Schlagwort-Archive: Schwarzwurzel

Schwarzwurzelsalat mit Quittenvinaigrette

Schatzsuche im Vorratsschrank
 
 
 

Susanne sah das Rezept bei Valentinas-Kochbuch. Ich hatte noch Schwarzwurzeln von der Suppe übrig und ich besitze das Kochbuch Gemüse kann auch anders978-3833838439 *, aus dem es stammt. Nachdem ich das Buch aus der Kochbuchbibliothek holte, um mich an die Umsetzung des Rezeptes zu machen, förderte die Suche im Vorratsschrank sogar noch ein paar vergesse Macadamia-Nüsse zutage. Somit lieferte Susanne** geradezu eine Steilvorlage für ihr eigenes Event. Wie es auch schon bei Valentinas-Kochbuch heißt: Der

Schwarzwurzelsalat mit Quittenvinaigrette

Schwarzwurzelsalat mit Quittenvinaigrette

ist eine Offenbarung. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer, dass ich mein Quittengelee von Früchtemeer in meinem Lieblingssupermarkt käuflich erworben habe. Aber besser könnte ich das Gelee auch nicht herstellen.

Schwarzwurzelsalat mit Quittenvinaigrette

Menge: 1 Portion

Rezept für Schwarzwurzelsalat, bei dem das Quittengelee in der Vinaigrette den besonderen Pfiff verleiht.

Zutaten:

  • 4 Teel. Apfelessig
  • 200 Gramm Schwarzwurzeln
  • Salz
  • 50 ml Milch
  • 15 Gramm Quittengelee, etwa
  • 1 Teel. Dijonsenf
  • 1/2 Teel. Sherryessig
  • schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Teel Lemon Myrtle
  • frisch geriebene Tonkabohne
  • 1 Essl. Walnussöl
  • 10 g Macadamia-Nusskerne

QUELLE

97838338384399783833838439 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Bettina Matthaei
Gemüse kann auch anders:
Vegetarische Rezepte für jede Jahreszeit
978-3833838439 *
ISBN: 978-3833838439

ZUBEREITUNG

  1. 500 ml Wasser mit dem Essig mischen. Schwarzwurzeln in kaltem Wasser schälen (Einweghandschuhe verwenden!) und sofort in das Essigwasser legen. Stangen einzeln herausnehmen, längs halbieren oder vierteln, dann schräg in ca. 3 cm lange Stifte schneiden. Bis zur Verwendung im Essigwasser lassen.
  2. 500 ml frisches Wasser mit Salz und der Milch zum Kochen bringen. Die Schwarzwurzeln in ein Sieb abgießen und waschen. In die kochende Flüssigkeit geben und in 15 Min. garen. Die Schwarzwurzeln sollten noch einen sanften Biss haben.
  3. Quittengelee mit Senf, Essig und Salz in einem kleinen Topf unter Rühren bei kleiner Hitze erhitzen, bis sich das Gelee aufgelöst hat. Mit Pfeffer, Lemon Myrtle und Tonka würzen. Nach und nach das Öl unterschlagen.
  4. Schwarzwurzeln abgießen, mit der Vinaigrette übergießen und zugedeckt mind. 2 Std. durchziehen lassen, dabei öfter wenden. Vor dem Servieren die Macadamianüsse in möglichst feine Scheiben schneiden, ich habe keinen Nusshobel. Den Salat mit den Nüssen bestreuen.

Gesamtzeit: 45 Minuten + 2 h Mariniertzeit
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

** 29.03.2018 https://magentratzerl.net/schatzsuche-im-vorratsschrank-das-dauerevent/ nicht mehr verfügbar.

Schwarzwurzel-Cremesuppe

Wer zum Abendbrot eine Suppe löffeln möchte, macht sich morgens vor der Arbeit die Mühe und schält in kaltem Wasser die Schwarzwurzeln, gibt sie mit Fond und etwas Apfelessig in den Keramikeinsatz des Slowcookers und programmiert die Zeitschaltuhr auf die gewünsche Essenszeit. Dann muss bei der Heimkehr die Suppe nur noch püriert und abgeschmeckt werden und die

Schwarzwurzel-Cremesuppe

Schwarzwurzel-Cremesuppe

ist fertig zum Servieren. Gut schmecken tut sie auch noch

Schwarzwurzel-Cremesuppe

Menge: 2 – 3 Portionen

Langsam gekochte Suppe mit Schwarzwurzeln, die im Januar Saison haben.

Zutaten:

  • 600 Gramm frische Schwarzwurzeln, etwa 400 g geschält
  • 600 ml Hühnerfond, alternativ Gemüsebrühe
  • 1 Teel. Apfelessig
  • Salz
  • Milch
  • 3 Essl. Weißwein, trocken
  • 100 Gramm Frischkäse, ohne Verdickungsmittel

ZUM SERVIEREN

  • Petersilie, gehackt
  • Haselnüsse, gehobelt, geröstet

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
250 badische Kochrezepte

ZUBEREITUNG

  1. Die Schwarzwurzeln waschen, putzen und in 5 cm lange Stücke schneiden. Die Schwarzwurzelstücke mit 1 TL Apfelessig und dem Hühnerfond – für eine vegetarische Variante die Gemüsebrühe – in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Den Deckel aufsetzen und auf HIGH 5 – 6 Stunden weich kochen.
  2. 1/3 der Schwarzwurzeln aus der Brühe heben und in Scheiben schneiden.
  3. Die restlichen Schwarzwurzeln in der Brühe mit einem Stabmixer so lange mixen, bis ein glatter Brei entstanden ist, ggf. bis zur gewünschten Konsistenz mit Milch verdünnen. Die restlichen, in Scheiben geschnittenen Schwarzwurzeln dazugeben, und wieder kurz miterhitzen.
  4. Mit Salz abschmecken, Weißwein und Frischkäse unterrühren.
  5. Die Suppe mit Petersilie und Haselnüssen bestreut servieren.

Tipp: Wenn man die Schwarzwurzeln in kaltem Wasser schält, kleben sie nicht. Anschließend die Stangen in Wasser mit Mehl und einem Schuss Essig oder Zitronensaft legen, dann laufen sie nicht an. Vor dem Zurechtschneiden auf etwa 5 cm Länge kurz abspülen und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.

Topfgröße: 1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 5,5 – 6,5 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 – 6 Stunden auf LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Garten-Koch-Event Dezember: Schwarzwurzeln in Haselnuss-Kräutersahne

Kochevent 12/06**Das Thema Garten-Koch-Events im Dezember lautet Haselnuss. Bei der Haselnuss fallen mir eigentlich spontan immer Rezepte für Kuchen oder Süßspeisen ein. Beim Durchblättern der Rezepte für nicht-alltägliche Gemüsebeilagen des Weihnachtsjournals im Stern 49/2006 blieb ich bei

Schwarzwurzeln in Haselnuss-Kräutersahne

hängen. Das hörte sich sehr interessant an. Als dann auf unserem Wochenmarkt auch noch Schwarzwurzeln angeboten wurden, stand dem Rezept nichts mehr im Wege.

Die Schwarzwurzel gehört zur selben Familie wie Topinambur und enthält ebenfalls Inulin, das bei empfindlichen Menschen Verdauungsprobleme auslösen kann.

Schwarzwurzeln in Haselnuss-Kräutersahne

Sehr lecker! Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ich kann nachvollziehen, warum selbst Spitzenköche „back to the roots“ finden.
Eigentlich soll der Geschmack zwischen Sellerie und Rettich liegen, was wir allerdings nicht bestätigen konnten. Wir können den nur als typischen Schwarzwurzelgeschmack, eher erdig und etwas nussig, bezeichnen, der in der Kombination mit Haselnüssen noch angenehm verstärkt wird.

Das Schälen ist etwas mühselig, aber mit Handschuhen gut zu bewältigen.

Schrubben von Schwarzwurzeln Geschrubbte Schwarzwurzel

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

Titel: Schwarzwurzeln in Haselnuss-Kräutersahne
Kategorien: Gemüsebeilage, X-masjournal
Menge: 4-6 Portionen

Schwarzwurzeln in Haselnuss-Kräutersahne 009

1 Ltr. Milch
1 Zitrone; den Saft
Salz
1 1/4 kg Schwarzwurzeln
2 Essl. Haselnüsse, gehackt
100 Gramm Schalotten
1 klein. Knoblauchzehe
1/2 Bund Glatte Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
150 Gramm Schlagsahne
25 Gramm Butter
50 ml Wermut
125 ml Weißwein
Cayennepfeffer
Muskatnuss, frisch gerieben

============================ QUELLE ============================
Weihnachtsjournal Stern Ausgabe 49/2006
— Erfasst *RK* 09.12.2006 von
— Ulrike Westphal

1 Milch, 500 ml Wasser, Zitronensaft und 1 TL Salz irr einen Topf
geben. Schwarzwurzeln unter fließenden,. Wasser schrubben, schälen
sofort in die Milch legen, damit sie hell bleiben, und darin in ca.
20 Min. bissfest garen.

2 Inzwischen die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Schalotten und Knoblauch sehr fein würfeln. Petersilie in Streifen,
Schnittlauch in Röllchen schneiden. Sahne fast steif schlagen.

3 Schwarzwurzeln abgießen, kalt abbrausen und jede Stange quer
halbieren.

4 Schalotten und Knoblauch in der Butter fast weich dünsten.
Schwarzwurzeln dazugeben, mit Wermut und Weißwein ablöschen und fast
vollständig einköcheln lassen. Die Sahne, Kräuter und Nüsse
unterziehen, mit Salz, Cayennepfeffer und Muskat würzen.

:Zubereitungszeit: 45 Min.
:TIPP: Beim Schälen der Schwarzwurzeln Gummihandschuhe anziehen.

=====

weitere Schwarzwurzelrezepte bei Küchenlatein:

http://gaertnerblog.de/blog/2006/haselnuss-garten-koch-event/ nicht mehr verfügbar.