizen.
  2. Für die Füllung Kirschen und Johannisbeeren in eine Schüssel geben, (Gelier-)Zucker, Stärke und Ingwer zufügen und während die der Belag vorbereitet wird, ab und zu umrühren.
  3. Beide Mehle, braunen Zucker, Backpulver, Salz und Ingwer miteinander vermischen. Die Butter mit den Händen in die Mehlmischung einarbeiten, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Dann mit einem Rührlöffel die Milch einarbeiten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen. Aus dem Teig 20 Portionen abstechen und gleich große Kugeln formen.
  4. Die Früchte und deren Saft in eine gefettete Auflaufform geben und mit den Teigkugeln bedecken. In den Bachofen auf mittlerer Schiene ca.35 bis 45 Minuten backen, bis die Teigkugeln goldbraun sind und die Früchte leicht blubbern. Die Form auf einem Gitterrost vor dem Servieren 20 Minuten auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 – 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Pages: 1 Button German 2 Button English

mehr Dienstags mit Dorie bei Küchenlatein