Schlagwort-Archive: Niederlande

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Highlight unseres Aufenthaltes in den Niederlanden war mittags der Besuch im „pannenkoekenhuis“, wo sich die Kinder nach Herzenslust die Pfannkuchen selbst belegen konnten. Ab und zu schaute dann auch Bing Busch vorbei; die kleinen Herren waren so begeistert, dass die Teller als Andenken mit mussten. So wird

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

ganz im Retro-Look auf diesem Teller serviert. Köstlich.

Der Pfannkuchentag wird in den Niederlanden seit 2007 begangen und startete als Werbeaktion. Sehr zur Freude der „Pannenkoekenhuizen“, die Pfannkuchen-Restaurants, die es in den Niederlanden überall gibt. Wer mehr über die niederländische Esskultur wissen möchte, clickt sich hier durch.

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Menge: 3 Portionen

Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen

Zutaten

TEIG

  • 300 Gramm Weizenmehl, Type 405
  • 3/4 Teel. Backpulver
  • 300 Gramm Wasser
  • 3 Eier Größe M

BELAG

  • 1 großer Apfel, entkernt, in dünne Spalten geschnitten
  • 125 Gramm Speck in Scheiben

QUELLE

978-3833110474*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Culinaria. Europäische Spezialitäten
ISBN: 978-3833110474

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und mit kaltem Wasser zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
  2. Unter Rühren die Eier hinzufügen.
  3. Eine mittelgroße Pfanne ohne Fett auf den Herd stellen und den Boden lose mit Speckstücken und Apfelspalten bedecken. Bei mittlerer Hitze den Speck leicht bräunen und das Fett dabei austreten lassen ist. Den Speck dabei einmal wenden.
  4. Den Pfannkuchenteig mittig in die Pfanne geben. Den Teig gleichmäßig verlaufen lassen und solange backen, bis die Oberseite nicht mehr feucht ist. Wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.
  5. Pfannkuchen mit der Belagseite nach oben sofort servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 

* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Apfel – außer Kuchen – bei Küchenlatein

Kulinarische Weltreise Niderlande

Die Rezepte meiner Mitreisenden sind hier verlinkt.

Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood

Die kulinarische Weltreise führt uns diesen Monat in die Niederlande. Urlaub in den Niederlanden machten wir in grauer Vorkinderzeit, mit Besuch im Rijksmuseum Amsterdam und nicht im Coffeeshop. Das zweite Mal besuchten wir vor etwa 20 Jahren mit den Kindern die Niederlande, als diese noch klein waren. Dort trafen wir auf Orry und seine Freunde.

Obwohl die Niederlande viel mit der Küche Schleswig-Holsteins gemeinsam haben, Muscheln, Matjes, Krabben oder bodenständige Eintöpfe, scheiden sich im Brotgeschmack die Geister. Allein der Gedanke an pindakaas als Brotaufstrich ruft bei mir sofort unangenehme Erinnerungen an durch die Erdnussbutter besonders gut am Gaumen klebendes weiches Brot hervor. Um so überraschter war ich, in dem Buch Baking Bread: Die besten Brotrezepte aus 28 Ländern Europas * gar kein weiches Frühstücksbrot-Ontbijtkoek sondern für den norddeutschen Gaumen geignetes

Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood

Niederländisches Tigerbrot - Tijgerbrood

zu finden. In diesem Brot befinden sich 50 Gramm Hanfsamen – deren Δ9-THC-Gehalte für einen Rausch nicht ausreichen. Dafür sie reich an Omega-3-Fettsäuren und verleihen dem Brot Biss und einen leicht nussigen Geschmack.

Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood

Menge: 1 Brot von etwa 1050 Gramm

Niederländisches Tigerbrot - Tijgerbrood

Seinen Namen hat das Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood von seiner aufgesprungenen Kruste, die paradoxerweise aber eher an ein Leopardenfell erinnert. Dazu wird das Brot vor dem Backen mit einem Brei aus Reismehl, kochendem Wasser, Zucker und Sesamöl bestrichen. Da Reismehl kein Gluten enthält, dehnt es sich nicht aus und es entstehen die typischen Risse. Die Breite der Risse wird durch die Dicke des Breis gesteuert. In Großbritannien, heißt das Tigerbrot übrigens Giraffenbrot, nach dem Tier, das die Römer „Kamelleopard“ – halb Kamel, halb Leopard – benannten.

Zutaten

TEIG

  • 280 Gramm Wasser, lauwarm
  • 0,8 Gramm Hefe. frisch
  • 600 Gramm Weizenmehl Type 550; Ulrike: ØLANDSHVEDEMEL
  • 100 Gramm Milch; Ulrike 1,5 % Fett
  • 10 Gramm Salz
  • 50 Gramm Hanfsamen, geschält – optional; Ulrike: Clasen
  • 10 Gramm Butter
  • 1 Essl. Sonnenblumenöl zum Einfetten, Ulrike: Hanföl

TIGERPASTE

  • 10 Gramm Hefe. frisch
  • 70 Gramm Wasser, lauwarm
  • 70 Gramm Reismehl
  • 10 Gramm Zucker, 2 Teel.
  • 2 Teel. Sesamöl, geröstet
  • 1 Prise Salz

AUẞERDEM

ZUBEREITUNG

  1. Für den TEIG das Wasser in eine große Schüssel geben und die Hefe darin ausflösen. Weizenmehl, Milch, Salz, Hanfsamen und Bugger zugeben und von Hand untermischen.
  2. Eine Schüssel mit Öl einfetten, den Teig hineingeben, abdecken und rund 20 Stunden bei Raumtemperatur auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
  3. Es handelt sich um einen No-Knead-Teig, der nicht geknetet aber nach 8 bzw. 16 Stunden gefaltet werden muss.
  4. Nach der Ruhezeit den Teig längswirken, also von allen Seiten in die Mitte falten, dann mit der Naht nach unten umdrehen. Mit beiden Händen auf einer nicht bemehlten Fläche zu sich ziehen, bie die Teigoberfläche schön gespannt ist. Auf Backpapier legen und abgedeckt etwa 50 Minuten gehen lassen.
  5. Für die TIGERPASTE alle Zutaten gut mischen und etwa 30 Minuten gehen lassen.
  6. Inzwischen den Bräter in den Backofen stellen und diesen auf 250 °C vorheizen.
  7. Den Teigling mit der Paste bestreichen, dabei sollte auf dem Backpapier möglichst wenig davon landen. Ulrike: Ging mit einem Teigschaber ganz einfach.
  8. Den heißen Bräter aus dem Backofen nehmen und das Brot mit dem Backpapier vorsichtig hineinsetzen.
  9. Den Deckel wieder auflegen und den Bräter wieder in den Ofen stellen. Das Brot abgedeckt 20 Minuten backen, dann den Deckel abnehmen, die Temperatur auf 190 °C absenken und weitere 20 Minuten backen.
  10. Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood vor dem Anschneiden mindestens 60 Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Kruste bleibt dabei knusprig.

Gesamtzeit: 22 Stunden
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Rezepte für Vla, das niederländische Nationaldessert mit der Konsistenz zwischen Pudding und Sauce:

Kulinarische Weltreise Niderlande

Die Rezepte meiner Mitreisenden: fluffig&hart: Poffertjes + Boterkoek – niederländischer Butterkuchen | zimtkringel: Hutspot | slowcooker.de: Stamppot met Kibbeling | magentratzerl: Königinnensuppe – Koniginnesoep | Brotwein: Matjes Brötchen + Bolletjes – Holländische Brötchen als witte und bruine bollen | SalzigSüssLecker: Gevulde Koeken | mein-dolcevita: Rijstevlaai- Reiskuchen aus Holland | Brittas Kochbuch Witlofstamppot met ham en kaas | Küchentraum & Purzelbaum: Original holländische Poffertjes | Chili und Ciabatta: Bokkenpootjes – ein niederländisches Gebäck | volker mampft: Krentenbollen – super weiche niederländische Rosinenbrötchen | Küchenmomente: Stroopwafel Taart mit karamellisierten Äpfeln

Dubbel Vla Vanille-Schokolade

Der Inschennör schmollte und kaufte Duo Vla von Zuivelhoeve im Supermarkt, weil ich so etwas ja nie mache. Ja nee, is klar ne?

Das Zutatenverzeichnis mit meiner „Lieblings“zutat Carrageen lässt mich diesen Werbespruch

 
 
Daher sind die Zuivelhoeve Desserts so herrlich lecker und geschmackvoll. Einfach unvergleichlich!

nicht nachvollziehen. Und das Produkt ist ebenfalls verbesserungswürdig, also war wieder selbermachen angesagt. Das ist eigentlich nicht weiter schwierig, das einzige Problem besteht darin, für den

Dubbel Vla Vanille-Schokolade

Dubble Vla Schoko-Vanille

den hellen und dunklen Vla gleichmäßig in Dessertschalen zu verteilen. Aber für den Anfang schon ganz ordentlich, oder? Geschmacklich ist das auf jeden Fall sehr viel besser als die Fertigpackung.

Dubbel Vla Vanille-Schokolade

Menge: 4-6 Portionen

©Dubbel Vla Vanille-Schokolade

Selbst gerührte niederländische Nationalnachspeise aus dunklem und hellen Vla

Zutaten:

  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Ltr Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 40 Gramm Speisestärke
  • 1 Vanilleschote
  • 60 Gramm Schokolade, 70 % Kakaoanteil

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Buurtaal.de

ZUBEREITUNG

  1. Von der Milch ca. 4 Essl. abnehmen, mit der Stärke verrühren und beiseite stellen. Die restliche Milch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen und dann eine Viertelstunde ziehen lassen. Das Ei mit dem Zucker schaumig rühren und die Stärke zu der Ei-Zucker-Mischung geben.
  2. Vanilleschote auskratzen und entfernen. Einen Teil der heißen Milch zur Ei-Mischung geben, gut durchrühren und anschließend die Ei-Mischung unter ständigem Rühren zur restlichen Milch geben. Alles nochmals aufkochen lassen. Wenn die Milch anfängt zu binden den Topf vom Herd nehmen und noch etwas weiterrühren.
  3. In einem zweiten Topf die Schokolade zerbröseln und mit ca. 520 Gramm heißem Vanille Vla übergießen. Die Schokolade unter rühren dabei schmelzen lassen und gleichmäßig verteilen.
  4. Beide Töpfe in ein kaltes Wasserbad stellen und unter Rühren abkühlen lassen, damit sich keine Haut bildet.
  5. Jetzt kommt der schwierige Teil: Schokoladen Vla und Vanille Vla gleichzeitig in Dessertschalen gießen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Minute

 
 

Selbst gemachter Vanillevla für Karin

Andere Länder andere Lebensmittel. Auch wenn viele denken, nur weil ich in Schleswig-Holstein wohne, habe ich es nah zur dänischen Grenze, stimmt das so nicht. Ich muss ich immer noch knapp 100 km fahren. Dafür lohnt(e) es sich kaum für die Literpackungen dänischen Joghurts extra über die Grenze zu fahren, der im letzten Jahrtausend „Kult“ war. Schon gar, wenn es den meterweise im Regal

©Velfrisk Joghurt (1)

meines Lieblingssupermarktes gibt. Was dem einen der Joghurt, ist anderen der Vla. Da fährt Frau auch gerne mit mir über die nur 5 km entfernte Grenze, in die Niederlande, um dann dubbelvla, bollertjes vanillevla oder auch karamelvla in Literpackungen zu kaufen. Ich kann die Begeisterung dafür nicht teilen: Mir war der bolletjes vanillevla zu süß und die bolletjes zu fetthaltig, ich musste nicht weiter probieren. Und der Blick auf’s Zutatenverzeichnis sagt auch warum:

Ingrediënten: halfvolle melk, wei, suiker, gemodificeerd maïszetmeel, 1,5% chocoladebolletjes, maïszetmeel, calcium, zout, aroma, kleurstoffen: annatto en curcumine, verdikkingsmiddel: carrageen

Das muss doch besser gehen. Hier wurde ich dann fündig. Karin, meiner Mitstreiterin beim wöchentlichen Conversation Course, habe ich versprochen, das Rezept nachzukochen, weckt es doch bei ihr Kindheitserinnerungen.

©Slow Cooker Brownies mit Vanillevla

Mir diente er dazu, einen Fehlversuch von Brownies genießbar zu machen. Der schmeckte wirklich gut, den rühr‘ ich doch lieber selbst, als den vom Inschennör nächste Woche aus den Niederlanden zu importieren zu lassen. Und Karin schmeckt er hoffentlich auch.

Edt 06.10.2014: Wir haben das Rezept noch leicht optimiert. Die Änderungen sind im nachfolgenden Rezept kenntlich gemacht.

Vanillevla

Menge: 4-6 Portionen

©Vanille Vla

Selbst gerührte niederländische Nationalnachspeise

Zutaten:

  • 3 Eier Edit 06.10.14: 1 Ei Größe M
  • 1 Ltr Milch
  • 50 Gramm Zucker Edit 06.10.14: 40 Gramm
  • 25 Gramm Speisestärke Edit 06.10.14: 40 Gramm
  • 1 Vanilleschote

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Buurtaal.de

ZUBEREITUNG

  1. Von der Milch ca. 4 Essl. abnehmen, mit der Stärke verrühren und beiseite stellen. Die restliche Milch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen und dann eine Viertelstunde ziehen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren und die Stärke zu der Ei-Zucker-Mischung geben.
  2. Vanilleschote auskratzen und entfernen. Einen Teil der heißen Milch zur Ei-Mischung geben, gut durchrühren und anschließend die Ei-Mischung unter ständigem Rühren zur restlichen Milch geben. Alles nochmals aufkochen lassen. Wenn die Milch anfängt zu binden den Topf vom Herd nehmen und noch etwas weiterrühren.
  3. Den Topf in ein kaltes Wasserbad stellen und unter Rühren abkühlen lassen, damit sich keine Haut bildet.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Minute

 
 

Ein Rezept für Dubbel Vla Vanille-Schokolade, hier treffen Schokoladenvla und Vanillvla auf bzw. aneinander