Ossobuco – Rinderbeinscheiben in Rotwein aus dem SlowCooker

Beim Schinkenkauf beim Schlachter meines Vertrauens – es ist schließlich immer noch Spargelzeit, lachten mich zwei Rinderbeinscheiben an. Die durften mit.

Woran ich gutes Fleisch erkenne? Wenn das Fleisch aus der Region kommt und ich die Tiere, die für mich mein Leben lassen, theoretisch und praktisch auch besuchen kann. Wie z.B. bei Schlachterei Einfeld, Hof Steffen oder Ziegenhof Rehder. Gutes Fleisch hat seinen Preis und der liegt definitiv höher als beim Discounter, auch wenn uns gerade einer mit agressiver Werbung vom Gegenteil überzeugen möchte. Aber wie schon in der Einleitung zu unserem Kochbuch Slowcooker vegetarisch: Fleischlos kochen mit dem Crockpot 978-3000471391 * nachzulesen ist: Ich esse gerne Fleisch, aber genauso gern KEIN Fleisch. Aber wenn, dann mag ich artgerecht erzeugtes Qualitätsfleisch, wie z.B. von Feinheimisch-Mitgliedern.

Wörtlich übersetzt heißt Osso Buco Knochen mit Loch. Osso Buco milanese – Kalbsbeinscheiben nach Mailänder Art wird mit Weißwein und Kalbsfond hergestellt und mit Gremolata serviert. Meine beiden Rinderbeinscheiben sollten mit Rotwein in den SlowCooker wandern, da schmort das Fleisch schön langsam vor sich hin und erlaubt mir, andere Dinge zu tun, wie z.B. dem Unkraut im Garten den Kampf anzusagen. Mit Minutenpolenta ist die Beilage Thymianpolenta zu

Ossobuco – Rinderbeinscheiben in Rotwein aus dem SlowCooker

©Ossobuco - Rinderbeinscheiben in Rotwein aus dem SlowCooker

dann auch schnell gemacht. Dem Inschennör und mir hat es sehr gut geschmeckt.

Ossobuco – Rinderbeinscheiben in Rotwein aus dem SlowCooker

Menge:2 Portionen

©Ossobuco - Rinderbeinscheiben im SlowCooker

Ein Klassiker der italienischen Küche, der sich wunderbar für die Zubereitung im SlowCooker eignet.

Zutaten:

  • 2 Rinderbeinscheiben, die natürlich in den Keramikeinsatzes des SlowCookers passen müssen.
  • 10 Gramm Weizenmehl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Teel. Butter
  • 1 Teel. Olivenöl
  • 1 kl. Karotte, etwa 50 g
  • 1 kl. Zwiebel, etwa 70 g
  • 1 kl. Stange Sellerie, etwa 20 Gramm
  • 80 ml Rotwein
  • 100 Gramm Tomaten, geschält, entkernt, gehackt
  • 80 ml Rinderfond
  • 1/4 Teel. Thymian, getrocknet oder 1 Essl. frischen Thymian, gehackt

QUELLE

978-3000471391978-3000471391 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Michele Scicolone
The Italian Slow Cooker978-3000471391 *
ISBN: 978-3000471391

ZUBEREITUNG

  1. Damit die Beinscheiben beim Braten und Schmoren in Form bleiben, die Scheiben mit Küchengarn einmal um die Taille fixieren und dann, ähnlich einem Geschenk, den Faden nochmal kreuzförmig umwickeln
  2. Mehl, Pfeffer und Salz mit einander vermischen und dünn auf einem Stück Backpapier oder ähnlichem verteilen und die Beinscheiben auf den Schnittflächen damit panieren. In einer ausreichend großen Pfanne Öl und Butter erhitzen und die Beinscheiben von jeder Seite etwa 10 Minuten braun anbraten. Das gebräunte Fleisch in den Keramikeinsatz des SlowCookders geben.
  3. Das gehackte Gemüse – bis auf die Tomaten – zufügen und etwa 15 Minuten goldbraun braten. Mit Wein ablöschen und den Bratensatz vom Boden der Pfanne lösen. Tomaten, Thymian und Brühe zufügen, gut umrühren und über die Beinscheiben im Slow Cooker geben. Deckel aufsetzen und auf LOW 6 – 8 h garen, bis das Fleisch gar ist und sich fast vom Knochen löst.
  4. Das Küchengarn entfernen und auf cremiger Thymianpolenta servieren.

Topfgröße:1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 6,5 – 8,5 Stunden
Vorbereitungszeit:35 Minuten
Koch-/Backzeit: 6 – 8 h LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Rettet den Sonntagsbraten - denn weniger ist besser!
Dieses wunderbare Sonntagsgericht reiche ich zu Stephs Dauerevent ein.

9 thoughts on “Ossobuco – Rinderbeinscheiben in Rotwein aus dem SlowCooker

  1. Pingback: Rezepte für den 1,5-l-SlowCooker - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Cremige Thymianpolenta - kuechenlatein.com

  3. Julia

    Ossobuco ist mein Italien-Sehnsuchts-Spätsommer-Essen! Ich liebe es und denke dann immer zurück an einen wunderbaren Hochzeitstag mit Blick über sanfte Hügel, Sangiovese im Glas und Ossobuco aufm Teller! Schön, dass Du das Gericht auch mit Rot- statt Weißwein zubereitest. Mir gefällt die Variante deutlich besser! Wenn man Kalb nimmt, dann passt Weißwein sicher auch gut…

    Antworten
  4. Steph

    Mhhmm, Rinderbeinscheiben hab ich auch noch in meinem Gefrierschrank und Deine sehen hervorragend aus!
    Vielleicht sollte ich die Anschaffung eines Slow Cookers doch noch einmal überdenken ;o)

    Vielen Dank für Deine Teilnahme und das tolle Rezept!

    Antworten
  5. Suse

    Bin ich gerade froh, deine Seite entdeckt zu haben!
    Eine Fundgrube für Hobbyköche ist das hier! Vielen Dank!

    Liebe Grüße,
    Suse

    Antworten
  6. Pingback: Wochenrückblick 46/15 « Katzenleben

  7. Pingback: With nose and tail: Earl Grey und Brownie #Projekt Ochse - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*