Schlagwort-Archive: Aubergine

Eingemachte Caponata

Am Sonnabend lieferten Martina und Moritz Rezepte für die pfiffige Büroküche. Da sind einige schöne Ideen dabei und auch die gute alte „Kochkiste“ kommt wieder zu Ehren. Ich halte es da zur Zeit eher wie Anikó und koche auf Vorrat ein, dann habe ich immer eine schnelle Mahlzeit zur Hand.

Pünktlich zur Einmachzeit flatterte mir der Newsletter von Annemarie Wildeisen ins Haus, der ein Rezept für eingemachte Caponata lieferte. Vor der ersten Verwendung sollte die Caponata mindestens eine Woche ziehen, die ist schon lange um. Zeit, um die

Eingemachte Caponata

©eingemachte Caponata (1)

zum Mittagessen auf einem Toastie zu genießen.

©eingemachte Caponata (2)

Die Arbeit des Einkochens hat sich gelohnt, eine schnelle und köstliche Mahlzeit aus dem Vorratsregal.

Eingemachte Caponata

Menge: 4 Weck®-Gläser à 370 mlWeck®-Gläser à 370 * + 1 ½-Weck®-Glas à 580 mlWeck©-Glas *

© Eingemachte Caponata Collage

Dieses Rezept fängt den Sommer im Glas ein und rettet ihn in den Herbst hinüber, der Sommer Siziliens im Glas.

Zutaten:

  • 2 Auberginen, etwa 500 Gramm
  • 3 Zweige Stangensellerie, etwa 240 Gramm, gewürfelt
  • 2 Zwiebeln, etwa 220 Gramm, fein gewürfelt
  • 6 Zweige Basilikum, die Blätter
  • 650 Gramm Tomaten, enthäutet, entkernt, in Würfel geschnitten
  • 50 Gramm Rosinen
  • 100 Gramm Zucker braun
  • 3 Gramm Salz
  • 1 Teel. Pfeffer frisch gemahlen
  • 400 ml RotweinessigRotweinessig *
  • 50 ml Olivenöl
  • 4 Esslöffel Kapern, etwa 35 Gramm
  • 6 Esslöffel Pinienkerne, etwa 50 Gramm, Ulrike: Menge mit Cashew-Kernen ergänzt
  • 200 g Oliven grün, entsteint; Ulrike: Kalamata
  • Einmachgläser mit Einkochringen und Klammern

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Newsletter Annemarie Wildeisen

ZUBEREITUNG

  1. Den Stielansatz der Auberginen entfernen und in Würfel schneiden. Leicht salzen und 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In einer Pfanne die Rosinen mit dem Zucker, Salz, Pfeffer und dem Essig aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend mit dem Stabmixer kurz pürieren.
  3. Die Auberginenwürfel im Olivenöl unter gelegentlichem Wenden während etwa 8 Minuten goldbraun braten auf einem Teller beiseite stellen.
  4. Die Zwiebeln mit den Kapern und den Pinienkernen leicht anbraten.
  5. In einem ausreichend Topf Auberginen, angebratene Zwiebelmasse, Tomaten, Basilikum, , Oliven und Essigsudzum Kochen bringen. Heiß in Einmachgläser füllen, mit Einkochring, Glasdeckel und Klammern verschließen und 30 Minuten bei 100 °C im Dampfgarer einkochen

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten + Einkochzeit

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Ofen-Auberginen

Die

Ofen-Auberginen

©Ofen-Auberginen (2)

sind aus der Abteilung, keine Ahnung was wir essen wollen: Nehmen wir einfach ‚mal zwei Auberginen mit und sehen was sich daraus zaubern lässt. Dieses köstliche Gericht zum Beispiel, das in kurzer Zeit mit vorhandenen Zutaten im Haushalt herzustellen ist.

Ofen-Auberginen

Menge: 2 Portionen

©Ofen-Auberginen (1)

Trotz einfacher Zubereitung, punkten diese ofengerösteten Auberginen durch raffinierte Würzung. Sie benötigen nur 40 Minuten im Backofen.

Zutaten:

Aubergine

  • 2 große Auberginen, meine wogen zusammen 914 Gramm
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½-1 TL Cayennepfeffer
  • Meersalz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 2 EL Honig
  • 1½ EL = 12 Gramm Sesamsaat, weiß oder schwarz und weiß gemischt
  • 1/2 Zitrone, in vier Teile geteilt

Minz-Sauce

  • ½ Bund Minze
  • 200 g Joghurt, natur, Ulrike: 3,8 % Fett
  • Meersalz

QUELLE

978-3833843143 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Reisehunger: Die besten Rezepte
zwischen USA und Singapur
978-3833843143
ISBN:978-3833843143
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 220° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auberginen waschen und der Länge nach halbieren. Das Fruchtfleisch der Auberginenhälften mehrmals kreuzweise bis zur Schale hinein-, aber nicht durchschneiden, sodass ein Gittermuster entsteht. Großzügig mit Olivenöl einpinseln und gleichmäßig mit Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer bestreuen. Auberginen mit den Schnittflächen nach unten auf das Blech legen und ca. 20 Min. im Ofen (Mitte) rösten.
  2. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Auberginenhälften umdrehen. Nun die Schnittflächen mit Honig beträufeln, mit Sesam bestreuen und noch mal 15–20 Min. rösten. Die Auberginen sollen ein wenig zusammengeschrumpelt, komplett durchgebacken und die Schnittflächen appetitlich gebräunt sein. Andernfalls noch etwas weiterrösten und dabei eventuell den Grill dazuschalten (dann aber unbedingt neben dem Ofen stehen bleiben, die Auberginen können schnell verbrennen!).
  3. Für die Sauce die Minze abbrausen, trocken schütteln, sehr fein hacken und unter den Joghurt rühren (oder beides zusammen fein pürieren). Mit Salz abschmecken.
  4. Die Auberginen auf einem Teller anrichten. Mit ein wenig Zitronensaft beträufeln und den Minzejoghurt dazugeben. Das Fleisch der Auberginen ist so weich, dass man es aus der Schale löffeln kann.

Gesamtzeit: unter 1 h
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Langsam gekochte Auberginen mit Kartoffeln

Bei den Hauptgerichten geht noch was, deshalb serviere ich heute

Slow Cooker Auberginen mit Kartoffeln

©Slow Cooker Auberginen mit Kartoffeln (2)

Statt der Jalapenos haben wir unsere orangefarbenen Terrassenchilies verwendet. Das Gericht ist von angenehmer Schärfe, sofern es maximal lauwarm verzehrt wird. Heiß genossen wärmt es reichlich durch.

Lydia von The Perfect Pantry empfiehlt, das Salz erst am Ende der Kochzeit zuzufügen, weil sich sonst zu viel Flüssigkeit bildet. Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe das Salz gleich zu Anfang zugegeben und habe trotzdem die letzte halbe Stunde den Deckel auf dem Slow Cooker gelassen.

Slow Cooker Auberginen mit Kartoffeln

Menge:8 Portionen

©Slow Cooker Auberginen mit Kartoffeln (1)

Auberginen und Kartoffelm aus dem Slow Cooker heizen auch bei sommerlichen Temperaturen die Küche nicht auf und enthält gerade so viel Chili, dass man nicht zu sehr ins Schwitzen gerät.

Zutaten:

  • etwa 1000 Gramm Auberginen, in in Würfel von 1 cm Kantenlänge geschnitten, vorbereitet gewogen
  • 400 Gramm Kartoffeln, in Würfel von 1 cm Kantenlänge geschnitten
  • 200 Gramm Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 1 Teel. Ingwer, frisch gerieben
  • 6 Zehen Knoblauch, fein gewürfelt
  • 2 Chilischoten, Samen entfernt und fein gewürfelt
  • 1 Essl. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Essl. Pul Biber
  • 1 Essl. Garam Masala
  • 1 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 250 ml Rapsöl
  • 2 Teel. Salz
  • 1 – 2 Essl. Koriander, frisch gehackt: Ulrike: Wie immer durch Petersilie ersetzt.

QUELLE

Bild

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Indian Slow CookerBild
ISBN: 978-1572841116

ZUBEREITUNG

  1. In dem Keramikeinsatz des 6,5-l-Slow Cookers Öl, Gewürze bis auf das Salz, Zwiebeln und Knoblauch geben und gut miteinander vermengen. Dann die Kartoffel- und Auberginenwürfel zugeben, Salz zufügen und gut miteinander vermengen, so dass die Gemüsewürfel mit der Gewürzmischung überzogen sind. Der Keramikeinsatz ist gut gefüllt, aber die Auberginen fallen beim Kochen zusammen. Den Deckel aufsetzen und 2 Stunden auf HIGH köcheln lassen.
  2. Nach 2 Stunden gut umrühren, es soll sich Flüssigkeit am Topfboden angesammelt haben und die Auberginen sind ein wenig zusammengefallen. Ja nach Flüssigkeitsmege entweder mit (wenig Flüssigkeit) oder ohne (viel Flüssigkeit) Deckeln noch weitere 30 Minuten auf LOW weiter kochen.
  3. Mit Koriander bzw. Petersilie abschmecken. Bei Raumtemperatur mit Reis oder Raita servieren.

Topfgröße: 6,5 Liter Ulrike: Slow Cooker von BartscherBild
Gesamtzeit: 3 Stunde
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 2 Stunden 30 Minuten