Metro Kochherausforderung Herbst: Das Menü

Gestern gab es eine neue Folge der Reihe „Kochen mit Stefanie“, wir trafen uns, um die Zutaten,



  • Nacken vom Duroc-Schwein
  • Feta
  • 1 Glas eingelegte Kapern
  • 1 Glas Senf
  • FRISCHE Pfifferlinge
  • 6,3 (!) Kilogramm Halloweenkürbis
  • 1 Kopf Weißkohl
  • 1 Glas Erdbeer-Blutorangen-Konfitüre
  • 1 Flasche Rotwein
  • Popcorn-Mais
  • 1 Glas Hibiscusblüten in Sirup

die ich am Freitag abgeholt hatte, zu verarbeiten. Wir beide fanden allerdings, dass der Schweinenacken zu reichlich in Kunststoff eingepackt war. Weniger wäre da mehr, der Umwelt zuliebe. Katze steuerte noch eingelegten Kürbis, Lufthansa Waldsalz und getrüffeltes Fleur de Sel bei.

Zutaten Stefanie

Aber nun zum Vier-Gänge-Menü, das wir meinen Herren servierten:

Riesenbeerensüppchen mit Pfifferlingen und gesäuerter Milchcreme von der glücklichen Weidekuh aus Schleswig- Holstein,
dazu Brot von aufgepopptem Mais.

Kürbissuppe mit käsigem Popcornbrot

Dreierlei vom hoffentlich Dithmarscher Weißkohlkopf

Dreierlei vom hoffentlich Dithmarscher Weißkohlkopf

bestehend aus

  1. Wüstenbrot Coleslaw unter Hibiskusblüte
  2. Krautsalat mit jahreszeitlich passenden Gewürzen eingelegtem Cucurbitaceae und kalt emulgierter Kapernsauce à la Vinz
  3. Kohlroulade gefüllt mit Trüffelsalz gewürzten Duroc-Geschnetzteltem, Camargue-Reis und Cantharellusschnipseln

als Hauptgang

Zum Dessert genossen wir

Mission erfüllt: Alle Zutaten zu einem köstlichen Menü verarbeitet, einen vergnüglichen Tag mit Frau Katze verbracht, der mit der Verkostung einiger Gerstendestillate endete, so dass der Tiger, der die Katze brachte, diese auch wieder abholen konnte.

Die noch fehlenden Rezepte werde ich nachreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*