Petersilienwurzel-Cremesuppe

Besonders spannend bei der kulinarischen Weltreise finde ich, wie sich regionale Zutaten mit anderen Gewürzen „international“ zubereiten lassen. Petersilienwurzel ist lt. Zsófia Mautner eine der typischen Zutaten der ungarischen Küche und findet häufig Anwendung. Petersilienwurzel wird in vielen Länderküchen benutzt, aber in keiner so häufig wie in Ungarn. Die Petersilienwurzel ist optisch von der Pastinake

Pastinake und Petersilienwurzel

kaum zu unterscheiden. Während der Blattansatz bei der Pastinake eingesunken ist, wölbt sich dieser bei der Petersilienwurzel wie ein kleiner Berg nach oben, wie auf dem obigen Bild zu sehen ist: Links die Pastinake, rechts die Petersilienwurzel. Zudem hilft der Geruch, die beiden Gemüse zu unterscheiden. Riecht die Rübe eher herb und erdig, hat man eine Petersilienwurzel vor sich; ein süßlicher Duft zeigt eine Pastinake an. Bei dieser

Petersilienwurzel-Cremesuppe

Petersilienwurzel-Cremesuppe (1)

fanden verschiedene Verarbeitungsstufen der Petersilie Anwendung: Petersilienblätter und -wurzel gegart in der Suppe und frittierte Blätter sowie Wurzelscheiben zum Servieren auf die Suppe gestreut. Eine köstliche Suppe, um nach einem ausgiebigen Spaziergang wieder warm zu werden.

Bevor das Rezept für die Petersilienwurzel-Cremesuppe erscheint, hier noch weitere Beiträge mit ungarischem Hintergrund bei Küchenlatein:

Hamburg kochte! Ungarisch
Hamburg kochte! Ungarisch
Túros palacsinta
Túros palacsinta
Rindspörkolt in Rotwein
Rindspörkolt in Rotwein
Ungarisches Buttergebäck
Ungarisches Buttergebäck
Lescó – Letscho
Lescó – Letscho
Brot-Mohn-Auflauf
Brot-Mohn-Auflauf

Petersilienwurzel-Cremesuppe

Menge: 4 Portionen

Petersilenwurzel-Cremesuppe (2)

Das perfekte Winter-Soulfood, um schön warm zu werden: Petersilienwurzel-Cremesuppe gekrönt mit frittierten Petersilienblättern und Wurzelscheibchen.

Zutaten:

  • 50 Gramm Butter
  • 1 Zwiebel, etwa 70 Gramm, geschält, fein gehackt
  • 600 Gramm Petersilienwurzel, geschält, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
  • 4 große Bunde Petersilie; Ulrike: 30 Gramm TK
  • 1/2 Teel. Zitronenabrieb
  • 1 Essl. Sahne
  • Olivenöl

Zum Servieren

  • Petersilienblätter
  • Öl zum Frittieren
  • 30 Gramm Walnüsse, gehackt
  • Petersilienwurzelscheiben

QUELLE

Budapest Bites

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Zsófia Mautner
Budapest Bites
ISBN: 9789633107737

ZUBEREITUNG

  1. In einem ausreichend großen Kochtopf 25 Gramm Butter schmelzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, sie sollen nicht bräunen.
  2. Die Petersilienwurzelstücke zufügen und gut umrühren. Gemüsebrühe zufügen, mit Salz und Pfeffer sowie mit frisch geriebener Muskatnuss würzen. Deckel auflegen und etwa 15 – 20 Minuten garen, bis die Petersilienwurzelstücke weich sind.
  3. Wenn frische Petersilie verwendet wird, die Petersilienblätter in kochendem Wasser 1 Minute blanchieren und anschließend sofort in Eiswasser abkühlen.
  4. Die Suppe mit den Petersilienblättern pürieren. Für eine cremigere Konsistenz die Suppe durch ein Sieb streichen. Dann mit Zitronenabrieb, Sahne abschmecken und die eiskalte restliche Butter unterrühren.
  5. Für die frittierten Petersilienblätter, die gewaschenen und trocken gegetupften Petersilienblätter und ggf. Petersilienwurzelscheiben in heißes Öl geben. Die Suppe mit frittierten Petersilienblättern, -wurzelscheiben und gerösteten, gehackten Walnüssen servieren.

Gesamtzeit:3 Tage
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise Ungarn

weitere Mitreisende nach Ungarn:

Turbohausfrau: Suppe nach Paloczen-Art | SilverTravellers: Pörkölt – Ungarisches Gulasch mit Paprika | Küchenmomente: Ungarische Lángos | Backmaedchen 1967: Pogácsa ungarisches Gebäck | Zimtkringel: Ungarischer Apfelkuchen Almás pite | Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta + Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art + Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves | Coffee2Stay: Scharfes Paprikahuhn nach ungarischem Vorbild | Fränkische Tapas: Ungarische Fischsuppe mit Aischgründer Karpfen | magentratzerl: Paprikás krumpli + Ungarische Paprikapilze | Pane-Bistecca: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen | Brittas Kochbuch: Székelygulyás aka Szegediner Gulasch + Lángos aus der Heißluftfritteuse | slowcooker.de: Ungarische Mohnbuchteln mit Vanillesauce | Mein wunderbares Chaos: Ungarische Gundel-Palatschinken + Somlauer Nockerl im Glas | Brotwein: Szegediner Gulasch – Ungarisches Sauerkraut Gulasch | Paprika meets Kardamom: Hausgemachte ungarische Kolbasz (Paprikawurst) + Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders | volker mampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt| Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika + Túrós Csusza – Quarknudeln | Katja von Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel | Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch

30 thoughts on “Petersilienwurzel-Cremesuppe

  1. Pingback: Szegediner Gulasch - Ungarisches Sauerkraut Gulasch - Brotwein

  2. Pingback: Ungarische Lángos | Küchenmomente

  3. Ronald

    Danke für die Erklärung. Die Suppe klingt super lecker und ich bin schon sehr gespannt, wie sie schmecken wird. Danke für den Beitrag und das tolle Foto. Viele Grüße Ronald

    Antworten
  4. Pingback: Ungarische Gulaschsuppe Rezept - Brotwein

  5. Pingback: Somlauer Nockerl im Glas | Mein wunderbares Chaos

  6. Pingback: Lángos ganz einfach selber machen | Mein wunderbares Chaos

  7. Pingback: Ungarische Gundel-Palatschinken | Mein wunderbares Chaos

  8. Pingback: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen – Cabbage Roulade from Hungry – Pane Bistecca

  9. Pingback: Kulinarische Weltreise Ungarn: Mohnbuchteln | Langsam kocht besser

  10. Pingback: Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art – Chili und Ciabatta

  11. Pingback: Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves – Chili und Ciabatta

  12. Pingback: Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat – Chili und Ciabatta

  13. Pingback: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta – Chili und Ciabatta

  14. Pingback: Kulinarische Weltreise Ungarn- Beigel – Diós és mákos beigli – Kaffeebohne

  15. Pingback: Pörkölt - Ungarisches Gulasch mit Paprika

  16. Pingback: 31 Rezepte und Gerichte aus Ungarn – das beste der ungarischen Küche | volkermampft

  17. Pingback: Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders | Paprika meets Kardamom

  18. Pingback: Hausgemachte ungarische Kolbász (Paprikawurst) | Paprika meets Kardamom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.