Steckrübensuppe mit Möhren

Am heutigen Freitag geht es bei Küchenlatein tatsächlich tier-frei zu, so ganz nebenbei und ohne direkte Absicht und dazu mit lauter Zutaten aus der Region. Na, ja, fast. Nachdem ich aus der Steckrübe des hessischen DFssgF-Paketes das Risotto von oberhessischer Stracke und Handkäse gekocht hatte, blieben genau noch 262 Gramm vorbereitet gewogene Steckrübe übrig. Die habe ich in Form einer Suppe vor 10 Tagen eingemacht und heute die

Steckrübensuppe mit Möhren

©Steckrübensuppe mit Möhren (2)

genossen.

Steckrübensuppe mit Möhren

Menge: 3 Weck®-Gläser à 370 ml

©Steckrübensuppe mit Möhren (1)

Suppe aus rein planzlichen Zutaten auf Vorrat eingemacht.

Zutaten:

QUELLE

Weck®Landjournal 1_2014

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Weck Landjournal 1/2014

ZUBEREITUNG

  1. Die Steckrüben und Möhren schälen, die Zwiebeln und die Knoblauchzehe pellen. Alles in Würfel schneiden.
  2. Das Rapsöl in einem entsprechend großen Topf erhitzen das Gemüse darin unten Rühren 5 Minuten anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Die Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Suppe zugedeckt etwa 35 Minuten köcheln lassen, das Gemüse soll ganz weich werden.
  3. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren. Nochmals abschmecken.
  4. In vorbereitete saubere Einkochgläser bis 2 cm unten den Rand füllen. Die Gläser mit Einkochring, Glasdeckel und EinweckKlammern verschließen. Bei 100 °C 90 Minuten einkochen.
  5. Zum Servieren die Suppe z.B. in der Mikrowelle erwärmen und mit den frischen Kräutern und Chiliringen bestreut genießen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

Print Friendly

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud