Cuisine francaise: Galettes complètes – Buchweizenpfannkuchen

Nun, die französische Küche kenne ich persönlich nicht wirklich. Ich war zwar im letzten Jahrtausend zum Sprachkurs in Grenoble und Cannes, aber daran kann ich mich kaum noch erinnern. Meine Sprachkenntnisse sind noch nicht einmal mehr rudimentär vorhanden, aber für kulinarische Genüsse aus Frankreich bin ich gerne zu haben. Gekocht habe ich schon Ratatouille in verschienen Varianten oder DEN Klassiker aus Lothringen: Quiche Lorraine. Ich verfolgte Sarah Wieners kulinarische Reise durch Frankreich am Bildschirm, wenngleich mir die Musik ziemlich auf die Nerven ging.

Bei Arte habe ich auch gerne die Sendung „Zu Tisch in …“ gesehen, als diese noch einen anderen Sendeplatz hatte. Eines meiner ersten Brote noch in grauer Vorblogger-Zeit war La gâche ou la brioche normande: Normannisches Hefebrot. Leider ist auf der interaktiven Landkarte die Normandie nicht verzeichnet. Bei der virtuellen kulinarischen Reise durch Frankreich für die Teilnahme am Blogger-Event in Hamburg kamen Galettes complètes: Buchweizenpfannkuchen, Pommes de terre à l’Auvergnate: Kartoffeleintopf und Salade de lentilles vertes: Linsensalat in die engere Auswahl. Schließlich gab Ella Danz‘ Steilufer. Angermüllers zweiter FallBild den Ausschlag. Die aus der Bretagne stammende Anna Floric fragt ihren Sohn Lionel und dessen Freund Jakob

»Was wünschen Sie denn zu Speisen, Messieurs?«

»Galettes!«kam die Antwort zweistimmig und wie aus der Pistole geschossen.[…]
»Machst du uns wieder Schinken und Käse auf die Pfannkuchen?«[…]

Die beiden Jungen saßen an dem langen, glatten Holztisch und stürzten sich mit Heißhunger auf dei Buchweizenpfannkuchen, die Anna in einer schweren, alten Eisenpfanne im Akkord für sie buck. Fast immer war eine Schüssel Teig für diese bretonische Spezialität vorrätig, denn er sollte vor dem Zubereiten mindestens einige Stunden geruht haben. […]

Sobald von dem heißen Schweineschmalz leichter Rauch aufstieg, goss Anna einen Schöpflöffel der dünnflüssigen Mischung aus Mehl und Milch in die Pfanne und sofort begann es knisternd zu brutzeln und köstlich zu duften. Lionel und sein Freund liebten eine deftige Variation.

Meine Version der

Galettes complètes: Buchweizenpfannkuchen

Galettes complètes - Buchweizenpfannkuchen 03


wird nicht mit Schweineschmalz sondern mit Sonnenblumenöl zubereitet. Der leicht nussige Geschmack des Buchweizens harmoniert sehr gut zu holsteinischem gekochten Schinken und Gruyère. Eine Portion ist für sich immer noch im Wachstum befindliche Teenager zu wenig, die vertragen gerne 2 Portionen davon.

Galettes complètes: Buchweizenpfannkuchen

Menge:6 Portionen

Galettes complètes - Buchweizenpfannkuchen

Für die Qualität eines jeden Pfannkuchen/Crêpe/Galette-Teiges ist die Zahl der Eier entscheidend. Sie machen den Teig locker und halten die Galette zusammen. An Eiern sollte nicht gespart werden. Die richtige Temperatur der Pfanne ist ausschlaggebend für den Erfolg. Sie darf nicht zu kalt sein, aber auch nicht so heiß, dass der Teig sofort stockt, wenn er hineingegeben wird. Er soll ja schließlich durch das Kippen der Pfanne noch überall hin verteilt werden. Die Pfanne darf nur leicht gefettet sein. Ideal ist eine flache gusseiserne Pfanne, bei der die Hitze gleichmäßig verteilt wird. Prüfen sie die Unterseite wirklich erst dann, wenn sich der Teig an den Rändern vom Pfannenboden löst. Weicher Teig reißt unweigerlich.

Zutaten

GALETTES

  • 250 Gramm Buchweizen, frisch gemahlen
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Eier, Größe L
  • 2 Essl. Sonnenblumenöl
  • 300 – 400 ml Milch, lauwarm

FERTIGSTELLUNG

  • 6 Eier, Größe M
  • 6 Scheiben Schinken, gekocht
  • ca. 200 Gramm Gruyère

Quelle

abgewandelt nach:
Zu Tisch in … der Bretagne

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Salz und Pfeffer vermischen. In der Mitte eine Vertiefung machen und die Eier dort hinein aufschlagen. Eier und Mehl mit einem Schneebesen verrühren. Jetzt kommt das Öl hinzugeben. Nach und nach die Milch dazugeben und ebenfalls unterrühren. Der Teig sollte keine Klumpen aufweisen und die Konsistenz süßer Sahne haben. Wenn Sie versehentlich zuviel Milch zugießen, geben Sie noch ein wenig
    Buchweizen in den Teig.
  2. Mindestens 30 Min. stehen lassen, damit die Pfannkuchen schön locker werden. Den Käse reiben. Eier und Schinken aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur annehmen.
  3. In einer flachen, teflonbeschichteten Pfanne oder einer gusseisernen Crêpe-Pfanne etwas Öl erhitzen, dann mit dem Schöpflöffel eine Portion Teig in die Pfanne geben und sofort mit einem Spachtel verteilen. Wenn die Unterseite braun ist, vorsichtig wenden. Ein
    aufgeschlagenes Ei schnell auf der Galette verstreichen, unverzüglich eine Scheibe Schinken darauf legen und alles mit etwas Käse überstreuen. Man faltet die Galette in der Mitte und legt sie noch ein weiteres Mal zusammen. Auf einem vorgewärmten Teller sofort servieren.

Gesamtzeit: 1 h

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit ohne Ruhezeit:15 Minuten

Tags: Frankreich, Galette

Ich hoffe, dass das Glück mir hold ist.

3 thoughts on “Cuisine francaise: Galettes complètes – Buchweizenpfannkuchen

  1. Susanne (Gast)

    Galettes complètes
    Oh, das lieben wir hier alle auch – und ich mache es immer genauso wie beschrieben. Und weil Buchweizenmehl hierzulande gar nicht so leicht zu bekommen ist, bin ich bei jedem Durchgang dankbar, dass ich eine Getreidemühle habe, mit der ich Buchweizenmehl herstellen kann – hurra!

    Antworten
  2. Christoph (Gast)

    Lecker!
    Ich bevorzuge auch ehr einen Pfannkuchen als Crepes, aber das liegt wohl daran, dass ich es eh immer etwas herzhafter mag. Pfannkuchen mit Käse und Pilzen könnte ich 3mal in der Woche essen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*