Schlagwort-Archive: Zucchini

Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat

Der letzte Donnerstag im Monat, Zeit für eine neue Ausgabe von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“. Die Idee für

Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat

Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat (1)

lieferte mir River Cottage auf Instagram. Es waren gerade alle Zutaten dafür im Haus. Der Zubereitung stand also nichts mehr im Wege und wir hatten ein köstliches Mittagessen.

Die nächste Ausgabe von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ gibt es dann am 3. November um 09:00 Uhr und dann alle drei Monate am 1. Sonntag im Monat. Freut euch auf viele Rezepte mit allen Gemüsen des jeweiligen Quartals.

Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat

Menge: 3 Portionen

Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat (2)

Diese aromatisch gebratenen Auberginen und Zucchini sind köstlich als Teil eines sommerlichen Tapas-Aufstrichs oder auch als leichtes Mittagessen. Es kann gut vorbereitet und im Kühlschrank aufgewahrt werden, sollte aber vor dem Servieren auf Raumtemperatur gebracht werden..

Zutaten:

  • 1 mittl. Aubergine, etwa 300 Gramm, meine wog 335 Gramm, Enden abschneiden, in Würfel von 1 cm Kantenlänge schneiden
  • 2 mittl. Zucchini, Ulrike: 1 grün, 1 gelb, zusammen etwa 300 Gramm<, Enden abschneiden, in Würfel von 1 cm Kantenlänge schneiden
  • 2 Essl. Oliven- oder Rapsöl, Ulrike: Olivenöl aus PortugalB00Q33JFNQ*
  • 1 Essl. Rosmarin, gehackt
  • 1 Prise Chili, getrocknet
  • 1 Teel. Fenchelsaat
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder mehr nach Geschmack
  • 2 Essl. Olivenöl extra nativB00Q33JFNQ*
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
River Cottage

ZUBEREITUNG

  1. Das Oliven- oder Rapsöl in einer großen Bratpfanne, idealerweise ca. 30 cm Durchmesser bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Die gewürfelten Auberginen und Zucchini mit etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und braten 8–10 Minuten lang anbraten. Das vom Gemüse abgegebene Wasser muss verdampfenkönnen, die Hitze also hoch halten. Dabei nicht zu häufig umrühren, damit die Gemüsewürfel auch bräunen können.
  2. In der Zwischenzeit mit einem Stößel und Mörser den Rosmarin, die Chiliflocken und die Fenchelsamen zerstoßen, um das Aroma des Rosmarins freizusetzen und die Gewürze ein wenig aufzubrechen.
  3. Wenn das Gemüse gar ist, die Pfanne vom Herd nehmen, Fenchel-Rosmarin-Mischung dazugeben, gut umrühren und vollständig abkühlen lassen.
  4. Nach dem vollständigen Erkalten eine gute Schuss Zitronensaft und das native Olivenöl extra einrühren. Abschmecken und ggf. mehr Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl zufügen und servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Diesen Monat mit dabei sind:

Kleiner Kuriositaetenladen: Schoko-Zucchini-Muffins | Möhreneck: Pilz-Crostini | Madam Rote Rübe: Geschmortes Chinakohlgemüse mit süß-scharfer Ingwer-Knoblauch-Sauce und Getreide-Beilage | Lebkuchennest: Dreierlei Hummus von Mais, Karotte und Spinat | Nom Noms food: Brokkoli Grilled Cheese Sandwich mit extra viel Cheedar und Gouda Käse | Obers trifft Sahne: Auberginenröllchen in Tomatensoße | Feed me up before you go-go: Roher Zucchini-Brombeer-Salat mit Blaubeer-Dressing | Brotwein: Auberginenauflauf mit Tomate und Schafskäse | Delicious Stories: Sommersalat mit Fenchel, Zucchini, Tomate, Burrata & Erdnüssen | Jankes*Soulfood: Bunter Sommergemüse-Eintopf | moey’s kitchen: Sommer-Pasta mit geschmorten Tomaten und Burrata | Haut Gout: Pilz-Omelette mit Krauser Glucke | S-Küche: Sommerliche Focaccia Variationen – mit Tomaten, Oliven, Feigen | Ye Olde Kitchen: Paprika-Pilz-Pfanne auf Kartoffelstampf | Ina Is(s)t: Gefüllte Zucchini mit schwarzen Bohnen, Feta und Paprika

und hier geht es zur ebook-Sammlung

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Briam ist ein Hauptgericht der griechischen Küche aus dem Backofen. In das Schmorgericht gehören immer Auberginen, Zucchini und Paprika. Es ist verwandt mit dem französischen Ratatouille und wird auch Tourlou genannt, was so viel wie „verschiedenes Allerlei“ oder „durcheinander“ bedeutet. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, würzen, mit Olivenöl in den Backofen schieben und einfach nur noch warten. Serviert der Auflauf heiß oder lauwarm mit frischen Kräuter bestreut und mit einer Scheibe Feta. Dazu gibt es griechisches Weißbrot.

Gerichte aus dem Backofen lassen sich häufig auch im Slowcooker zubereiten. Spyridoula kocht eine Slowcooker-Variante, allerdings mit der geheimen Gewürzmischung ihrer Großtante Anatolí. Auf die muss ich leider verzichten, aber die Anleitung ist inspirierend genug für die aktuelle Ausgabe von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“.

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker (1)

zuzubereiten. In diesem köstlichen Sommergericht finden hier gleich mehrer Gemüse Verwendung, die diesen Monat Saison haben: Artischocken, Auberginen | Batavia | Birkenpilze | Blumenkohl | Bohnen (grüne, dicke, Stangen-) | Butterpilze | Dillblüten | Eichblattsalat | Brokkoli | Endivie | Erbsen | Fenchel | Frühlingszwiebeln | Gurken | Karotten | Knollensellerie | Kohlrabi | Kopfsalat | Lauch | Lavendelblüten | Löwenzahnblüten | Löwenzahn | Lollo Rosso | Mairübchen | Mangold | Maronen (Pilze) | Pak Choi | Paprika | Pfifferlinge | Portulak | Radicchio | Radieschen | Romanasalat | Rote Bete | Rettich | Rotkohl | Schmorgurken | Silberzwiebeln | Staudensellerie | Steinpilze | Stockschwämmchen | Tomaten | Weißkohl | Wirsing | Zucchiniblüten | Zucchini | Zuckerschoten

Die Zubereitung im Slowcooker hat bei diesen sommerlichen Temperaturen den Vorteil, dass die Küche nicht noch weiter aufgeheizt wird.

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Menge: 4 Portionen

Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker (2)

Griechisches Schmorgericht aus Auberginen, Zucchini, Paprika und weiteren Gemüsen

Zutaten:

  • 300 Gramm neue Kartoffeln, geschrubbt, längs geviertelt
  • 3 kleine Spitzpaprika, etwa 250 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 Aubergine, etwa 270 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 mittlere Zucchini, etwa 340 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 Tomaten, etwa 250 Gramm, geachtelt
  • 1 mittl. Zwiebel, etwa 110 Gramm, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1 – 2 Essl. Tomatenmark, alternativ Harissapaste; Ulrike: 15 Gramm Harissa + 15 Gramm Tomatenmark
  • 1/2 Teel. Salz
  • 100 ml Olivenöl, am besten griechisches; Ulrike: Italien
  • 1/4 Teel. Thymian, getrocknet
  • 1/4 Teel. Oregano, getrocknet
  • 50 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • Petersilie, gehackt

ZUM SERVIEREN

    Brot
    Feta

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Spyridoula

ZUBEREITUNG

  1. Das klein geschnittene Gemüse – bis auf Zwiebel und Knoblauch – in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben, salzen und einmal gut umrühren und etwa 10 Minuten ruhen lassen, damit das Gemüse etwas Flüssigkeit zieht.
  2. Währenddessen in 1 – 3 Essl. Olivenöl die Zwiebel in etwa 5 Minuten glasig anschwitzen, dann den Knoblauch zufügen und etwa 2 Minuten mitdünsten. Alles zum Gemüse in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.
  3. Restliches Olivenöl und Tomatenmark zugeben, mit Pfeffer, Oregano und Thymian würzen und erneut durchmischen. Weißwein angießen, Deckel aufsetzen und auf LOW 6 – 7 Stunden oder HIGH 4 Stunden garen, wenn möglich einmal umrühren. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit das Gemüse abgibt, ggf. noch heißes Wasser für genügend Sauce zufügen.
  4. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken und Brot und Feta servieren.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Crock-Pot 3.5 Liter B005C476MO *
Gesamtzeit: 3 Tage
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr saisonale Rezepte gibt es bei:

Jankes*Soulfood: Pizzabrot vom Grill mit verschiedenen Sommergemüse-Toppings | thecookingknitter: Lauwarmer Tomaten-Nudelsalat | Möhreneck: Bunte Pfanne | Kleiner Kuriositätenladen: Rote- Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat | Obers trifft Sahne: Bruschetta mit Bohnencreme und Tomaten | Haut Goût: One-Pot-Pasta mit Radicchio, Walnüssen und Reh-Fond | Lebkuchennest: Gurkengazpacho mit Gurkenpickles und scharfen Senfkörnern | Münchner Küche: Erdbeer-Fenchel-Salat mit Burrata | Brotwein: Brokkoli Quiche mit Mandelblättchen und Mürbeteig | Madam Rote Rübe: Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln | Ye Olde Kitchen: Lauwarmer Nudelsalat mit Mascarpone, Zucchini und Kräutern | moey’s kitchen: Sommer-Frittata mit Zucchini, Tomaten und Feta | Kochen mit Diana: Kurkuma Blumenkohl | feines gemuese: Blumenkohl-Käse-Muffins

und hier geht es zur ebook-Sammlung

Auberginen-Zucchini-Sandwich mit Piso

Die Gemüse der Wahl bei „Saisonal schmeckt’s besser“ im August waren Gurken, Auberginen, Mais, Paprika, Zucchini, Bohnen, Tomaten, Salate, Erbsen, Fenchel, Radicchio. Als Einstimmung für unseren Urlaub gönnte ich mir ein neues Kochbuch, dort fand sich auch das Rezept für das

Auberginen-Zucchini-Sandwich mit Piso

Auberginen-Zucchini-Sandwich mit Piso (1)

Der Autor empfiehlt dazu queijo da Ilha, den bringe ich dann von den Azoren mit, aber ein anderer aromatischer Käse wie Gruyère oder Parmesan tut es auch. Der Schleswig-Holsteiner nimmt dann Veteranenkäse oder Deichkäse Gold.

Auf jeden Fall schmeckt das Veggie-Sandwich einfach umwerfend.

Auberginen-Zucchini-Sandwich mit Piso

Menge: 2 Portionen

Auberginen-Zucchini-Sandwich mit Piso (2)

Zutaten:

Piso

  • 1/2 Zehe Knoblauch, zerstoßen
  • 1 Essl. Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 Zitrone, der Abrieb
  • 3 Essl. Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen

Sandwich

  • 1 kl. Aubergine, schräg in Scheiben geschnitten
  • 1 Zucchino, schräg in Scheiben geschnitten
  • 4 Essl. Olivenöl und etwas mehr zum Beträufeln
  • 2 Süßkartoffelbrötchen oder andere weiche Brötchen
  • 30 Gramm kräftiger Hartkäse, gehobelt, wie z. B. Inselkäse von den Azoren, Gruyère oder Parmesan
  • Piri-Piri-Öl, nach Belieben
  • Meesalz
  • Pfeffer, schwarz, grob gemahlen

QUELLE

978-3791384481978-3791384481*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lissabon: Lisboeta – Rezepte und
Geschichten aus der Stadt des Lichts
978-3791384481*

ZUBEREITUNG

  1. Für den Piso Knoblauch, Petersilie und Zitronenschale mit 1 großzügigen Pr+se Salz und weißem Pfeffer und etwas Öl im Mörser zerstoßen. Den Rest des Öls einrühren. Wenn mehr Säure erwünsch ist, kurz vor dem Servieren etwas Zitronensaft hinzufügen.
  2. Für das Sandwich Aubergine und Zucchino mit dem Olivenöl bestreichen und mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Wer Lust und Zeit hat, lässt es 1 – 2 Stunden ziehen.
  3. Eine Grillpfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Aubergine und Zucchinischeiben darin von jeder Seite 4 Minuten anbraten. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Brötchen halbieren und mit der Schnittseite nach unten in derselben Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind.
  4. Jede Scheibe Brot mit einer großzügigen Menge piso bestreichen und dann das Sandwich mit abwechselnden Schichten von Gemüse und Käse beslegen. Mit den letzten Tropfen Piso und, falls gewünscht, Piri-Piri-Öl beträufeln.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Und 20 weitere saisonale Rezepte, die besser schmecken, findet ihr bei:

Kleiner Kuriositätenladen – Terrine aus gegrilltem Gemüse, Tomaporc und Pfefferbutter | trickytine – Beschwipstes Gurkeneis mit Gin, Tonic und Basilikum https://trickytine.com/beschwipstes-gurkeneis-mit-gin-tonic-und-basilikum | Lebkuchennest – Rote Bohnen-Brownies mit schwarzem Sesam | S-Küche – Tacos mit Sommergemüse und Steakstreifen – Super Summer Taco Fiesta Mexicana | Münchner Küche – Asiatischer Gurkensalat mit Erdnüssen & geröstetem Knoblauch | Jankes*Soulfood – Bunte Gemüse-Quiche | thecookingknitter – Pfannkuchen mit Erbsen und Mais | moey’s kitchen – Ofenrisotto mit grünen Bohnen und Haselnusskernen | Madam Rote Rübe – Zitronige Zucchinisuppe à la türkisch | Delicious Stories – Gefüllte Auberginenröllchen | Ina Is(s)t – Chinesisches Auberginen Gemüse mit Knoblauch und Chili | Möhreneck – Auberginen-Zucchini-Lasagne | Kochen mit Diana – Caponata | Pottgewächs – Dreierlei Relish von Gurke, Tomate und Paprika | Haut-Gout – Wildschweinburger mit Radicchio, Zwiebelringen und selbstgemachter Mädesüßsamen-Mayonnaise | ZimtkeksundApfeltarte – Zucchini-Zitronen-Kuchen | Feines Gemüse – Ratatouille-Tarte | Ye Olde Kitchen – Grillgemüse-Sandwich | pastasciutta.de – Ruut un Wiess | Schlemmerkatze – Pasta mit Erbsen-Minz-Pesto

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten

Auf der Suche nach einem Rezept für Sommerpasta der 7. Runde bei Clara stieß ich auf das Rezept für

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten (1)

von Mark Bittman in der NY Times. Da der Mais hier noch nicht reif ist,nahm ich Dosenmais, was dem Geschmack keinen Abbruch tat. Besonders gut hat uns der Estragon dazu gefallen. Ein wirklich köstliches Pastarezept mit Sommergemüse.

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten Button-English

Menge: 3 Portionen

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten (2)

Eine herzhafte Pasta mit Sommergemüse, der die Maiskörner einen knackigen Biss verleihen.

Zutaten:

  • 3 Essl. Olivenöl oder 2 Essl. Olivenöl + 1 Essl. Butter
  • 175 Gramm Maiskörner von 2 – 3 Kolben, Ulrike: 250 Gramm Dosenmais
  • 110 Gramm Zwiebel oder Schalotten, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gehackt, etwa ¼ Teel., optional
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1 – 2 Zweige Estragon, fein gehackt
  • 600 Gramm Tomaten, fein gewürfelt
  • 250 grams Penne rigate n.41B004FIOZBI*

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Mark Bittman NY Times

ZUBEREITUNG

  1. Einen Topf mit Wasser und Salz für die Nudeln zum Kochen bringen. Das Öl in der Pfanne erhitzen, Maiskörner zufügen und unter Rühren anbraten, bis sie anfangen zu bräunen. Zucchini zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und ebenfalls anbraten, bis die Zucchini braun werden.
  2. Zwiebeln und ggf. Knoblauch zufügen und 5 Minuten mitdünsten, bis die Zwiebeln anfangen weich zu werden. Estragon zufügen und nach einer halben Minute die Tomaten. Die Pasta in das kochende Wasser geben und nach Packungsanleitung al dente kochen.
  3. Während die Pasta kocht, die Sauce weiterköcheln lassen, die Hitze reduzieren, wenn die Tomaten anfangen, zu zerfallen. Wenn die Sauce zu trocken wird, etwas Kochwasser von der Pasta zufügen. Wenn die Pasta gar ist, abgießen und mit der Sauce und dem restlichen Öl bzw. Butter vermengen.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein Beitrag zu Claras siebter Runde „Alle lieben Pasta!“ .
 
 
 
 

Pasta With Corn, Zucchini And Tomatoes

In Germany corn is mostly used as animal feed and for producing energy. Only a small part of corn is used for human consumption. This year we have a great summer, but less rain than usual has effects on the crop. The corn still has to grow so I used some canned corn for

Pasta With Corn, Zucchini And Tomatoes

Pasta With Corn, Zucchini And Tomatoes (1)

All the flavours of the fresh vegetables shine through, tarragon gives a nice taste of anise. A great summer pasta dish.

Pasta With Corn, Zucchini And Tomatoes Button-Deutsch

Yield: 3 servings

Pasta With Corn, Zucchini And Tomatoes (2)

Ingredients:

  • 3 tablespoons extra virgin olive oil, or 2 tablespoons oil and 1 tablespoon butter
  • 175 grams corn kernels from 2 or 3 ears; Ulrike: 250 grams
  • 290 grams diced zucchini or summer squash; from 2 or 3 small vegetables
  • 1 medium onion or 3 or 4 shallots, diced, about 110 grams
  • ¼ teaspoon minced garlic, optional
  • salt
  • pepper, freshly ground
  • 1 or 2 sprigs tarragon
  • 4 plum or 2 large tomatoes, diced; about 600 grams
  • 250 grams Penne rigate n.41B004FIOZBI*

SOURCE

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Mark Bittman NY Times

Instructions

  1. Set a large pot of water to boil and salt it. Put 2 tablespoons oil in a large skillet over medium-high heat and add corn. Cook, stirring occasionally, until corn begins to brown. Add zucchini and some salt and pepper. Cook, stirring occasionally, until zucchini begins to brown.
  2. Add onion or shallots and garlic if you are using it. Cook, stirring occasionally, until onion softens, about 5 minutes. Add tarragon and cook for 30 seconds, then tomatoes. Put pasta in boiling water and cook until tender but not mushy, 10 to 15 minutes.
  3. While pasta cooks continue to cook sauce, reducing heat when tomatoes begin to break down. If sauce dries out (with plum tomatoes, this is likely), add some pasta cooking water, about 1/2 cup at a time. When pasta is done, drain it, toss with sauce and remaining oil or butter, and serve immediately.

total time: 35 minutes
preparation time: 15 minutes
cooking/baking time: 20 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
Monthly Featured Ingredient: Corn!
 
 
 
For all other great Monthly Featured Ingredient: Corn! recipes visit the I heart cooking clubs site