Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill

Der Sommer meint es gut mit uns hier im Norden Deutschlands. Da bleibt die Küche gerne kalt, doch was zubereiten? Ein Blick in den Kühlschrank förderte eine halbe Gurke und einen Joghurt mit Mindesthaltbarkeitsdatum im Juli, ein richtiger Schatz im VorratsKühlschrank**, zutage. Genau die richtigen Zutaten für

Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill

©Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill (1)

Minze gibt es reichlich im Garten und Dill schlummerte in der Tiefkühltruhe. Herausgekommen ist eine sehr erfrischende kalte Suppe für warme Sommertage, die im Nu zubereitet ist. Kaum hatte ich die Suppe fertig, kam ein kurzer erfrischender Regenschauer, so dass die Suppe drinnen verzehrt wurde.

Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill

Menge: 1 Portion als Hauptspeise

©Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill (2)

Erfrischende kalte Suppe mit wenigen Zutaten.

Zutaten:

  • 150 Gramm Joghurt, meiner hatte 3,8 % Fett
  • 1/2 Salatgurke, gewaschen und entkernt
  • 1/2 Bund Minze, gewaschen, Blätter abgezupft
  • 1 Essl. Dill, gehackt, TK oder frisch
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmel gemahlen, mehr oder weniger nach Geschmack
  • 1 Prise Koriander, gemahlen
  • 1/2 Zitrone, der Saft
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

eigenes Rezept von Ulrike Westphal

ZUBEREITUNG

  1. Gurke in Stüce schneiden.
  2. Gurkenstücke, Kräuter, Joghurt, Gewürze und Zitronensaft für die Suppe fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gesamtzeit: 20 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten

 
 

** 29.03.2018 https://magentratzerl.net/schatzsuche-im-vorratsschrank-das-dauerevent/ nicht mehr verfügbar.

3 thoughts on “Kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Minze & Dill

  1. Susanne

    Also, zum Einen könnte ich so eine Suppe grad brauchen…so zur Kühlung, uff.
    Und zum anderen: Ulrike, dir gebührt der Platin-Orden am güldenen Bande für das Mitmachen bei der Vorratsschrank-Geschichte. Ich liege auf den Knien vor dir, so quasi und virtuell :-)

    Antworten
  2. Pingback: Schatzsuche im Vorratsschank – Zusammenfassung von Runde 5 – magentratzerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*