Nickys Vanillekuchen

Shermin lädt zum bibliophilen-kulinarischen Blog-Event ein, das war der Anstoß, den frau manchmal braucht. Ich lese gerne, vor allem Krimis, aber auch anderes. Und wenn da noch etwas zu Essen drin vorkommt, um so besser. Einige Bücher wie z.B.

978-3899776775978-3899776775 *   978-3899777079978-3899777079 *   978-3899777970978-3899777970 *   978-3462042870978-3462042870 *   978-3809025016978-3809025016 *

haben mich zum Kochen von Grüner Grütze, Galettes complètes – Buchweizenpfannkuchen, Rinder- und Stout-Eintopf mit Kartoffel-Pastinaken-Püree, Bouneschlupp und Granatapfelsuppe angeregt.

Schon seit 2009 möchte ich ein Rezept aus dem Buch Falscher Hase: Als Spionin bei den SpitzenköchenBild ausprobieren. Also packte ich die Gelegenheit beim Schopf und blätterte das Buch durch bis zu Nicky Vanillekuchen durch.

»Vanillekuchen« schrie er. »Wir wollen Vanillekuchen backen«. […] Als ich anschließend meine ruinierte Küche betrachtete, dachte ich, dass das Leben doch schön war.
Als ich am nächsten Morgen aufwachte, lag Nick neben mir, an die schnurrenden Katzen gekuschelt. Ich betrachtete ihn und sog den Duft nach Vanille und verbranntem Zucker ein, der immer noch in seinen Haaren haftete. Als er die Aufgen aufmachte, blieben wir noch eine Weile liegen und berieten flüsternd unsere Pläne für den Tag.

Ruth Reichl ist in diesem Kapitel nicht gerade glücklich mit ihrem Job und ihr Sohn zeigt ihr, was wirklich wichtig ist. Solche Momente kann ich gut nachempfinden, einen Vanillekuchen zu backen ist da sehr hilfreich, auch wenn die Küche danach aussieht, wie nach einem Bombeneinschlag

©Nickys Vanilla Cake (2)

Ich habe diesen köstlich, luftigen Kuchen in einer Kastenform zubereitet, hier wird er in einer Bundt-Form gebacken. Frau Reichl empfiehlt, den besten Vanille-Extrakt zu benutzen, der angeboten wird. Ich schwöre da auf eigene Herstellung

Nickys Vanillekuchen

Menge: 1 Kastenform von 2,4 l 25x12x9,5 cm

©Nickys Vanilla Cake (1)

Ein köstlicher Kuchen aus der Kastenform

  • 225 Gramm Butter, weich
  • 200 Gramm Zucker
  • 3 Eier Größe M
  • 250 Gramm Weizenmehl Type 405; Ulrike Dinkel
  • 1 Teel. Natron
  • 2 Teel. Backpulver; Ulrike: Weinsteinbackpulver
  • 1 Teel. Salz
  • 250 Gramm Schmand
  • 2 Essl. Vanilleextrakt; Ulrike: 2 Teel. waren vanillig genug.

QUELLE

Bild

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Falscher Hase: Als Spionin
bei den Spitzenköchen
Bild

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Kastenform entweder buttern und mit Mehl bestäuben oder einfach mit Backpapier auskleiden.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und gut verrühren
  3. Mehl, Natron und Salz vermischen und in die Buttermischung geben. Schmand einrühren und dann die Vanille hineingeben.
  4. Den Teig in die Kuchenform geben und 40 – 45 Minuten (Ulrike: Bei mir waren es 70 Minuten, ab 50 Minuten mit Alufolie abgedeckt) backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 20 Minuten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Koch-/Backzeit: 70 Minuten

*Affilate-Link zu Amazon

5 thoughts on “Nickys Vanillekuchen

  1. Shermin

    Ganz lieben Dank für deinen Beitrag zum Lesehunger. Bin direkt mal dem Link gefolgt – das Buch liest sich interessant und toll, das Rezept des Vanillekuchens allerdings noch mehr. Würde ich jetzt glatt ein Stückchen von nehmen. :)

    Antworten
  2. Richensa

    Habe den Kuchen heute als Sonntagskuchen nachgebacken, er war sehr gut, genau das richtige Maß an „sotschig“ und nicht zu sehr vanillig, aber genau die richtige Menge, um stimmungsaufhellend zu sein ;-)
    Danke für’s Rezept!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.