Archiv der Kategorie: Brot

Abendschnitte – Eiweißbrot

Da das Brot in der Reha-Einrichtung nicht immer sachgerecht eingefroren und wieder aufgetaut wurde, verzichtete ich darauf, so dass ich drei Wochen wenig Kohlenhydrate und um so mehr Ballaststoffe in Form von Salat und Gemüse zu mir nahm. Zu viel Zucker macht mir ja schon länger Kopfschmerzen. Nun muss ich leider auch feststellen, dass ich zu viel Brot ohne ausreichend Ballaststoffe auch nicht mehr so recht vertrage, daher probierte ich das Rezept für die

Abendschnitte – Eiweißbrot

Abendschnitte – Eiweißbrot

aus der Sendung Visite vom 02.04.2024 (verfügbar bis 02.04.2026) aus. Ich muss sagen, das schmeckt wirklich gut und wirkt sich positiv auf meine Gesundheit aus. Es ist auch unkompliziert zuzubereiten und vielen käuflich zu erwerbenden Eiweißbroten überlegen, da die Proteine in ihrer natürlichen Form vorkommen und nicht hoch verarbeitet zugesetzt werden.

Abendschnitte – Eiweißbrot

Menge:1 Brot

Abendschnitte – Eiweißbrot

Kategorie: Brot, getreidefrei

Die Abendschnitte – Eiweißbrot kommtt ohne Getreidemehl aus und punktet mit erhöhtem Eiweiß- und Ballaststoffgehalt.

ZUTATEN

  • 85 Gramm Haferflocken
  • 85 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 52 Gramm Leinsamen
  • 27 Gramm gehackte Mandeln
  • 20 Gramm Chiasamen
  • 20 Gramm Ackerbohnen, gemahlen ** 16.05.2024
  • 20 Gramm Flohsamenschalen
  • 6 Gramm Salz
  • 12 Gramm Honig
  • 290 ml kaltes Wasser

QUELLE

abgewandelt von nach:
Visite 02.04.2024

ZUBEREITUNG

  1. Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Chiasamen, Ackerbohnen, Flohsamenschalen und Salz in einer Schüssel vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht. Den Honig und das Wasser – so kalt, wie es aus dem Wasserhahn kommt – dazugeben. Die Mischung entweder kräftig mit den Händen durchmengen Es ist wichtig, dass alles gut durchgemischt ist und keine Nester der einzelnen Zutaten entstehen.
  2. Die Masse 2 Stunden quellen lassen, damit eine schöne Bindung entsteht. Die Schüssel mit dem Teig dazu mit einem Tuch abdecken und an einem kühlen Ort stehen lassen. In der Zwischenzeit eine Kastenform * von 8 x 17,5 x 7 cm mit Backpapier auskleiden.
  3. Ackerbohnen Teigling Backform für Abendschnitte - Eiweißbrot

  4. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitzeaufheizen. Zum Formen des Teiges eine kleine Schüssel mit Wasser bereitstellen, die Hände und Arbeitsfläche gut befeuchten und den Teig aus der Schüssel holen und auf die Arbeitsfläche geben. Mit den nassen Händen den Teig zu einem Rechteck formen. Den Teig in die Backform geben und gut zusammenpressen.
  5. Das Brot 60 Minuten backen. Anschließend aus der Form stürzen. Weitere 60 Minuten backen, jeweils nach 15 Minuten das Brot einmal wenden, damit alle 4 Seiten einmal oben waren.

Gesamtzeit: 4 Stunden 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 2 Stunden

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

** Edit 16.05.2024: Ackerbohnenmehl oder Ackerbohnenschrot gibt es von der Wagner Mühle oder radelt wie Tanja zum „Türken“ und kauft dort 1 kg ganze Saubohnen – Tüm Bakla für 2,99 Euronen und schält diese vor dem zerkleinern.

Ganze Saubohne - Tüm Bakla

Franskbrød med kærnemælk – Dänisches Weißbrot mit Buttermilch

Ein dänisches Franzbrot mit Milch habe ich schon gebacken. Für dieses

Franskbrød med kærnemælk – Dänisches Weißbrot mit Buttermilch

Franskbrød med kærnemælk - Dänisches Weißbrot mit Buttermilch Franzbrot

kam meine größte Kastenform aus Weißblech aus Studententagen zum Einsatz, denn es ist noch lockerer als das mit Milch. Gut, dass im Hause Küchenlatein mit seinen „unbegrenzten“ Lagerflächen nichts wegkommt. Franskbrød bedeutet Franzbrot und ist die dänische Bezeichnung für Weißbrot aus Weizen. Laut dem Dänischen Wörterbuch leitet sich der Name vom deutschen Franzbrot ab und ist darauf zurückzuführen, dass der Verzehr von Weizenbrot unter anderem aus Frankreich in den dänischen Sprachraum kam.

Ein wirklich köstliches, einfach zu backendes Brot. Es eignet sich auch zum Toasten. Im Originalrezept steht, man solle eine 2,5-l-fassende Kastenform verwenden. Dann geht das Brot im Backofen bei Verwendung von frischer Hefe weit über den Rand der Form hinaus. Abgesehen von der „Pilzform“ ist es dann auch sehr weich. Meine Empfehlung daher, entweder die 5-l-Kastenform oder aber den Teig vor der Stückgare halbieren und in 2 2,5-l-Formen füllen. Auf jeden Fall macht das Franskbrød med kærnemælk – Dänisches Weißbrot mit Buttermilch süchtig.

Franskbrød med kærnemælk – Dänisches Weißbrot mit Buttermilch

Menge:1 Brot von ca. 890 Gramm, Kastenform von 33 x 15 x 10 cm

Franskbrød med kærnemælk - Dänisches Weißbrot mit Buttermilch Franzbrot

Kategorie: Brot, Dänemark

Ein gutes altmodisches Dänisches Weißbrot ist immer ein Renner und zum Glück leicht selbst zu backen. Die frisch gebackene Scheibe Franskbrød med kærnemælk mit einer dicken Schicht kalter Butter genießen.

ZUTATEN

  • 50 Gramm Butter
  • 300 ml Buttermilch, zimmerwarm
  • 20 Gramm Hefe = 5,6 Gramm Trockenhefe
  • 35 Gramm Zucker
  • 1/2 Teel. Kardamom, gemahlen
  • 1 Ei, Größe M
  • 500 Gramm Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630
  • 1 1/2 Teel. Salz = 9 Gramm

BESTREICHEN UND BESTREUEN

  • 1 Ei zum Bestreichen, verquirlt
  • 3 Essl. Mohnsamen, weiß oder blau

QUELLE

Spisbedre

abgewandelt von nach:
Spis Bedre

ZUBEREITUNG

  1. Buttermilch in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und zur Buttermilch hinzufügen. Die Mischung abkühlen lassen, bis sie sich warm anfühlt. Die Hefe in die warme Mischung bröckeln, Zucker, Kardamom und Ei hinzufügen und gut verrühren. Das Mehl dazugeben
    und leicht verrühren.
  2. Salz hinzufügen und den Teig auf mittlerer Stufe mit der Küchenmaschine 5-8 Minuten lang gründlich kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Die Teigschüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde lang gehen lassen. Je nach Teigbeschaffenheit ggf. 1 – 2 Stretch & Fold.
  3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche geben und zu einem
    länglichen Laib formen. Das Brot in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform von 33 x 15 x 10 cm (4,95 l) legen, die Form abdecken und erneut 40 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  5. Das aufgegangene Brot mit einem scharfen Messer in der Mitte einschneiden. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit Mohn bestreuen.
  6. Das Brot in den Ofen schieben und 40 Minuten goldbraun backen, oder bis es in der Mitte durchgebacken ist.

Gesamtzeit: 2,5 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Landbrot nach französischer Art- La Miche

Micha hatte das Rezept für das

Landbrot nach französischer Art- La Miche

Landbrot nach französischer Art- La Miche

aus der Welt am Sonntag, meins stammt von den Küchengöttern. Lust, wieder mehr Brot selbst zu backen, bekam ich nach dieser NDR-Doku Unser Brot – Unsere Bäcker, das Video ist noch bis zum 25.10.2025 verfügbar. Und als Foodfreak auch noch im Fediverse auf die Miche von Arnd Erbel hinwies, kramte ich die Rezepte wieder hervor. Der wesentliche Unterschied zwischen dem in der Welt und den Küchengöttern ist die Salzmenge und die Art der Mehle.

Und wie Micha merke ich an, dieses Brot mit dieser hohen Teigausbeute nichts für Anfänger ist. Der erste Versuch mit 20 Gramm Salz ließ Wünsche bei der Krume offen, dies ist der zweite Versuch mit 18,5 Gramm Salz.

Auch hier ist noch Luft nach oben, aber geschmacklich ist das wirklich top. Und von allen bisher gebackenen französischen Landbroten, die am Ende des Beitrages aufgeführt sind, hat dieses hier die schönste Krume.

Das „Teigfalten in der Luft“ ist gar nicht so dramatisch, wie es sich liest. Es verleiht dem Teig eine erstaunliche Stabilität. Und da – bis auf das Kneten und Falten – für das Landbrot nach französischer Art wenig aktives Handeln notwendig ist, lässt sich das gut in den Alltag integrieren.

Landbrot nach französischer Art- La Miche

Menge: 1 Brot von etwa 700 Gramm

Landbrot nach französischer Art- La Miche

Kategorie:Brot , Frankreich

Dieses Rezept für ein Landbrot nach französischer Art- La Miche stammt von dem fränkischen Bäcker Arnd Erbel, dem Brotrebellen. Einfach gut!

ZUTATEN

  • 5 Gramm frische Hefe, in Portionen von 2 x 2,5 Gramm
  • 150 Gramm Weizenmehl Type 550 oder 1050; Ulrike: 1050
  • 20 Gramm Salz; Micha und Ulrike: 18,5 Gramm
  • 200 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 200 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 100 Gramm Roggenmehl Type 1150 + etwas Mehl zum Bestäuben
  • 30 Gramm Sauerteigansatz; optional ür zusätzliches Aroma, selbst gemacht)
  • 500 ml Wasser in Portionen von 150 ml, 50 ml und 300 ml
  • Öl für die Schüssel

QUELLE

abgewandelt von nach:
Küchengötter und Grain de Sel

ZUBEREITUNG

  1. Für den VORTEIG 150 ml lauwarmes Wasser mit 2 ½ g Hefe und dem Weizenmehl in einer Schüssel verrühren. Zugedeckt 6 Std. gehen lassen
  2. Für den HAUPTTEIG das Salz mit 50 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis es sich aufgelöst hat. 300 ml Wasser mit der restlichen Hefe in einer großen Schüssel verrühren. Die Vollkornmehle, das Roggenmehl, den Vorteig und den Sauerteigansatz, sofern verwendet, dazugeben und verkneten. Den weichen Teig auf der Arbeitsfläche oder in der Küchenmaschine 10 Min. kräftig kneten. Dann wieder in die Schüssel geben und das Salzwasser unterkneten. Den Teig auf der Arbeitsfläche etwa 2 Min. weiterkneten, anschließend in einer leicht geölten Schüssel bei Zimmertemperatur etwa 2 Std. gehen lassen, bis das Volumen verdoppelt hat.
  3. Den Teig »aufziehen«: D.h. den weichen Teig mit nassen Händen hochheben, er »läuft« an den Seiten herunter, dabei wieder »zusammenklappen« und in die Schüssel legen. Den Vorgang dreimal wiederholen. Den Teig 30 Min. ruhen lassen und zugedeckt etwa 12 Std. kühl stellen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2 Std. stehen lassen. Einen Gärkorb mit Roggenmehl; Ulrike: Reismehl, bemehlen. Den Teig noch einmal »aufziehen«: Dafür auf der bemehlten Arbeitsfläche hochheben und über die Mitte zusammenlegen. Den Vorgang viermal wiederholen. Den Teig mit der bemehlten Seite nach unten in den Gärkorb legen und mit wiederverwendbarer Abdeckhaube abdecken. Etwa 4 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, dann im Kühlschrank noch mindestens 1 Std. ruhen lassen.
  5. Einen Backstein in die Mitte des Backofens schieben. Den Backofen auf 240° (Ulrike: Miele H 5361 Klimagaren 250 °C, ! Dampfstoß) vorheizen. Teigling auf einen bemehlten Brotschieber stürzen und den Laib mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Das Brot in den Ofen einschießen, Dampfstoß auslösen und nNach 10 Min. die Backofentemperatur auf 220° reduzieren und das Landbrot nach französischer Art- La Miche in etwa 40 Min. fertig backen.

Gesamtzeit: 28 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr französische Landbrote bei Küchenlatein