Supplì alla Gorgonzola con Basilico

Sohn Nr. 1 wünschte sich dieses Gericht und ahnte nicht, dass er dafür eingespannt würde. Da die Risottomasse am besten über Nacht durchkühlen sollte und ich keine Zeit hatte, das am Vorabend zu kochen, musste eben John Kabys ‚ran. Nun weiß er, wie man Zwiebel und Knoblauch weich brät, was ablöschen bedeutet und wie man Risotto kocht. Nach einer Kurzeinweisung habe ich das Haus verlassen und als ich zurück kam, war alles erledigt. Die Knödel haben wir dann nächsten Mittag gemeinsam geformt und anstatt in der Friteuse in der Pfanne zubereitet.

Supplì alla Gorgonzola con Basilico

Supplì alla Gorgonzola con Basilico

Ein sehr leckeres Gericht, das bei allen Familienmitgliedern gut ankam.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Supplì alla Gorgonzola con Basilico
Kategorien: Reis, Käse
Menge: 4 PERSONEN

Zutaten

4 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel. fein gehackt
1     Knoblauchzehe, zerdrückt
250 Gramm   Arborio-Reis
500 ml   Geflügelfond
      Oder
      Geflügelfond mit Käsearoma
50 Gramm   Butter
75 Gramm   Parmesan, frisch gerieben
1     Gute Hand voll Frisches Basilikum
      Frisch geriebene Muskatnuss
75 Gramm   Gorgonzola
3 Essl.   Weizenmehl
2     Eier, verschlagen
100 Gramm   Frische Weißbrotkrumen
      Pflanzenöl zum Frittieren
      Salz

Quelle

Bild° Paul Gayler, Kochen mit KäseBild°
ISBN 3-88472-590-4
  Erfasst *RK* 05.06.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Es, sieht hübsch aus, wenn Sie die Reiskroketten zum Servieren mit Tomatensauce umgießen. Die Hälfte vom Olivenöl in einem schweren Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin bei milder Hitze weich braten, aber nicht bräunen. Den Reis einstreuen und gründlich verrühren. Den Fond in einem separaten Topf bis – zum Siedepunkt erhitzen. Etwas von dem kochend heißen Fond an den Reis gießen und rühren. bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Nach und nach den Fond unter ständigem Rühren zugießen, bis der Reis gegart ist, aber noch einen festen Kern hat. Die Butter und den Parmesan unterrühren, anschließend die Masse auf einem großen Backblech ausbreiten und abkühlen lassen.

Das Basilikum (ein paar Blättchen zum Garnieren zurückbehalten) mit dem restlichen Olivenöl im Mixer grob pürieren. Das Püree unter den abgekühlten Reis rühren. mit Muskat. Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur Weiterverarbeitung mindestens 2 Stunden, besser noch über Nacht, kühl stellen.

Mit nassen Händen aus den gut durchgekühlten Reis 12-16 Kugeln * formen. Den Gorgonzola in die entsprechende Anzahl von Stücken schneiden und je ein Stück in die Mitte eines Reisballes drücken. Den Reisball nachformen und darauf achten. dass der Käse überall von Reis bedeckt ist. Die Reisbälle zuerst im Mehl wälzen. dann im verschlagenen Ei drehen und zuletzt in die Brotkrumen legen und wenden.

Das Pflanzenöl in einer Fritteuse oder einem entsprechend hohen Topf erhitzen und die Supplì darin portionsweise 2-3 Minuten ausbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind. Die Reiskroketten auf Küchenpapier abtropfen lassen und, garniert mit den zurückbehaltenen Basilikumblättern. unverzüglich servieren.

MEIN TIPP: Supplì können Sie auch mit normalem gekochtem Reis zubereiten, den Sie darin mit diversen Zutaten füllen. Zu meinen Lieblingsfüllungen gehört eine Mischung aus sautierter Hühnerleber, Schinken und Wildpilzen. Die Vegetarier unter Ihnen sollten einmal Folgendes probieren: sonnengetrocknete Tomaten und gebratene Auberginen und natürlich Gemüsefond anstelle von Geflügelfond.
* großer Eisportionierer

=====

°=Affiliate-Link zu Amazon

2 thoughts on “Supplì alla Gorgonzola con Basilico

  1. willi (Gast)

    ein leckeres wenn auch aufwendiges Gericht
    Für mich als vegetarischer Käseliebhaber ein leckeres wenn auch aufwendiges Gericht, weengleich ich statt des Hühnerfonds etc lieber Gemüsebrühe nehme

    Antworten
  2. Vibi (Gast)

    You know Ulrike, I really enjoy visiting your blog… I don’t understand a thing and I love it, for it forces me to look beyond the words and try to learn more.
    Another thing I really like is your cooking’s international feel; you seem to love stepping out of your box and present us with interesting recipes from all over the world such as this one… which LOOKS ABSOLUTELY MOUTHWATERING!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.